Lieber griechisch als gar nicht – die Links der Woche vom 10.7. bis 16.7.

Jeden Freitag auf “Männer unter sich”: Links, die uns während der Woche untergekommen sind – Sport, Cartoons, Reportagen, Hintergründe zu unseren Artikeln usw. Männliche Themen zum Wochenende, viel Spaß!

Das Thema der Woche war – natürlich – Griechenland, und da reagieren wir ganz geschmeidig und servieren euch am heutigen Freitag ein Link-Special zum Thema Griechenland. Doch, doch. Der Grieche nervt nämlich nicht.

Fangen wir mit ein paar Grundsätzlichkeiten an.

Tja. Und es kommt noch schlimmer: Der IWF mag bei diesen ganzen immer wieder neu aufgelegten Rettungsprogrammen nicht mitmachen. Und Fefe erklärt in seiner anschaulichen Art, wieso bzw. wieso nicht.

Schwer verdaulich? Durchaus. Machen wir uns doch erst mal einen Gyros.

Wir werden von Menschen wie Angela Merkel und Wolfgang Schäuble regiert, die ganz offensichtlich Menschen danach bewerten, wie nützlich sie sind bzw. sein können. Kann man so machen. Einer der für mich nützlichsten Menschen war und ist der Philosoph Jürgen Habermas, der dieser Tage dem Guardian sagte, dass er fürchte, dass die deutsche Regierung inkl. der Sozialdemokraten „in einer Nacht das ganze politische Kapital verspielt hat, dass ein besseres Deutschland in einem halben Jahrhundert aufgebaut hat.“ Und noch so einiges mehr.
Übrigens scheint Reinhard Bütikofer von den Grünen das ähnlich zu sehen.

So angegriffen hab ich Bütikofer noch nie erlebt, Schäuble muss da eine Riesenshow abgeliefert haben. Major Strasser war wohl ein Scheiß dagegen.

Nuja, lassen wir diese hässlichen Assoziationen mal weg. Forget your troubles and dance. Sirtaki-Time!

Was die wenigstens wissen: Der Sirtaki wurde extra für die Sorbas-Verfilmung erfunden, weil Anthony Quinn nicht mit den schrägen Takt-Folgen der griechischen Original-Tänze zurecht kam. Womit bewiesen ist: Schon 50 Jahre vor Varoufakis haben die Griechen getrickst.

Und das sollen Sie auch, verdammt noch mal. Wenn wir in einem gemeinsamen Haus Europa als große Familie zusammenleben wollen, dann muss auch Platz für den schlitzohrigen Cousin sein, punktum!

Und dann ist da noch Sascha Lobo, der das, was gesagt werden muss, viel besser sagt als viele andere. Der in seiner SpOn-Kolumne von Europa erzählt. Was wichtig ist.

Wir kommen zum Jazz der Woche. Der kommt diese Woche natürlich auch aus Griechenland, und das bedeutet – klare Sache – Rembetiko. Rem-was? Wer’s nicht kennt, kann sich in diesem Video schlau machen.

Okay, Jazz der Woche. The real thing. Aus dem unvergesslichen Film „Rembetiko„.

Euch allen ein schönes Wochenende. geht mal zum Griechen, gebt ihm die Hand. Habt Spaß miteinander. Europa, das sind wir alle.

 

Bitte teilt diesen Beitrag:
Markiert mit , , , , , .Speichern des Permalinks.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.