Delphine auf Droge, ein sterbender Gletscher und die Codes des Präsidenten – die Links der Woche vom 5.1. bis 11.1.

Jeden Freitag auf “Männer unter sich”: Links, die uns während der Woche untergekommen sind – Sport, Cartoons, Reportagen, Hintergründe zu unseren Artikeln usw. Männliche Themen zum Wochenende, viel Spaß!

Es ist Freitag, die zweite Woche des Jahres 2018 liegt fast hinter uns, und was für eine Woche das war. Neue Vorwürfe gegen Top-Schauspieler wg. sexueller Übergriffigkeit, diese Woche traf’s u.a. James Franco und Michael Douglas. Ist doch eigentlich ziemlich interessant, dass bisher ausschließlich vermögende Stars am Pranger landen. Schlecht bezahlte Klein- und Charakterdarsteller werden entweder nicht übergriffig, oder die Inbetriebnahme des Prangers lohnt nicht. Rein wirtschaftlich. Zur Tagesordnung: Wie jeden Freitag kommt hier unsere Übersicht mit Geschichten und Videos aus der Männerwelt.

Die Bilder der Woche: Wie ein Gletscher stirbt. Atemberaubend. (via kottke.org)

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://youtu.be/1vlHS0_32eI

Thema EDC: Braucht man eine Apple Watch? Ryan gibt im Gear Journal eine vernünftige Einschätzung.

Bindung statt Gene: wichtiges Urteil bezüglich Vaterschaft.

Richard Gutjahr berichtet von unfassbaren Erfahrungen mit Hate Speech. Was sind das für amoralische, prinzipienlose Arschlöcher, die die Kinder eines Gegners bedrohen?

James Damore, der Autor des „Google Memo“, verklagt Google wegen Diskriminierung von Männern. (Englische) Auszüge aus der Klageschrift gibt es hier zu lesen. Da Damore diesen Irrsinn mit Screenshots belegen kann, muss man annehmen, dass es bei Google zugeht wie in der Klapse (via Genderama).

Slavoj Žižek schreibt in der NZZ über übertriebene politische Korrektheit.

Wichtiger Beitrag zur #metoo-Debatte: Ruth Bergner erklärt bei heise, warum niemand auf Weinsteins klebrige Deals eingehen MUSSTE.

Nochmal #metoo: Im Perlentaucher lese ich, dass Charlotte Belaich sich in der „Liberation“ zum Aufruf der 100 Frauen, den Männer das „Recht zu belästigen“ (ich würde impuner eher mit „nerven“ oder „zu nahe treten“ übersetzen) äußert und schreibt, dass die „séduction à la française“ in Gefahr sei, und das zurecht:  „Französische Galanterie bestehe darin, die Frau auf ein Podest zu heben und sie zu beschützen, weil man sie als die schwächere ansehe.“ Typisch radikalfeministischer Tunnelblick: Auf die Idee, dass Männer galant sind, weil sie Frauen bewundern, kommt Mme. Belaich gar nicht.

Justizirrtum: Über 600 Tage sitzt ein wegen Missbrauch verurteilter Beamter im Gefängnis. Und dann stellt sich heraus, dass er unschuldig ist. Horror-Story.

Das Zitat der Woche ist bei Jason Kottke zu finden: Der zitiert einen Artikel aus 1983, in dem der Wissenschaftler Roger Fisher einen Vorschlag unterbreitet, wie man es dem amerikanischen Präsidenten erschwert, einen Atomkrieg anzufangen. Statt dem Präsidenten die Atom-Codes im Köfferchen hinterher zu tragen. Die Codes sollen in eine kleine Kapsel gepackt, die einem freiweilligen Navy-Offizier nahe dem Herzen implantiert wird. Dieser Freiwillige hat ein großes Messer dabei und folgt dem Präsidenten. Wenn der Präsident nach den Atom-Codes verlangt, gibt der Freiwillige ihm das Messer, damit der ihn umbringt, um an die Kapsel zu kommen. Bevor der Mann also die Atomraketen starten lässt, um Millionen unschuldiger Menschen zu töten, müsste er selbst einen Unschuldigen mit bloßen Händen töten. Faszinierendes Gedankenspiel. Ich denke, ich befürworte diesen modus operandi.

Sehr schönes Männer-Interview: Ulrich Tukur erzählt dem Tagesspiegel so einiges.

Coole Bierwerbung aus Kanada.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://youtu.be/K3lzaVpOVNU

Dass bei der NASA die besten Ingenieure der Welt arbeiten, ist allgemein bekannt. Jetzt hat ein ehemaliger NASA-Ingenieur eine technisch herausragende Leistung erbracht, die alles in den Schatten stellt: er hat die größte Gummipfeil-Pistole der Welt gebaut.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://youtu.be/57MKxz4pJKE

Diese Delphine: die Racker nehmen Drogen. Und zwar in Form von Pufferfischen. Everybody must get stoned… (via Awesomatik)

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://youtu.be/0EmsfyJ8U58

Noch kein Star_Wars-Film wurde so kontrovers diskutiert wie „Der letzte Jedi“. Bei Jason Kottke steht ein interessanter Diskussionsbeitrag: Sind die Jedi eher Samuari oder eher Ninja?

Zum Jazz der Woche. Kurz vor Weihnachten ist Keely Smith gestorben. Keely wer? Schwere Bildungslücke, die ich jetzt geschlossen habe. Grandiose Sängerin.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://youtu.be/38_DEHMV0QA

Euch allen ein schönes Wochenende, viel Spaß!

Markiert mit , , , , .Speichern des Permalinks.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Bitte nicht wundern: nach dem Absenden verschwindet Dein Kommentar einfach und wird erst nach Freischaltung durch uns sichtbar -- also nicht mehrfach absenden!