Tour de France Numero 105, Etappe 4

Triumph, Tragödie, Trallala. The Tour is the Tour. Wir sind wieder dabei, bei der 105. Austragung der Tour de France.

Es geht in die Bretagne. 192 Kilometer sind es von La Baule nach Sarzeau im Département Morbihan. In La Baule gab es vor 30 Jahren einen Grand Départ der Tour de France.

Die Tour begann damals mit einem kuriosen Einzelzeitfahren über 1 Kilometer, das aber nicht für das Klassement gewertet wurde. Das Rennen, damals Préface genannt, ist als die kürzeste Etappe einer Tour de France in die Statistik eingegangen. Sieger war der Italiener Guido Bontempi (links im Bild).

Embed from Getty Images

Es wird heute ein erbärmliches Auf und Ab geben. Aber das ist nur ein blasser Vorgeschmack auf die Etappe morgen nach Quimper. Daher wird es wieder eine Sprintankunft geben. Wir werden sehen. Ich tippe mal auf Greipel den Gorilla, aber mehr aus Trotz.

Apropos Tiernamen. Bei der Tour gibt und gab es so einige: Federico Bahamontes – der Adler von Toledo. Hinault – der Dachs. Paolo Bettini – die Grille. Elefantino – Pantani. Und der Hai von Messina – Nibali.

Markiert mit , , .Speichern des Permalinks.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Bitte nicht wundern: nach dem Absenden verschwindet Dein Kommentar einfach und wird erst nach Freischaltung durch uns sichtbar -- also nicht mehrfach absenden!