Abschied von Wutti, Männer bei Plasberg und „A Most Wanted Man“ – die Wochenvorschau vom 2.3. bis 8.3.

Foto: Katharina Wieland Müller / pixelio.de

Was nächste Woche auf uns zukommt
Foto: Katharina Wieland Müller / pixelio.de

Am Freitag haben wir dazu aufgerufen, Wolfram Wuttke die Daumen zu drücken,  es hat nichts genutzt, er hat es nicht geschafft. Wir müssen die Woche mit der traurigen Nachricht beginnen, dass Wutti im Alter von nur 53 Jahren gestorben ist. Ein sehr schöner Nachruf auf diesen Mann steht in der Welt.
Da ich jetzt nicht ins Phrasenschwein einzahlen möchte, zitiere ich nun nicht Stepanovic, sondern gehe einfach so ein bisschen schweren Herzens zur Tagesordnung über. Fußball spielt auch in unserer Wochenvorschau – wie fast immer – eine gewichtige Rolle. Nicht nur wegen der am Dienstag und Mittwoch anstehenden Pokalrunde, nein, auch ins Kino kommt ein sehenswerter Film mit Fußball-Thema. Ansonsten haben wir eine sehenswerte Blu-ray-Neuerscheinung, ein paar Sport-Hinweise (u.a. bei den Dartspielern ist diese Woche einiges los) und einen Sack TV-Tipps für euch: Männer-Thema bei Plasberg, Churchill-Doku, zwiespältiger Baseball-Film mit Eastwood… Männerwoche eben. Alles nach dem Klick.

Wer Fußball-begeisterte Kinder hat, darf mit ihnen diese Woche ins Kino gehen und sich selbst ebenfalls prächtig amüsieren. Einfach den total tutigen Titel „Fußball – Kleines Spiel mit großen Helden“ ignorieren und daran Spaß haben, wie eine Mannschaft aus ’nem Kneipen-Kicker lebendig wird:

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: http://youtu.be/MwmWbOHDVt4

Außerdem starten die Trickbetrüger Comedy „Focus“ mit Will Smith und die Roboter-Geschichte „Chappie“ mit Sigourney Weaver und Hugh Jackman. „Focus“ hat sehr gemischte Vorabkritiken, und von „Chappie“ hat’s keine Pressevorstelungen und keine Previews gegeben. Das machen Studios, wenn sie einen sehr guten Film in petto haben, der einen Paukenschlag setzen soll. Oder wenn sie auf einem monumentalen Stinker hocken, mti dem sie schnell ein paar Dollar machen wollen, bevor die schlechte Mundreklame einsetzt. Ich würd mal abwarten, bevor ich Bares an der Kinokasse lasse.

Bei den Blu-rays raten wir zu „A most wanted Man„. Robert Hill hat das Teil für uns ausführlich besprochen.

Die Sportsender: Bis Freitag ist das Live-Sport-Angebot von Eurosport seeehr sporadisch und besteht mehrheitlich aus Frauenfußball. Am Freitag dann die jahreszeitübliche Wintersportdöhnung, Freitagabend Boxen, Sonnabendabend Kampfsport und Sonntag um 16 Uhr 45 englischer Fußball  live, der FC Liverpool und die Blackburn Rovers bestreiten ein Viertelfinale des FA Cups.
Sport1 eröffnet wie gewohnt heute abend mit Live-Fußball aus der 2. Liga, Ingolstadt gegen die 60er. Mittwochabend ist hier ebenfalls Pokal, aber im Handball, Sport1 sendet gleich zwei Partien vom DHB-Pokal. Donnerstagabend gibt’s Premier League Darts aus Exeter, Freitag, Samstag und Sonntag wird weiter gedartet, aber von den UK Open. Sonntag gibt’s natürlich noch das klassische Sport1-Triple: Doppelpass, Basketball-BL, Handball-BL.

„Nieder mit den Ampelmännchen – Deutschland im Gleichheitswahn?“  ist heute Abend das Thema bei Plasbergs „Hart aber fair“, „geht es den Männern an den Kragen?“. heißt es im Untertitel. Keine Männerrechtler in der Runde, dafür aber u.a. Talkshow-Kanone Birgit Kelle und Twitter-Feministin Anne Wizorek. Ein maßgeschneiderter TV-Wochenauftakt für Männer mit starken Nerven.
Dienstagabend sendet die ARD die durchaus brisante Pokal-Partie Dresden-Dortmund live. Das Augenmerk ist nicht nur auf den Platz zu richten, sondern auch auf die Tribünen, was die Problem-Fans beider Vereine so anstellen werden. arte sendet ab 20 Uhr 15 die hochinteressante Churchill-Doku „Sir Winston – Mann des Jahrhunderts“ mit z. T. bisher nicht gezeigtem Bildmaterial.
Am Mittwochabend sendet die ARD dann wieder Live-Pokal, und zwar überraschenderweise nicht die Bayern-Partie sondern Offenbach-Gladbach. Und wieder liefert arte das Kontrastprogramm, um 20 Uhr 15 läuft da die schwer unterschätzte Film-Komödie „Das Schwein von Gaza„.
Ich bin mir nicht sicher, ob ich euch am Donnerstagabend die TV-Premiere von „Back in the Game“ empfehlen soll. Dafür spricht, dass der Hauptdarsteller Clint Eastwood heißt und dass es um Sport geht. Dagegen spricht, dass dieser Sport Baseball ist und Eastwood einen alternden Scout spielt, der langsam sein Augenlicht verliert und sich mit seiner Tochter versöhnen muss… Ja, genau. Kein schlechter Film, Eastwood ist gut (der kann gar nicht schlecht sein), aber es ist letztlich so ’ne verkleisterte Familien-Schmonzette. Entscheidet selbst.
Freitag um 21 Uhr 15 im ZDF eine neue Folge der sehensswerten „Schuld“-Serie nach GEschichten von Ferdinand von Schirach.
Wer Samstagabend um 22 Uhr 35 nichts besseres vorhat, Martial-Arts-Kloppereien mag und „Forbidden Kingdom“ noch nicht kennt, kann ihn sich angucken. Kein Meilenstein des Genres, aber immerhin mit Jet Li und Jackie Chan.

Euch allen eine schöne Woche, viel Spaß!

Jeden Montag erscheint hier die Wochenvorschau von „Männer unter sich“. Was Männer in den nächsten 7 Tagen interessieren könnte in total subjektiver Auswahl: TV, Sport, Kino, Musik, DVD, Events, was eben anliegt. Haben wir was vergessen? Sollen wir auf was hinweisen? Jederzeit gern, bitte die Kommentare benutzen oder unsere Mailadresse redaktion@maenneruntersich.de.

Markiert mit , , , , , .Speichern des Permalinks.

Eine Antwort zu Abschied von Wutti, Männer bei Plasberg und „A Most Wanted Man“ – die Wochenvorschau vom 2.3. bis 8.3.

  1. Pingback:Barttrimmen, Haarewaschen und ein neuer Sebel-Song - die Links der Woche vom 27.2. bis 5.3. | Männer unter sich

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Bitte nicht wundern: nach dem Absenden verschwindet Dein Kommentar einfach und wird erst nach Freischaltung durch uns sichtbar -- also nicht mehrfach absenden!