Bladerunner kommt zurück – die Wochenvorschau vom 2.10. bis 8.10.

Foto: Katharina Wieland Müller / pixelio.de

Was nächste Woche auf uns zukommt
Foto: Katharina Wieland Müller / pixelio.de

Okay, liebe Kollegen, ihr müsst jetzt ganz stark sein. nur schlappe 40 Jahre plus ein paar Zerquetschte kommt nach dem Original-Blade Runner die Fortsetzung „Blade Runner 2049“ in die Kinos. Und nein, wir werden jetzt nicht die arroganten Spaßbremsen markieren und die Nase über den ollen Film rümpfen, tun wir nicht, im Gegenteil, wir freuen uns auf die Fortsetzung und hoffen, dass ihr das ebenfalls tut. Wie dem auch sei, dem Film ist die Woche über nicht zu entkommen, selten wurde ein Sequel mit mehr Hype gestartet, aber… so what? Auch hollywood muss Geld verdienen, und ich bin verdammt gespannt, was ich am Donnertag bei meinem Kinobesuch zu sehen kriege. Für euch haben wir aber noch ein paar weitergehende Empfehlung, jenseits des granz großen Kino-Gefühls.

Im Kino startet diese Woche der am meisten erwartete Film des Jahrtausends. „Blade Runne 2049„. Der erste Blade Runner hat in den 80er Jahren das Publikum wie ein Faustschlag getroffen. Diese Bilder! Diese Musik! Diese Handlung! Welche Handlung? Okay, die hat keiner so richtig begriffen. Deshalb frag ich mich gelegentlich, warum alle so neugierig auf diesen Film sind. Wie’s weitergeht kann ja eigentlich keiner wissen wollen. Schwamm drüber, der Trailer ist obercool. Ein Muss.

Was an neuen Blu-rays in die Regale kommt, zieht nicht so den toten Hering vom Teller. Wer den ersten Blade Runner noch nicht hat, kann sich ja eine der zahllosen Director#s Cut-Editions zulegen, die anderen lassen das Geld stecken.

Die Sportsender. Unter der Woche überträgt Europsort im Wesentlichen Snooker aus Lommel in Belgien. Am Wochenende kommt noch der übliche Motorsport hinzu.
Sport1 eröffnet die TV-Woche mit zwo zwoten Mannschaften aus der Regionalliga, 96II gegen HSVII. Am Feiertag gibt’s Sport satt, Regionalliga-Fußball aus dem Südwesten, DEL-Eishockey, Champions League Hockey und Basketball-BL. Am Sonnabend gibt’s um 18 Uhr wieder College-Football, und der Sportsonntag erfreut mit Doppelpass, Regionalliga-Fußball, DEL-Eishockey und Basketball-BL.

Und im TV? Tele5 erfreut am heutigen Montag um 20 Uhr 15 mit „Tokyo Powerman„, einer wunderbar hirnlosen Jackie-Chan-Prügelorgie mit noch hirnloseren Comedy-Einlagen.

Wer das zugegeben arg vorhersehbare Format „Rentner-WG nervt Nachbarn der Enkel-Generation“ erträgt, kann um 21 Uhr 45 im Ersten mit „Wir sind die Neuen“ einen sehr komischen Film angucken.

Am Mittwoch um 23 uhr 55 versteckt arte ein sehr sehenswertes Portrait des Ausnahmeschauspielers Jean-Louis Trintignant: „Warum ich lebe“. Donnerstag überträgt RTL die WM-Quali, Nordirland stellt sich uns zähnefletschend in einem Heimspiel entgegen. Gottseidank haben wir unsererseits ein Heimspiel, wenn’s am Sonntag gegen Aserbeidschan geht. Am Sonntag sendet arte übrigens den Ur-Blade-Runner. Und im Anschluss ein Portrait des SF-Autors Philip K. Dick, des Mannes, der die Romanvorlage des Films geschrieben hat.

Euch allen eine schöne Woche, viel Spaß!

Jeden Montag erscheint die Wochenvorschau von „Männer unter sich“. Was Männer in den nächsten 7 Tagen interessieren könnte in total subjektiver Auswahl: TV, Sport, Kino, Musik, DVD, Events, was eben anliegt. Haben wir was vergessen? Sollen wir auf was hinweisen? Jederzeit gern, bitte die Kommentare benutzen oder unsere Mailadresse redaktion@maenneruntersich.de.

Bitte teilt diesen Beitrag:
Markiert mit , , , , , .Speichern des Permalinks.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.