Lendl-Chang, No to Feminism und jede Menge Cellos – die Links der Woche vom 12.9. bis 18.9.

Jeden Freitag auf “Männer unter sich”: Links, die uns während der Woche untergekommen sind – Sport, Cartoons, Reportagen, Hintergründe zu unseren Artikeln usw. Männlicher Lesestoff zum Wochenende, viel Spaß!

Cello-lastige Links hab ich diesmal für euch. Cello? ja, echt. wer die 2Cellos nicht kennt, kann sich auf was gefasst machen. Und wem 2Cellos nicht genug sind, beim Jazz der Woche haben wir sogar „Take Five“ mit Cellos. Außerdem im Angebot: Erinnerungen an Ivan Lendl, ein Interview mit Holger Badstuber, Neues vom Überwachungsstaat und Frauen, die sich vom Feminismus abwenden…

Ich steck ja gelegentlich gewaltig im Mustopp. Glaubt mir wer, dass ich erst diese Woche von den 2Cellos gehört hab? Doch, echt. Auch wenn’s schon xmal rum ist, ich bring das Video nochmal. Hier war’s noch nicht, und die Jungs sind einfach cool. Bzw. das Gegenteil. Rock’n Roll!

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: http://youtu.be/uT3SBzmDxGk

Schon oft geschrieben:Wir sind große Fans der How-to-Anleitungen unserer Kollegen von „Art of Manliness“. Diese Woche haben sie uns mit den Bauplänen für die besten Papierflugzeuge der Welt wirklich erfreut.

Zum Spocht. Tennis. Bei evolver steht ein sehr schönes Portrait in zwei Teilen von Ivan Lendl, der vor zwanzig Jahren (so lang ist das schon her?) seine Karriere beendet hat: Teil 1 und Teil 2.

Lendl? Da war doch was. Genau. 89. French Open. Das Achtelfinale gegen Chang[1. Das Achtelfinale, nicht das Finale. Das Finale hat Chang dann gegen Edberg gewonnen). Legendär. Hier erinnert sich Chang:

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: http://youtu.be/T9_smUdMqI4

Und dann der Fußball. 20 Monate hat Holger Badstuber an einem Kreuzbandriss laboriert, und jetzt die nächste schwere Verletzung mit drei Monaten Pause. Im Interview mit den 11 Freunden sagt er was und wie und wo.

Thema Bildung: Kiezneurotiker erzählt von Bewerbungsgesprächen. Wie er junge Menschen, die sich um eine Lehrstelle bewerben, nach politischem Zeugs fragt. Toller Text.
Und – wo wir beim Thema Politik sind  – Sascha Lobo: Die Total-Überwachung, sein Thema.
Nochmal Überwachung, so langsam wird’s gemischt. In Bayern hat die Polizei einen Polizeireporter abgehört, wie die SZ schreibt. Im Prinzip anlasslos. Die Unschuldsvermutung, ein Grundpfeiler des Rechtsstaats, schert anscheinend niemanden mehr. Es ist zum Kotzen.
Und noch mehr Politik: Feminismus-Debatte. Nein, nicht genervt abwinken, da passiert gerade etwas spannendes in den USA. Da wird auf und über eine Website heftig diskutiert: „Women against Feminism“. Es geht also um Frauen, die mit Feminismus nichts am Hut haben wollen, das öffentlich sagen und sich daher den massiven Zorn der Feministinnen zugezogen haben. So weit, so verständlich, in der Welt wird die Debatte sehr verständig kommentiert. Was mich nachhaltig irritiert: Eine der zentralen Forderungen des Feminismus, die ich übrigens für sehr vernünftig halte und ein Leben lang befolgt habe, ist, dass das „Nein“ einer Frau unter allen Umständen zu respektieren ist. Ausgerechnet diese Maxime soll jetzt für Feministinnen nicht gelten?

Schnell, jetzt brauchen wir was zu Lachen. Blöd, aber schön blöd: 25 wegweisende Photo-Bombs bei Pleated Jeans.

Und vor dem Jazz der Woche noch mal schnell die 2Cellos. Highway to Hell. Steve Vai macht auch mit.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: http://youtu.be/qfGggAGITwg

Der Jazz der Woche muss natürlich auch mit Cello kommen. Tolle „Take Five“-Version mit dem Rastrelli Cello Quartet.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: http://youtu.be/sFk_y2Dwwpc

Euch allen ein schönes Wochenende, viel Spaß!

 

Markiert mit , , , , , , .Speichern des Permalinks.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Bitte nicht wundern: nach dem Absenden verschwindet Dein Kommentar einfach und wird erst nach Freischaltung durch uns sichtbar -- also nicht mehrfach absenden!