Neue Filme, die Deutsche Bart-Agentur und alle Zeit der Welt – die Links der Woche vom17.7. bis 23.7.

Jeden Freitag auf “Männer unter sich”: Links, die uns während der Woche untergekommen sind – Sport, Cartoons, Reportagen, Hintergründe zu unseren Artikeln usw. Männliche Themen zum Wochenende, viel Spaß!

Meine Herren, diese Woche hatte ich kräftig um die Ohren. Beinahe hätte ich die Männer-Links von Freitag auf Sonnabend verschieben müssen. Aber nur beinahe.

Fangen wir an mit einem Nachschlag zu unserem Griechenland-Special von letzter Woche:Tolle ZEIT-Reportage über einen griechischen Geldbriefträger.

Stefan Niggemeier hat recherchiert, was die Deutsche Bart-Agentur (gibt’s wohl wirklich) so alles treibt.

Sascha Lobo hat sich mit der Flüchtlingsdebatte im Netz auseinandergesetzt.

Trainer Baade kann immer eine tolle Fußballgeschichte erzählen. Sogar mit Hirntumor.

Wieso fallen Fahrräder eigentlich nicht um, wenn sie mal in Fahrt sind? Dieses Video erklärt’s (via awesomatik):

Männer sterben früher als Frauen, das ist bekannt. Interessanterweise aber erst ab Mitte/Ende des 19. Jahrhunderts. Eine neue Studie geht den Ursachen auf den Grund.

Und dann ist da noch diese bezeichnende Schlagzeile der Daily Mail: „74 Kinder und 86 Frauen waren unter den 3000 Zivilisten, die ISIS in nur einem Jahr umgebracht hat.“ ja, ganz schrecklich. Und die 2840 getöteten Männer? Waren die weniger tot? Geschah’s denen ganz recht? Oder waren sie mal wieder selber schuld?

Awesomatik kündigt Meru als den Bergsteigerfilm des Jahres an. Könnte recht haben.

Und noch ein geiler Trailer. 007 ist im Anrollen. Craig und Waltz, was für ein Team!

Hier sind noch ein paar Szenen mit dem aktuellen Bond-Vehikel. Aston Martin, selbstverständlich.

Und wo wir bei Bond sind, bringen wir als Jazz der Woche mal einen ungewöhnlichen Bond-Song. „We have all the Time in the World.“ Aus „Im Geheimdienst Ihrer Majestät.“ Louis Armstrong.

Euch allen ein schönes Wochenende, viel Spaß!

 

Bitte teilt diesen Beitrag:
Markiert mit , , , , , , .Speichern des Permalinks.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.