E-Doping, das gedruckte Motorrad und die Python am Penis – die Links der Woche vom 20.5. bis 26.5.

Jeden Freitag auf “Männer unter sich”: Links, die uns während der Woche untergekommen sind – Sport, Cartoons, Reportagen, Hintergründe zu unseren Artikeln usw. Männliche Themen zum Wochenende, viel Spaß!

Freitag früh, das Wochenende ist fast da, und das merkt der erfahrene MuS-Leser daran, dass die Männer-Links aufschlagen. Diesmal hab ich selber nicht schlecht darüber gestaunt, was mir die Woche über alles ins Browser-Fenster geflattert ist. Versteckte Hilfsmotoren in Rennräder, 12jährige Skateboard-Asse, eine Schlange, die im Lokus angreift, ein Motorrad zum Ausdrucken… Geschichten und Videos aus der Männerwelt, gleich nach dem Klick.

Nix besonderes zu tun am Wochenende? Dann spielt doch mal ein bisschen mit Terrapattern rum. Terrapattern ist eine Suchmaschine für Satellitenbilder. (via kottke.org)

Oder mal ’n Film angucken? Wie wär’s mit den 100 besten Filmen aus den USA (nach einer BBC-Umfrage zusammengestellt, via kottke.org)?

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://vimeo.com/164412640

Falls es wer verlernt hat: eine Anleitung zum Pinkeln im Stehen.

Tatsächlich, Motorräder kann man jetzt drucken. (Danke, Robert!)

Für Männer, die etwas sinnvolleres bauen wollen, bietet sich ein Maschinengewehr an, das Käsebällchen verschießt.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://youtu.be/uXcKEu72RCk

Kleiner Nachtrag zum Dylan-Geburtstag: Dylan und The Band spielen einen Woody-Guthrie-Song (1968 in der Carnegie Hall, Dank an Werner Thies )

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://youtu.be/3CmV4aSZNf8

15 Fakten über Dylan könnt ihr hier nachlesen.

Habt ihr euch auch schon mal gefragt, was das für Knöpfchen sind, an denen die Ton-Ings im Studio dauernd rumdrehen? Was diese „Mastern“ eigentlich ist? Bei Pitchfork wird’s erklärt.

Zum Sport. Wenn ihr gelegentlich selber auf dem Skateboard steht, klickt jetzt nicht auf „play“. Das ist dann zu deprimierend, was dieser 12jährige Außerirdische anstellt. (via Awesomatik)

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://youtu.be/QFOodAyGxhU

Kiezneurotiker ist beim Joggen einem Honk begegnet.

Im Tagesspiegel hat Peter von Becker Jean-Philippe Toussaints Buch „Fußball“ (und noch ein paar andere) besprochen. Ich werd aus der Besprechung nicht ganz schlau, aber vielleicht versteht ihr ja besser, was von Becker meint.

Manchmal, ganz manchmal bringt SpOn doch noch mal was richtig Gutes zustande. Wie dieses Pep-Guardiola-Multimedia-Dingenskirchen.

Es gibt Dinge, die hält man nicht für möglich. Zum Beispiel, dass man Motoren in Rennrädern verstecken kann. Doch, das geht. E-Doping ist ein Thema.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://youtu.be/8Nd13ARuvVE

Einem Mann in Thailand ist der maximale Alptraum widerfahren. Eine Riesenpython ist aus dem Klo gekommen und hat seinen Penis umklammert.

Anderer Alptraum: Ein Pfarrer wird von einer durchgeknallten Frau gestalkt, und muss es hinnehmen. Man stelle sich bitte mal vor, was los wäre, wenn die Geschlechterrollen umgekehrt verteilt wären. (via Genderama)

Lesenswerter Artikel bei VICE: Wie Männer in Schlachthöfen ausgebeutet werden.

Im jetzt-Magazin der SZ stand letzte Woche ein vollkommen absurder Artikel des Soziologen Bernhard Heinzlmaier über das Wahlverhalten junger Männer. Arne Hoffmann nimmt auf Genderama den Unfug gekonnt auseinander.

Für Pommes-Freunde: Robert von Lamiacucina hat herausgefunden, wie die perfekten Ofen-Pommes gehen.

Netter SpOn-Artikel: Frisuren für Männer jenseits der 40.

Womit wir beim Jazz der Woche wären. Wir hatten lange keinen Gypsy Swing, heute hab ich diese Hammer-Nummer für eich. Le Maitre Jazz Manouche mit „you’d be so nicde to come home to“.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://youtu.be/XO75jC958UE

Euch allen ein schönes Wochenende, viel Spaß!

Markiert mit , , , , , , , , .Speichern des Permalinks.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Bitte nicht wundern: nach dem Absenden verschwindet Dein Kommentar einfach und wird erst nach Freischaltung durch uns sichtbar -- also nicht mehrfach absenden!