Landauer, van Meuffels und Prince Philip – die Wochenvorschau vom 13.10. bis 20.10.

Foto: Katharina Wieland Müller / pixelio.de

Was nächste Woche auf uns zukommt
Foto: Katharina Wieland Müller / pixelio.de

Dann fang ich die Woche gleich mal mit einem dicken „Sorry“ an: Letzte Woche hatte ich in der Wochenvorschau vom Ulrich-Tukur-Tatort abgeraten, der gestern Abend gesendet worden ist. Weil mir die bisherigen Tatorte mit Tukur nicht gefallen hatten: zu verquast, zu abgehoben, weder richtig komisch noch richtig spannend, einfach irgendwie blöd. Zu meiner Überraschung war der gestrige Tatort das alles nicht. Der war auch kein richtiger Krimi, sondern eine Art Shakespeare-Paraphrase voller Selbstironie und Filmzitate. Die Latte „Tarantino“, die einige TV-Kritiker bemüht haben, hängt mit Sicherheit zu hoch, aber ich hab mich 90 Minuten lang prächtig amüsiert, das war ein freches, abgehobenes Stück Fernsehen. Und ein Männerfilm, bei dem es um Schuld und Rache ging.

Also: Sorry an alle, die auf Grund meiner Voreingenommenheit gestern den Film verpasst haben. Wer mag, kann ihn (täglich nach 20 Uhr) in der ARD-Mediathek nachholen. Und ich hoffe, dass ich diese Woche mit den männlichen Tipps nicht so weit danebenliege…

 

Kino ist diese Woche schwierig. Soll ich Fatih Akins „The Cut“ empfehlen oder nicht? Ich mag den Mann, der dreht Filme mit richtig emotionaler Wucht, und hier hat er sich eines ganz wichtigen Themas angenommen, des Völkermords an den Armeniern durch die Türkei während des ersten Weltkriegs. Ich hab den Film noch nicht gesehen, nur ein paar Kritiken gelesen, von Kollegen, deren Urteil ich traue und die fanden ihn… suboptimal. Was nun? Na gut, ich geh diese Woche noch rein und bilde mir die eigene Meinung. Am besten, ihr macht’s wie ich.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: http://youtu.be/aYt9kylejro

Für die Kollegen, die großes Schauspieler-Kino mögen ist „Der Richter – Recht oder Ehre“ eine uneingeschränkte Empfehlung. Anwalt muss seinen Vater (ebenfalls Jurist) verteidigen, die beiden können sich nicht verknusen und hegen Zweifel an der jeweiligen Fachkompetenz des anderen. Spannend, komisch und ein Riesenduell zwischen den Schauspielgiganten Robert Duvall und Robert Downey jr.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: http://youtu.be/dWe00jsSFNE

Bei den Blu-rays: „Lone Survivor„, herausragender Kriegsfilm mit Mahrk Wahlberg. Und „Landauer„, ein TV-Film über einen FCB-Präsidenten, der diese Woche in der ARD gesendet wird. Später mehr dazu.

Die Sportsender. Eurosport bleibt dem Radsport treu und sendet weiterhin täglich Live-Bilder von der „Tour of Bejing“. Bis Dienstag, dann dominiert der Frauensport mit Tennis und Fußball. Zur Sache geht’s erst am Freitagabend wieder mit Mixed Martial Arts aus Danzig. Am Wochenende noch etwas Motorsport und am Sonntag der Amsterdam-Marathon.
Sport1 eröffnet mit Regionalliga-Fußball, Meppen gegen Pauli II, heute abend um 20 Uhr 15. Mittwoch dann Handball-BL, Freitag Basketball EuroLeague, Sonntag Moto GP und Basketball-BL. War auch schon mal mehr los auf diesem Sender.

Und im Fernsehen? arte startet mit einem Ost-Western-Abend in die Woche. Um 20 Uhr 15 reitet Gojko Mitic im DDR-Western „Weiße Wölfe“ mutig los, um 21 Uhr 50 verfolgt ihn die tschechische Musical-Parodie „Limonaden-Joe“.  Der Film ist an sich nicht schlecht und streckenweise wirklich visuell komisch, wenn allerdings die Synchro mit den Berliner Stachelschweinen gesendet wird, wird’s grenzwertig. Die hat jemand verbrochen, der noch nie einen Western gesehen hat und sich trotzdem über das Genre lustig machen will. Da kommen dann Song-Perlen wie „Hei, wie lustig fliegt das Blei… aus der Hüfte, eins, zwei, drei“ raus. Gruslig.
Dienstag auf RTL das Quali-Spiel gegen die Iren. Vielleicht singen die irischen Fans ja wieder was schönes.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: http://youtu.be/J-YYMN5P_iU

Mittwoch um 20 Uhr 15 ist die ARD Pflicht für alle fußballhistorisch interessierten Männer: Josef Bierbichler spielt Kurt Landauer, einen ehemaligen Bayern-München-Präsidenten, der vor den Nazis flüchten muss, nach dem Krieg zurückkehrt und noch einmal Bayern-Präsident wird. Alle, die „Landauer – der Präsident“ schon gesehen haben, sind des Lobes voll.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: http://youtu.be/nimpWjLIkiQ

Übrigens auch die Nicht-FCB-Fans.
Der nächste Grund den Fernseher einzuschalten kommt dann erst Sonntag (sieht man von ein par halbwegs interessanten Dokus am Samstagabend auf arte ab: Moorleichen, Kunstfälschungen, Elvis. Kann man, muss man aber nicht): Polizeiruf 110. „Smoke on the Water“. Mit Matthias Brandt, Regie Dominik Graf. Es soll heftig zur Sache gehen.
Um 23 Uhr 30 dann auf dem ZDF eine Doku über unseren Lieblings-Royal, den Duke of Edinburgh, unseren lieben Prinz Philip, den Mann, der mit staubtrocken-schrägen One-Linern mit schöner Regelmäßigkeit die Luft aus dem Pomp der Windsors lässt. Kostprobe gefällig? Zum Dekan der Oxford University: „Übrigens, Dekan, ich bin eine dieser bedauernswerten Typen, die niemals eine Universität von innen gesehen habe. Und jetzt schauen Sie mal, was aus mir geworden ist.“ Rock on, Philip!

Euch allen viel Spaß, eine schöne Woche!

Jeden Montag erscheint die Wochenvorschau von „Männer unter sich“. Was Männer in den nächsten 7 Tagen interessieren könnte in total subjektiver Auswahl: TV, Sport, Kino, Musik, DVD, Events, was eben anliegt. Haben wir was vergessen? Sollen wir auf was hinweisen? Jederzeit gern, bitte die Kommentare benutzen oder unsere Mailadresse redaktion@maenneruntersich.de.

Markiert mit , , , , , .Speichern des Permalinks.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Bitte nicht wundern: nach dem Absenden verschwindet Dein Kommentar einfach und wird erst nach Freischaltung durch uns sichtbar -- also nicht mehrfach absenden!