Tour de France 104 – 9. Etappe

Ein toller Erfolg für Lilian Calmejane. Als er kurz vor dem Ziel Krämpfe bekam, dachte ich Gesink knackt ihn noch, aber die Aussicht auf einen Etappensieg bei der Tour de France trug ihn dann doch ins Ziel. Die Spekulationen, die es im Vorfeld gab, dass Team Sky zwischenzeitlich das Gelbe Trikot sausen lässt, um es auf einer späteren Etappe zurück zuholen, hielt ich immer für abwegig. Viel zu risikoreich.

Heute gilt es die Hoheit über die Fernbedienung zu verteidigen. Kaltgetränke und Snacks vorbereitet? Netbook oder Tablet sind aufgeladen? Dann seid Ihr gut vorbereitet. Heute steht die Königsetappe der Tour auf dem Programm.

Über 181,5 Kilometer geht es von Nantua nach Chambéry. Drei Berge der Ehrenkategorie stehen auf dem Programm. Der übelste Anstieg erwartet uns gegen Ende der Etappe. Der Mont du Chat ist bergauf sehr schwer zu fahren und dann folgt noch die halsbrecherische total verwinkelte Abfahrt nach Chambéry.

Markiert mit , , , .Speichern des Permalinks.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Bitte nicht wundern: nach dem Absenden verschwindet Dein Kommentar einfach und wird erst nach Freischaltung durch uns sichtbar -- also nicht mehrfach absenden!