Winterspiele, Crazy Horse und das Samenspenderregistergesetz – die Wochenvorschau vom 5.2. bis 11.2.

Foto: Katharina Wieland Müller / pixelio.de

Was nächste Woche auf uns zukommt
Foto: Katharina Wieland Müller / pixelio.de

Seit bald acht Jahren schreib ich – mit tollen Kollegen zusammen – diesen Blog, und es macht mir fast immer einen Riesenspaß, täglich einen oder mehr Beiträge rauszuhauen. Nur eine Sorte Posts mag ich nicht, ihr ahnt es, die mit einem Namen und einem Kreuz im Titel, unsere Videonachrufe. An diesem Wochenende waren’s wieder zwei, Dennis Edwards von den Temptations, und Rolf Zacher, der wunderbare, schräge Rebell, den ich eigentlich für unsterblich gehalten hatte. Okay, „Lebbe geht weiter“, auch wenn’s manchmal schwerfällt. Die neue Woche ist da, sie bringt uns unter anderem die Olympischen Winterspiele und hoffentlich keine Posts mit dem Kreuz. Drückt die Daumen. Hier kommt die Wochenvorschau.

Unsere Kino-Empfehlung für diese Woche ist „Wind River“ ein sehr gut gemachter Oldschool-Krimi über einen Fährtenleser (klingt doof, aber ich weiß nicht, wie ich Tracker anders übersetzen soll) und eine FBI-Agentin, die gemeinsam einen Mord aufklären müssen.

Unsere Blu-ray der Woche ist eine DVD, die wir empfehlen, weil’s wirklich ein besonderer Film ist, der diese Woche erscheint: „Crazy Horse“ erzählt die Geschichte des legendären Oglala-Häuptlings Crazy Horse, genau, der unbeugsame Kerl, der sich geweigert hat, einfach so mit seinen Leuten ins nächste Reservat zu ziehen, und eine Rebellion angezettelt hat, Stichwort Little Bighorn. Ein Muss für Freunde des gepflegten Indianer-Films.

Die Sportsender. Am Freitag beginnen die olympischen Winterspiele, Eurosport nimmt am Donnerstag den Rund-um-die-Uhr-Sendebetrieb auf, das geht dann die nächsten Wochen so weiter.
Sport1 beginnt am Montagabend mit einer Live-Regionalliga-Partie, Hessen Kassel gegen Kickers Offenbach. Dienstagabend gibt’s Eishockey aus der Hockey Champions League, und wenn man am Mittwochabend Frauenvolleyball überstanden hat, wird man mit Deutschland-Australien von der Hallenhockey-WM belohnt. Vom gleichen Wettbewerb gibt’s am Donnerstagabend Polen-Deutschland, danach kommt Premier League Darts aus Cardiff. Freitagabend gibt’s ein Viertelfinale der Hallenhockey-WM, sonnabend sendet man die Halbfinals der Männer und Frauen, und Sonntag die Finals. Vor den Finals gibt’s Doppelpass, am Abend noch eine Partie der Basketball-BL. Ein rundes Angebot, wenn man sich für Hallenhockey interessiert.

Und im TV? Wichtige Sendungen versteckt die ARD sehr gerne, so zum Beispiel die für Samen spendende Männer hochinteressante Doku „Risiko Samenspende“, die um 23 Uhr 30 läuft und über das neue Samenspenderregistergesetz informiert? Warum so spät? Weil um 21 Uhr der Herr Plasberg die Affäre Wedel erneut breittreten darf. Wir prophezeien keinerlei Erkenntnisgewinn, dafür aber jede Menge Mutmaßungen und erneute Fußtritte auf die Unschuldsvermutung.
Dienstag/Mittwoch ist DFB-Pokal, die ARD überträgt am Dienstag Leverkusen Bremen, am Mittwoch Schalke-Wolfsburg. Kabeleins sendet um 20 Uhr 15 Clint Eastwoods Alter-Sack-Meisterwerk „Gran Torino„, im Anschluss um 22 Uhr 40 kommt dann eine Doku über den kernigsten Regisseur seit John Huston. arte lässt ab 21 Uhr 50 einen Themenabend zu Ingmar Bergman abschnurren, unter anderem wird sein Identitätskrisendrama „Persona“ gezeigt. Ich selber kann nach wie vor nichts bis wenig mit Bergman-Filmen anfangen, sorry.
Ebenfalls auf arte, aber am Donnerstagabend ab 20 Uhr 15: die letzten 3 Folgen der ambitioniert-schwermütigen BBC-Cop-Serie „River“, in der ein Polizist den Mord an seiner Partnerin aufklärt und im wahrsten Sinne des Wortes Gespenster sieht.
Und für Freitagabend empfehl ich schon wieder arte: um 21 Uhr 40 läuft eine Doku über die wiedervereinten Oldschool-Hardrocker „Guns ’n Roses“. Am Freitag beginnen auch die Olympischen Winterspiele, ARD und ZDF übertragen im Wechsel meist von 1 Uhr nachts bis 17 Uhr, Eurosport sendet rund um die Uhr.
Am Sonntagabend gibt’s auf Vox eine neue Folge der besten deutschen Kochshow, „Kitchen Impossible“. Tim Mälzer und The Duc Ngo versuchen, sich gegenseitig aufs Küchen-Glatteis zu locken. Wer sich nicht für Kochen interessiert oder seine Fernbedienung verloren hat, kann auf arte bleiben und sich Lee Marvin und ein beeindruckendes Staraufgebot in dem Kriegsfilm-Klassiker „Das dreckige Dutzend“ angucken.

Euch allen eine schöne Woche3, viel Spaß!

Jeden Montag erscheint die Wochenvorschau von „Männer unter sich“. Was Männer in den nächsten 7 Tagen interessieren könnte in total subjektiver Auswahl: TV, Sport, Kino, Musik, DVD, Events, was eben anliegt. Haben wir was vergessen? Sollen wir auf was hinweisen? Jederzeit gern, bitte die Kommentare benutzen oder unsere Mailadresse redaktion@maenneruntersich.de

Markiert mit , , , , , .Speichern des Permalinks.

One Response to Winterspiele, Crazy Horse und das Samenspenderregistergesetz – die Wochenvorschau vom 5.2. bis 11.2.

  1. Robert Hill says:

    Pflichtprogramm für „alte Säcke“ mit gesteigertem Interesse an (Sex) & Drugs & Rock’nRoll:

    Heute Abend, 20:15 auf One:
    „Love & Mercy“, knapp 2 Stunden langes, sehr gut gespieltes Biopic über Brian Wilson. Ihr wisst schon, den Mastermind der Beach Boys.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.