[Buchtipp] Albuqerque – Kurzgeschichten von Florian Wacker

AlbuqWenn man was zu lesen in den Urlaub mitnimmt, bieten sich Kurzgeschichten geradezu an. Da kann man zwischen Strand und Sundowner mal schnell ’ne Story weglesen, hat aber auch einen ganzen Tag lang Lektüre, falls es mal regnen sollte. Für den Sommerurlaub möchte ich euch die Kurzgeschichtensammlung „Albuquerque“ von Florian Wacker empfehlen. Das Buch ist zwar schon 2014 herausgekommen, ich hab’s aber erst dieses Jahr in die Finger bekommen. Und in einer Sitzung durchgelesen, obwohl es nicht geregnet hat…Wenn man „Albuqerque“ zur Hand nimmt, vergisst man erst mal, mit dem Lesen anzufangen. Das liegt an der liebevollen Asustattung des Buchs, ein sauber gearbeiteter Leinenband mit Lesefaden, so edel aufgemachte Bücher sind nicht mehr alltäglich. Und mit „alltäglich“ liefere ich mir selbst das Stichwort, um Wackers Geschichten zu charakterisieren. Die fangen alle im Alltag ganz normaler Menschen an. Wackers Protagonisten sind keine Suhrkamp-Hipster, er erzählt von Pflegern, Busfahrern, Bauarbeiter und Malern. Und alle seine Helden merken, dass mit ihrem Alltag etwas nicht stimmt, und deshalb versuchen sie, etwas zu ändern, mal mehr, mal weniger erfolgreich.

Wacker ist mit einem eher leisen, dafür trockenen Humor gesegnet und verzichtet durchgehend auf die klassische Schlusspointe. Stattdessen erzählt er klassische „Slice of life“-Geschichten, die den Leser aus dem eigenen Alltag führen, in eine Welt, in der die Dinge veränderbar sind oder wenigstens so scheinen. Wacker ist ein großer Lakoniker. Wär also Kurzgeschichten im Stil von Raymond Carver schätzt, sollte seine Freude an Wackers Geschichten haben. Perfekte Urlaubslektüre, auch wenn’s Alltagsgeschichten sind.

Wer die Katze nicht im Sack das Buch nicht im Umschlag die Katze nicht im Sack kaufen und wissen will, ob ihm Florian Wackers Stil zusagt, kann sich auf seiner Homepage umschauen.

Herr Buddenbohm hat die Geschichten ebenfalls mit Vergnügen gelesen, durch ihn bin ich au

Florian Wacker: Albuqerque
Hardcover, 160 Seiten
mairisch Verlag
ISBN 978-3938539323
16,90 € (als E-Book für 9,99  erhältlich)

Markiert mit , , .Speichern des Permalinks.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Bitte nicht wundern: nach dem Absenden verschwindet Dein Kommentar einfach und wird erst nach Freischaltung durch uns sichtbar -- also nicht mehrfach absenden!