Bilder aus Nord-Korea, gefährliche Eisenbahnen und Chuck Norris ganz privat – die Links der Woche vom 21.4. bis 27.4.

Jeden Freitag auf “Männer unter sich”: Links, die uns während der Woche untergekommen sind – Sport, Cartoons, Reportagen, Hintergründe zu unseren Artikeln usw. Männliche Themen zum Wochenende, viel Spaß!

Freitagfrüh, das Wochenende ist nur noch Millimeter entfernt, und was für ein Wochenende das ist: Es dauert bis Dienstag, KampftagderArbeiterklasseseidank. Und wenn die Jungs beim Wetterbericht nicht auf irgendwelche Fakenews reingefallen sind, bewegen sich die Temperaturen endlich auch in Richtung zwanzig Grad. Also, Männer, bewegt euch an der frischen Luft, holt Bier und bringt den Grill auf der Terrasse in Stellung. Und wenn ihr zwischendrin mal ein bisschen entspannen möchtet – hier sind unsere Links der Woche, Videos und Geschichten aus der Männerwelt!

Faszinierende Fotostrecke:Inside North Korea. Bei manchen Bildern weiß man nicht, ob man lachen oder weinen soll. (via Robert Hill)

Johan Cruyff wäre diese Woche 70 geworden. Diese Videoschnipsel erinnern noch einmal an einen absolut herausragenden Spieler.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://youtu.be/rMPflZoIkio

Die Küchenweisheit der Woche: Gnocchi auf keinen Fall fritieren. AUF KEINEN FALL!

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://youtu.be/UkXy12xVnRs

Und dann hab ich noch dieses sen-sa-tio-nelle Video gefunden. Chuck Norris ganz privat, in der Kneipe. Und was wir immer gedacht haben, stimmt natürlich: Privat ist er ganz anders als vor der Kamera…

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://youtu.be/gAbKV6lmvDM

Vor sechs Jahren wurde Jörg Kachelmann vom Vorwurf der Vergewaltigung freigesprochen. Trotzdem tun zahlreiche Medien immer noch so, als habe dieser Freispruch das berüchtigte „Geschmäckle“. Hat er aber nicht. Bei Über Medien steht mehr. (via Genderama)

Und Kalki nimmt mal wieder eine bescheuerte Werbung auseinander. Eine, die sich um Jungs dreht… (via Geschlechterallerlei)

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://youtu.be/5k85NOYaJZs

Mit der Eisenbahn fahren? Ja, eigentlich ’ne ziemlich langweilige Sache, oder? Nun, wenn man dieses Video mit den 12 gefährlichsten Eisenbahnstrecken der Welt gesehen hat, könnte sich diese Einschätzung ändern…

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://youtu.be/gV79eObat24

Dieser Roboter, der Gleise vor eine Spielzeuglok legt, macht nun gar keinen gefährlichen Eindruck. Trotzdem, irgendwie macht mich diese Szene nervös.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://youtu.be/_ItWevaF2Ag

Und sie erinnert natürlich an diese Szene (beide via kottke.org):

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://youtu.be/bJtJUh3e_dM

So, jetzt wird’s musikalisch. „Die Blu-ray von „Die Commitments“ war ja diese Woche bei uns ein Thema, die Geschichte einer Band, die 1991 Dublin mit Soul aufmischt. Die Band war nur für den Film zusammengestellt worden, aber die Darsteller haben sich 2011 für ein paar Konzerte in Irland wieder getroffen. Und Sie hatten’s immer noch drauf.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://youtu.be/z9N0OhG5DUc

Andrew Strong ist immer noch dabei. Hier noch eine halbwegs aktuelle Aufnahme von ihm.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://youtu.be/UuAaEzuon84

Cooles Interview mit Alan Parsons.

Ebenso cooles Interview mit Reinhard Mey.

Unglaubliches aus dem Polizeibericht Nordfriesland. (beide Beiträge wie auch den nachfolgenden Jazz der Woche via Herrn Buddenbohm)

Der Jazz der Woche. Spektakulär besetzt. Nancy Wilson, Al Jarreau und dann kommt auch noch Ella Fitzgerald. Irre.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://youtu.be/9AYin310AaI

Euch allen ein schönes Wochenende, viel Spaß!

Markiert mit , , , , , , .Speichern des Permalinks.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Bitte nicht wundern: nach dem Absenden verschwindet Dein Kommentar einfach und wird erst nach Freischaltung durch uns sichtbar -- also nicht mehrfach absenden!