Deutschland 83, Klitschko-Fury und Weihnachten mit Seth Rogen – die Wochenvorschau vom 23.11. bis 29.11.

Foto: Katharina Wieland Müller / pixelio.de

Was nächste Woche auf uns zukommt
Foto: Katharina Wieland Müller / pixelio.de

Montag früh, Zeit für die männliche Wochenvorschau. Diese Woche nehmen wir Kurs auf den ersten Advent, uns das merken sogar wir Männer: der erste Weihnachtsfilm kommt in die Kinos. Zwar mit Seth Rogen, aber ein Weihnachtsfilm. Vorweihnachtszeit – was bedeutet das für einen Mann? Im Dunkeln zur Arbeit fahren und im Dunkeln wieder zurückkommen. Mieses Wetter. Das unbehagliche Gefühl aushalten, wenn die Winterpause der Bundesliga naht. Sich jeden Tag vornehmen, die ersten Geschenke zu kaufen, und dann doch wieder alles auf den letzten Drücker holen. Unser Tipp an vorweihnachtlich gestresste Männer: Mindestens einmal pro Tag haargenau das machen, was man will, und sich diesen Moment nicht nehmen lassen. Sich mal hinsetzen und nachdenken. Mit ’nem Kumpel was trinken gehen. Sich ein ordentliches Steak können. Eine Stunde Sport einschieben, obwohl man eigentlich keine Zeit habt. Gönnt euch dasm, ihr kommt dann besser und entspannter an Weihnachten an. Und schaut mal auf unsere Wochentipps, es ist bestimmt was dabei, was euch interessiert.

Im Kino: Der neue Spielberg startet: „Bridge of Spies„. Berliner Kalte-Kriegs-Geschichte mit Tom Hanks. Wie immer bei Spielberg fantastische Bilder und fantastische Schauspielerei, ist aber auch ordentlich lang (über zwei Stunden).

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://youtu.be/N_oCZE4RCRo

Und dann ist da noch ein neuer Seth-Rogen-Film. „Die Highligen drei Könige„. Thema: Weihnachten. Hangover trifft das kleine Jesulein, sozusagen.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://youtu.be/fG_K7MHAQtg

Bei den Blu-rays empfehlen wir den typisch tiefer gelegten Seth-McFarlane-Humor von „Ted 2„. Auf einen Mann und seinen Teddybär lassen wir nix kommen!

Die Sportsender. Gewichtheben (WM in Houston) und Curling (EM in Esbjerg) sind die wochentäglichen Live-Themen von Eurosport, ab Freitag setzt dann die volle Wintersport-Dröhnung ein, alles, was irgendwie Kufen hat und durch den Schnee pflügt flimmert über die Glotze, während eine Stopp-Uhr mitläuft. Erregend.
Nürnberg-Braunschweig ist die Zweitliga-Partie, mit der Sport1 heute abend die Woche eröffnet. Mittwochmittag gibt’s UEFA Youth League, abends dann Handball-BL. Donnerstagabend ist EuroLeague mit Dortmund, und Sonntag ist dann wieder richtig was los: Doppelpass, Basketball-BL, Handball-BL und abends dann Darts aus England.

Zum TV. Die Woche fängt gleich mit einer Nachtschicht an: „Citizenfour“, die Edward-Snowden-Doku läuft heute um 23 Uhr in der ARD.
Mittwoch ist Champions League, das ZDF überträgt Gladbach-Sevilla.
Donnerstag um 20 Uhr 15 startet auf RTL die Serie „Deutschland 83“, vollmundig als das „Deutsche Homeland“ angekündigt. Man darf gespannt sein. Alternativ gibt’s auf arte zwei neue Folgen „Occupied“ nach einer Geschichte von Jo Nesbo.
Sonnabend ist Boxabend bei RTL, Wladimir Klitschko gegen Tyson Fury.
Sonntag kann man sich einen neuen Tatort reinziehen („Borowski und der Mann, der Lack beim Trocknen zuschaute“ oder so ähnlich) oder sich einen richtig schönen, kernigen TV-Abend mit Tarantinos Meisterwerk „Django Unchained“ machen (20 Uhr 15, ProSieben). Dreimal dürft ihr raten, wofür ich mich entscheide.

Euch allen eine schöne Woche, viel Spaß!

Jeden Montag erscheint hier die Wochenvorschau von „Männer unter sich“. Was Männer in den nächsten 7 Tagen interessieren könnte in total subjektiver Auswahl: TV, Sport, Kino, Musik, DVD, Events, was eben anliegt. Haben wir was vergessen? Sollen wir auf was hinweisen? Jederzeit gern, bitte die Kommentare benutzen oder unsere Mailadresse redaktion@maenneruntersich.de.

Markiert mit , , , , , .Speichern des Permalinks.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Bitte nicht wundern: nach dem Absenden verschwindet Dein Kommentar einfach und wird erst nach Freischaltung durch uns sichtbar -- also nicht mehrfach absenden!