„Männer unter sich“ im Movember

Nee, ist kein Tippfehler. Und ja, ich mach dieses Jahr mit. Ja, genau, Movember ist diese Aktion, wo man sich im November einen Schnurrbart wachsen lässt, um Prostatakrebs zu bekämpfen.

Nee, der Pornobalken verhindert keinen Krebs. Der dient dazu, mit anderen Leuten ins Gespräch zu kommen. »Wie? Lässt du dir jetzt ‘n Bart wachsen?« _ »Ja, wegen Movember. Da sprech ich jeden Mann, der mich nach meinem Schnurrbart fragt, an, ob er zur Krebsvorsorge geht.«

Darum geht‘s. Um Männergesundheit. Machen wir uns nix vor: Wir Männer sind so manches bzw. können so manches sein, aber eines sind die meisten von uns definitiv nicht, nämlich gesundheitsbewusst. Die meisten Männer, die ich kenne, gehen nur zum Arzt, wenn‘s gar nicht mehr geht, und selbst dann schicken sie lieber die Frau in die Apotheke, Aspirin holen. Der Arzt könnte ja was finden, und dann…

Natürlich soll der Arzt »was finden«, das ist doch sein Job, ihr Spezialisten. Wenn er‘s nämlich zeitig genug findet, dann kann man was machen. Wenn nicht…

Ich bin jetzt Ende fünfzig, und ich hab schon ein paar Mal am Grab von Männern gestanden, die jünger waren, als sie sterben mussten. Möglicherweise hätte man nicht allen von ihnen helfen können, aber ein paar bestimmt.

Und deshalb probier ich‘s dieses Jahr mal mit Movember. Um vielleicht ein paar Kollegen überreden zu können, zu den einschlägigen Vorsorgeuntersuchungen zu gehen. Tut ja nicht weh, ist höchstens ein bisschen unangenehm. Und die Kasse zahlt‘s ja, jedenfalls das meiste.

Bisher bin ich in meinem männlichen Bekanntenkreis fast der einzige, der regelmäßig zur Krebsvorsorge geht. Das will ich zu ändern versuchen, deshalb probier ich‘s dieses Jahr mal mit Movember.

Hier im Blog werde ich in unregelmäßigen Abständen über meinen wachsenden Schnurrbart berichten. Und ob es mir gelungen ist, mit anderen Männern über dieses Vorsorgezeugs ins Gespräch zu kommen. Vielleicht sammel ich auch ein paar Spenden, wer weiß.

Stay tuned. Hier im Blog und bei Movember. Mospace heißt das wohl, was ich da habe. Mal sehen, was man da mit machen kann.

 

Markiert mit , , , .Speichern des Permalinks.

2 Antworten zu „Männer unter sich“ im Movember

  1. Pingback:Ein Mann geht durch New York, Jack Bruce und eine amazon-Rezension - die Links der Woche vom 24.10. bis 30.10. | Männer unter sich

  2. Pingback:Interstellar, Bartpflege und eine irische Hangover-Variante - die Wochenvorschau vom 3. 11. bis 9. 11. | Männer unter sich

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Bitte nicht wundern: nach dem Absenden verschwindet Dein Kommentar einfach und wird erst nach Freischaltung durch uns sichtbar -- also nicht mehrfach absenden!