„Steig! Nicht! Aus!“, der Pfeil von Brabant und das 10. Frühjahrstreffen der Nassrasierer – die Wochenvorschau vom 9.4. bis 15.4.

Foto: Katharina Wieland Müller / pixelio.de

Was nächste Woche auf uns zukommt
Foto: Katharina Wieland Müller / pixelio.de

Es ist Montag, und wieder einmal liegt eine Woche vor uns, die es in sich hat. Die Bayern, frisch gebackener Meister (zum 6. Mal in Serie) empfangen zum CL-Rückspiel den FC Sevilla, und wer denkt, dass 2:1 aus dem Hinspiel wäre irgendwie komfortabel, der versteht eher wenig von Fußball und kennt den FC Sevilla nicht. Ich erwarte am Mittwochabend ein enges, spannendes Match und wer von beiden Teams das Halbfinale erreicht, ist noch völlig offen. Die EuroLEague-Partie zwischen Marseille und Leipzig durfte nicht weniger spannend werden. Aber nicht nur Fußball-Fans kommen diese Woche auf ihre Kosten. Im Kino hat einer der besten deutschen Action-Thriller überhaupt Premiere, die Radsport-Saison kommt richtig ins Rollen und am kommenden Wochenende wird Hamburg zum Nabel der Nassrasur-Welt. Und das ist noch nicht alles…

Was gibt’s neues im Kino?einen richtig guten, deutschen(!) Action-Thriller. „Steig! Nicht! Aus!“ ist eine Mischung auf „Speed“ und „Nicht auflegen!“. Gut gemacht, sehr spannend, überzeugende Action!

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://youtu.be/FpcbGpk13Ps

Und dann ist da noch ein Film über einen Ex-Fußball-Profi, der sich mit Gangstern und Wettbetrug rumschlagen muss. Klingt ja interessant, zumal der Trailer von „Spielmacher“ ziemlich stylish ist. Ich glaub, ich geh rein.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://youtu.be/2gGHdsgwFrg

Bei den Blu-rays empfehlen wir die herausragende Dokumentation „Human Flow“ von Ai Weiwei über die 65 Millionen Menschen auf der Erde, die zur Zeit auf der Flucht sind. Wer diesen Film anschaut und dann noch das Wort „Obergrenze“ in den Mund nimmt, hat kein Herz.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://youtu.be/VEwmlaXIR9o

Die Sportsender. Eurosport lässt sich mit der ersten Live-Übertragung bis Mittwochnachmittag Zeit, dann gibt’s Radsport vom „Pfeil von Brabant“. Freitagmittag werden die Auslosungen von Champions League und EuroLeague übertragen. Samstag und Sonntag gibt’S dann Bilder von der Superbike-WM und am Sonntag werden auch die Radsportfreunde wieder bedient: Nachmittags können sie das Amstel Gold Race in Holland und den Coup de France verfolgen. Spätabends gibt’s dann noch Fußball aus der MLS, vielleicht dreht Zlatan wieder ein Ding.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://youtu.be/FruVZvtByH0

Sport1 eröffnet die Sportwoche am Montagabend wie gewohnt mit Regionalliga-Fußball, Bayern II gegen Wacker Burghausen.
Donnerstagabend ist dann EuroLeague angesagt, natürlich wird das Rückspiel zwischen Olympique Marseille und RB Leipzig übertragen. Freitagabend geht’s beim Eishockey ans Eingemachte das erste Finalspiel der DEL wird übertragen. Der Sportsamstag beginnt mit Motorsport aus Oschersleben, nachmittags gibt’S dann Regionalliga-Fußball (Kickers Offenbach gegen Waldhof Mannheim) und anschließend ein Eishockey-Länderspiel aus der Euro Hockey Challenge, Slowakei gegen Deutschland. Auch Sonntag gibt’s volles Programm: nach „Doppelpass“ gibt’s wieder Motorsport, dann das zweite Finalmatch der DEL, das Eishockey-Rückländerspiel gegen die Slowakei und am Abend noch ein Basketball-Spiel aus der BBL.

Und im Fernsehen? arte beginnt die TV-Woche um 22 Uhr 20mit einer Rarität des Spannungskinos, dem Serienkiller-Thriller „Memories of Murder“ aus Südkorea.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://youtu.be/zk1_UYW0zL4

Um 0 Uhr 25, ebenfalls auf arte, läuft die preisgekrönte Doku „Good Luck“ über Minenarbeiter in Serbien und Surinam. Danke für den Tipp, Robert!

Am Dienstag um 20 Uhr 15 erfreut Tele5 mit einem schönen Buddy-Fim, „Ein Freund von mir“ mit Jürgen Vogel und Daniel Brühl. Schöne, lässige Männer-Unterhaltung.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://youtu.be/HRE_NotP9MA

Mittwoch ist Champions-League-Abend, das ZDF überträgt – natürlich – das Rückspiel der Bayern gegen Sevilla. Parallel läuft ab 20 Uhr 15 auf 3sat eine hochinteressante Doku über Rudi Dutschke.
Donnerstag ist Serientag bei arte, diese Woche gibt’s skandinavische Krimis satt: ab 20 Uhr 15 3 Folgen der „Mord im Mittsommer“, anschließend geht’s für 5 Folgen „Norskov“ nach Dänemark.
Samstag gibt’s um 20 Uhr 15 den Box-Film „Southpaw“ als TV-Premiere auf ProSieben. Jake Gyllenhaal spielt den Boxer Billy Hope, der versucht, sein Leben und sein Temperament in den Griff zu bekommen. Die Handlung ist das Gegenteil von originell, aber der Streifen ist ganz gut gemacht.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://youtu.be/SJug2_h-wQg

Und am Sonntagabend ist für Freunde des „King of Cool“, Steve McQueen, um 21 Uhr 50 arte Pflicht. Da läuft „The Getwaway„, einer seiner stärksten Filme.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://youtu.be/-JTkmBc1JRc

Und nicht vergessen: Am kommenden Sonnabend, den 14.4., schlägt das Herz der Nassrasur-Welt in Hamburg. Ab 18 Uhr findet dort das halbjährliche forumsübergreifende Hamburger Treffen der Nassrasierer statt, und zwar zum zehnten Mal das diesmal zehnjähriges Jubiläum feiert! Wo? In der Innenstadt, im Franziskaner. Ich hab meine Fahrkarte nach Hamburg schon gebucht, wer mir also mal die Meinung geigen will, kann das bei ein paar Bierchen und leckerem Essen tun. Ich freu mich schon.

Euch allen eine schöne Woche, viel Spaß!

Jeden Montag erscheint die Wochenvorschau von „Männer unter sich“. Was Männer in den nächsten 7 Tagen interessieren könnte in total subjektiver Auswahl: TV, Sport, Kino, Musik, DVD, Events, was eben anliegt. Haben wir was vergessen? Sollen wir auf was hinweisen? Jederzeit gern, bitte die Kommentare benutzen oder unsere Mailadresse redaktion@maenneruntersich.de

 

Markiert mit , , , , , .Speichern des Permalinks.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Bitte nicht wundern: nach dem Absenden verschwindet Dein Kommentar einfach und wird erst nach Freischaltung durch uns sichtbar -- also nicht mehrfach absenden!