Männeressen: Brombeer-Eistorte nach Nigel Slater

EistorteTellerLetzte Woche habe ich das »Küchentagebuch« von Nigel Slater ausführlich vorgestellt, und eine kleine Serie gestartet, in der ich drei Rezepte aus dem Buch vorstelle und nachkoche. Zur Vorspeise gab’s einen Salat aus Linsen, Schinken und Pfirsichen, als Hauptgang langsam geschmortes Kaninchen in Weißbiersauce mit Kräutern und heute stellen wir den Nachtisch auf den Tisch: Brombeer-Eistorte.Fangen wir mit den Zutaten an: 1 l Vanilleeis (nehmt ein gutes, das billige schmeckt nach Fußpuder), 1 Packung TK-Beerencocktail ( Slater nimmt frische Johannis- und Brombeeren, ich hab’s gern bequem) , ca. 6 Esslöffel geschälte Pistazien, 200g Kekse vom Typ Shortbread (andere sind auch okay). Schon sind wir wieder zuhause und können das erste KüBi1 knacken, während wir das Vanilleeis etwas antauen lassen. Es ist absolut essentiell, das KüBi sofort zu öffnen. Die Eistorte ist nämlich so schnell fertig ist, dass wir sonst keine Zeit hätten, das Bier auszutrinken. Stress pur.

Eis1Nach zwei, drei Schluck KüBi setzen wir eine Pfanne auf den Herd und erhitzen unseren Beerencocktail zusammen mit einem Esslöffel Zucker. Statt sinnlos in der Pfanne zu rühren nehmen wir lieber noch einen Schluck KüBi und legen eine kleine Kastenform mit Klarsichtfolie aus.

Eis2Als nächstes zerkleinern wir die Kekse und die Pistazien. Slater, der Materialfahrer, macht das mit seiner schnieken Küchenmaschine. Ich hab das Zeug in einen Gefrierbeutel gemacht und fröhlich mit ’ner Stiel-Kasserolle drauf rumgekloppt.

Eis3Macht mehr Spaß als Küchenmaschine. Vor allen Dingen die Kekse nicht zu fein zerkloppen. Größere Stücke geben einen schönen Crunch im Eis. Denn unsere Keks- und Pistazienkrümel verrühren wir jetzt mit dem angeschmolzenen Vanilleeis.

Eis4Die Hälfte der Mischung kippen wir in die Kastenform, löffeln die leicht abgekühlten Beeren mti dem Saft, den sie gezogen haben, drüber…

Eis5…geben das restliche Eis oben drauf2, schlagen die Folie drüber, trinken das KüBi aus und stellen unsere Eistorte für ein paar Stunden ins TK-Fach.

EistorteTeller10 Minuten, bevor es Nachtisch geben soll, rausnehmen, etwas antauen lassen und in Scheiben schneiden. Mahlzeit!

Und nicht vergessen: Wer hier oder bei der Buchbesprechung einen Kommentar hinterlässt, nimmt an der Verlösung von einem Slaterschen Küchentagebuch teil. Näheres hier.

  1. Küchen-Bier
  2. Slater will 3 Schichten Eis und 2 mit Obst, aber dafür war meine Form zu groß.
Markiert mit , , , , .Speichern des Permalinks.

6 Antworten zu Männeressen: Brombeer-Eistorte nach Nigel Slater

  1. AvatarThea sagt:

    War da die Form nicht eher zu klein?

  2. AvatarIcke sagt:

    @Thea: Form passt, weil das Ganze nicht gebacken wird, sondern eher noch etwas zusammenrutscht.

  3. AvatarMirco sagt:

    Na die Torte werde ich doch mal ausprobieren…
    Liest sich lecker 🙂

  4. Die Form war wirklich VIEL zu groß. An drei Schichten Eiscreme war nicht zu denken, weil ich schon die Hälfte Eiscreme gebraucht hab, um den Boden der Form zu bedecken. Sieht man vielleicht nicht so, weil ich beinahe senkrecht von oben reinfotorgafiert habe.

  5. AvatarMathias sagt:

    Sounds lecker…
    Wird ausprobiert. Bald.

  6. AvatarMirco sagt:

    Ich habe die Eistorte mittlerweile zweimal gemacht…
    Erfahrungen, die ich Euch gerne weitergeben möchte:
    1. Man nehme gehackte Pistazien. Die verteilen sich besser in der Eis-Keks-Masse.
    2. Wenn man die Fruchtmischung im Kochtopf erhitzt sollte man die Flüssigkeit entweder ein wenig andicken und mit den Früchten in der Eistorte aufschichten
    oder
    Die Flüssigkeit zum Servieren noch einmal heiss machen und dann vor dem Servieren über die Eistorte geben.
    3. Optimal wurde die Eistorte bei mir, als sie nach Herstellung „nur“ ~5 Stunden im Eisschrank verbracht hat. War dann ordentlich angefroren, aber noch nicht durch und durch ein Eisklotz. Lies sich dann nach kurzer Antauzeit optimal schneiden.

    Wären wir bei Amazon in den Rezensionen würde ich 5 Sterne geben *grins*

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Bitte nicht wundern: nach dem Absenden verschwindet Dein Kommentar einfach und wird erst nach Freischaltung durch uns sichtbar -- also nicht mehrfach absenden!