Django, die Londoner Sixdays und Amerikas Herzschlag – die Wochenvorschau vom 22.10. bis 28.10.

Foto: Katharina Wieland Müller / pixelio.de

Was nächste Woche auf uns zukommt
Foto: Katharina Wieland Müller / pixelio.de

Herzlich willkommen zur 41. Kalenderwoche, herzlich willkommen zu einer weiteren Woche in der der Filmproduzent Harvey Weinstein und dessen Umtriebe in diesem Blog keine Rolle spielen. Ich habe schlichtweg die Nase voll davon, mir derartige Diskussionen aufzwingen zu lassen. Wenn einmal um den halben Erdball herum ein Mann sich miserabel benimmt, übergriffig wird und mit dem Gesetz in Konflikt kommt, dann hat das erst mal nichts mit mir zu tun. Nein, ein Mann ist nicht grundsätzlich ein Täter oder  Mittäter Weinsteins, nur weil er einen ähnlichen Chromosomensatz hat. Grundsätzlich ist jeder Mann – bis zum Beweis des Gegenteils – eine ehrliche Haut, die versucht, sich mit Anstand durchs Leben zu schlagen. Wenn ein Kerl denn mal vom Wege abkommt ist und man ihm Dreck anhängen kann, dann möge das geschehen. Solange es sein eigener Dreck ist. Alless klar? So, die Weinstein-freie Woche wurde proklamiert, schauen wir, was sonst noch auf uns zukommt – die männlioche Wochenvorschau!

Was kommt ins Kino? Auf „Django – ein Leben für die Musik“ hab ich mich sehr gefreut. leider kann ich den Film nicht hundertprozentig empfehlen. Die Macharzt ist arg konventionell, und Hauptdarsteller Reda Kateb hat ein bisschen viel Distanz zwischen sich und Django Reinhardt gepackt. Der ganze Film lässt einen merkwürdig kalt.

Okay. Gehen wir auf Nummer Sicher. „Fack ju Göthe 3„. Hoffentlich ist diesmal der Film so komisch wie der Trailer.

Die Flaute bei den Blu-rays dauert an.

Die Sportsender. An sechs Abenden der kommenden Woche (ab Dienstag) überträgt Radportsender NUmero Uno Eurosport die Londoner Sixdays. Ansonsten gibt’s Fußball von der U17-WM und am Sonntag den Auftakt zum FIS-Weltcup.
RW Oberhausen gegen Bonner SC heißt die Regionalliga-Partie der Woche, mit der Sport1 am Montagabend den Live-Sendebetrieb eröffnet. Ansonsten konzentriert sich Sport1 in der kommenden Woche auf Frauentennis und überträgt die WTA FInals aus Singapore komplett. Am Sonnabend gibt’s noch ein wenig College Football, und dann den Sportsonntag, bestehend aus Doppelpass, Basketball-BL, Eishockey aus der DEL und schließlich dem Finale aus Singapur.

Zum Fernsehen, das diese Woche mit einem eher schwächlichen Programm daher kommt..
Dienstag und Mittwoch sind Pokalabende, das Erste sendet am Dienstag um 22 Uhr 15 eine Sportschau. Für Country-Freunde ein absolutes Muss: die herausragende Doku „Country Roads – der Herzschlag Amerikas“ aus 2013, die arte ebenfalls am Dienstag um 23 Uhr 50 sendet.

Mittwochabend gibt’s dann (wieder im Ersten) eine Live-Pokal-Partie, natürlich Leipzig gegen Bayern.
Sonnabend ab 23 Uhr sendet RTL  einen Boxkampf um die Schwergewichts-WM, Anthony Joshua gegen Carlos Takam. Sonntag geht dann eine gerade eben noch erträgliche Fernsehwoche zu Ende, und zwar um 22 Uhr 40 auf arte mit „Die wahren Abenteuer des André Heller“, einem ironischen Selbstportraits Hellers. Kann man auch gucken, wenn man Heller nicht mag, der Mann nimmt sich selbst wohltuend wenig ernst.

Euch allen eine schöne Woche, viel Spaß!

Jeden Montag erscheint die Wo henvorschau von „Männer unter sich“. Was Männer in den nächsten 7 Tagen interessieren könnte in total subjektiver Auswahl: TV, Sport, Kino, Musik, DVD, Events, was eben anliegt. Haben wir was vergessen? Sollen wir auf was hinweisen? Jederzeit gern, bitte die Kommentare benutzen oder unsere Mailadresse redaktion@maenneruntersich.de

Bitte teilt diesen Beitrag:
Markiert mit , , , , , .Speichern des Permalinks.

2 Responses to Django, die Londoner Sixdays und Amerikas Herzschlag – die Wochenvorschau vom 22.10. bis 28.10.

  1. Thies says:

    Zumindest eine Blu-ray-Neuerscheinung verdient Beachtung. Der Film „Jungle“ mit Daniel Radcliffe von Greg McLean („The Belko Experiment“) ist ein packender Survival-Thriller der eigentlich einen Kino-Start verdient hätte, aber nach seiner Premiere auf dem Fantasy Film Fest nun auf Scheibe etwas unter Wert verkauft wird. Sehr gute Figurenzeichnung und schwelgerische Natur-Aufnahmen ziehen einen direkt ins Geschehen, so dass ich als es ans Eingemachte ging, mit jeder Wendung zum Schlimmeren mitging. Ein echter Geheimtip.

  2. Danke für den Hinweis, werd ich mir bei nächster Gelegenheit reinziehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.