[Witz] Ein ehrenwertes Haus

Foto: pixabay.com, Public Domain

Zwei katholische Bauarbeiter heben in Dublin eine Baugrube aus, wie der Zufall es will direkt vor einem Bordel. Auf einmal beobachten sie, wie ein Rabbi die Straße entlangspaziert kommt, sich vor dem betreffenden Haus einmal kurz umsieht und dann das Haus betritt.

„Das gibt’s doch nicht“, schimpft der eine Arbeiter, „diese Verlogenheit, diese Doppelmoral, unglaublich, was der sich traut!“

Eine Stunde später kommt ein protestantischer Pfarrer des Wegs, schaut sich ebenfalls kurz um und tritt durch die Türe des Etablissements. „Ein Mann der Kirche betritt einen derartigen Sündenpfuhl, in was für einer Welt leben wir bloß!“, regt sich jetzt der andere Bauarbeiter auf. „So weit ist es schon gekommen!“

Noch eine Stunde später kommt ein katholischer Priester vorbei. Auch er blickt sich mehrmals um, bevor er blitzschnell das besagte Haus betritt.

„Ach, das tut mir leid!“, sagt der eine Arbeiter. „Eines der Mädchen muss schwer krank sein!“

Markiert mit , , , , .Speichern des Permalinks.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Bitte nicht wundern: nach dem Absenden verschwindet Dein Kommentar einfach und wird erst nach Freischaltung durch uns sichtbar -- also nicht mehrfach absenden!