Die 102. Tour de France – Etappe 6

Der Traum vom Gelben Trikot. Jeden Tag gibt es hier im Blog wieder einen Ausblick auf die aktuelle Etappe der 102. Tour de France. Unser Extra in diesem Jahr: Ein Zitat aus dem Radsport. Viel Spass.

Drei Etappensiege und Tony Martin in Gelb. Was für eine Bilanz. Greipel zum Dritten? Warum nicht. Marcel Sieberg macht als Anfahrer eine deutlich bessere Figur als Renshaw für Cav. Der oft schon früh alleine im Wind steht.

Übrigens: Tony Martin ist nicht der erste deutsche Fahrer, der aller Wahrscheinlichkeit nach im Gelben Trikot Le Havre erreicht. Rudi Altig trug 1962 das Trikot des Gesamtführenden bei der Einfahrt an der Heiligen Adresse.

Es ist die 20. Ankunft der Tour de France in Le Havre. Die letzte leigt allerdings auch schon wieder 20 Jahre zurück. Damals siegte kein geringerer als Mario “Zwiebelchen” Cipolini. Die Zeichen stehen also auf Sprintankunft.

Wir sind in der Normandie. Da geht es immer mal wieder rauf und runter. Im Roadbook ist die heutige Etappe über 191 Kilometer von Abbeville nach Le Havre als Flachetappe angegeben. Nuja. Ich bin am Sonntag den schwierigen Teil zwischen Dieppe und der Verpflegungskontrolle in Veules mit dem Mountainbike abgefahren.

Es sind nicht die Alpen, schon klar, aber die Côte de Dieppe und die Côte de Pourville zwangen mich schon aufs kleine Kettenblatt. Und warum die 110 Höhenmeter hinter Saint-Riquier keine Kategorie bekommen haben, bleibt auch ein Geheimnis des Veranstalters.

Den absoluten K.-o.-Schlag hat mir die Unwetterfront verpasst, die auch die Rennfahrer am Nachmittag auf Zeeland erwischte. Meine Herren, ich fahre ein 29er und war mit den Pedalen im Wasser.

Für die Normandie gilt unser Zitat des Tages von Gregor Braun, dem Bär von der Weinstraße:”Wenn Du unterwegs nicht dreimal stirbst, kannst Du kein Rennen gewinnen.”

Markiert mit , , , .Speichern des Permalinks.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Bitte nicht wundern: nach dem Absenden verschwindet Dein Kommentar einfach und wird erst nach Freischaltung durch uns sichtbar -- also nicht mehrfach absenden!