[Werbung] Freiheit, Frische und 79 Sekunden – Körperrasur mit dem Gillette Body

imageWir sind mitten in den drei magischen Wochen des Jahres, in denen sich mehr Männer für den Radsport begeistern als in den 49 verbleibenden Wochen des Jahres zusammen. Die Tour de France zieht die Sportbegeisterten in ihren Bann, und mancher Mann fasst während dieser drei Wochen den Entschluss, das alte Rennrad aus dem Keller zu holen und endlich wieder ins Training einzusteigen. Dazu bedarf es professioneller Vorbereitung. 

„Was machst du denn da?“
„Ich bereite mich aufs Training vor…“
„Gut, dass du’s sagst. Ich hätte sonst gedacht, dass du dir die Beine rasierst.“
„Genau das tue ich ja. Ich setz mich doch nicht unrasiert in den Sattel.“
„Natürlich nicht. Gibt’s dafür auch einen Grund?“
„Klar. Die Beinrasur ist unheimlich wichtig für das Radsport-Training… Weil… Weil…“
„Ja?“
„Weil das alle Profis machen. Ja.“
„Und deshalb machst du das auch.“
„Natürlich. Das muss ja einen Grund haben. Die machen das ja nicht umsonst, diese Profis!“
„Wenn ich mich recht entsinne, habe ich nach eben diesem Grund gefragt.“
„So. So… Sonnencreme! Natürlich! Die Sonnencreme lässt sich auf rasierte Beine besser auftragen.“
„Wobei die abrasierten Haare ja eigentlich auch ein prima Sonnenschutz waren.“
„Aber längst nicht so professionell! Und was für die Sonnencreme gilt ist natürlich auch für das Massageöl gut. Die Beine lassen sich viel besser massieren, wenn sie rasiert sind.“
„Und wer massiert dich?“
„Nun…“
„Mach dir keine falschen Hoffnungen.“
„Außerdem verheilen Verletzungen viel schneller, wenn keine Haare in die Wunden kommen.“
„Du willst wieder radfahren, um dich zu verletzen?“
„Natürlich nicht. Aber Vorsicht ist die Mutter der Porzellankiste…“
„Beinrasur als Wundbehandlungs-Prophylaxe ist wirklich ein kleines bisschen bizarr…“
„Außerdem kommen meine Muskeln viel besser zu Geltung, wenn die Beine rasiert sein. Und es ist im Windkanal getestet worden, dass man auf 40 Kilometern bis zu 79 Sekunden gewinnt, wenn man sich die Beine rasiert!“
„Wenn ich mir deine Muskeln angucke, wirst du Schwierigkeiten haben, überhaupt bis zum Windkanal zu kommen.“
„Und außerdem fühl ich mich mit rasieren Beiner einfach wohler! Frischer! Das wird ja wohl erlaubt sein!“
„Warum hast du das nicht gleich gesagt?“

In der Tat. Wir Männer suchen immer nach einem Grund, anstatt einfach zuzugeben, dass wir uns selbst mal etwas Gutes tun wollen. Wie zum Beispiel eine Körperrasur mit dem neuen Gillette Body. Damit gönnen wir uns eine Wellnessbehandlung mit dem ultimativen Frischekick. Und gewinnen 79 Sekunden. Mindestens.

Dieses Posting entstand in Zusammenarbeit mit Gillette. Wir bedanken uns herzlich.

 

Bitte teilt diesen Beitrag:
Markiert mit , , , , .Speichern des Permalinks.

2 Responses to [Werbung] Freiheit, Frische und 79 Sekunden – Körperrasur mit dem Gillette Body

  1. Beine beim Mann rasieren ? Naja geschmackssache, aber für die Bartrasur würde ich trotz allem einen Elektrorasierer (Folienrasierer oder Rotationsrasierer) benutzen.

  2. Pierre says:

    Dumm wie ein Schaaaf – Gillette, the worst a man can get !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.