Los Wackos, die Geburt der Leica und den 1. Flashman gratis – die Links der Woche vom 25.7. bis 31.7.

Jeden Freitag auf “Männer unter sich”: Links, die uns während der Woche untergekommen sind – Sport, Cartoons, Reportagen, Hintergründe zu unseren Artikeln usw. Männlicher Lesestoff zum Wochenende, viel Spaß!

„Los Wackos“ hieß bei uns die Wacken-Woche, mit der wir auf das Schwermetall-Festival an diesem Wochenende eingestimmt haben. Jeden Tag gab’s bei uns ordentlich Metall auf die Ohren, und damit machen wir auch bei den Links der Woche weiter. Zwomal Heavy Metal, einmal sogar verjazzt. Und einiges mehr…

Fangen wir mit einem Los-Wackos-Video an. Motörhead. „Killed by Death“. Nette Show.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: http://youtu.be/XUJ0IYZKLvE

Zum Fußball. Jürgen Klinsmann ist diese Woche fünfzig geworden. Bei den 11 Freunden steht ein schönes Portrait. Dank der Dinge, die er als Bundestrainer angeschoben hat, ist die Nationalmannschaft in diesem Jahr Weltmeister geworden. Als Spieler wurde er immer unterschätzt. Man sagte ihm mangelnde Technik nach, was Quatsch war. Mit mangelnder Technik räumt man nicht in Deutschland, Italien, Frankreich und England ab, wie Klinsmann abgeräumt hat. Das Spiel seines Lebens hat er bei der WM 1990 gemacht. Im Achtelfinale gegen Holland.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: http://youtu.be/lCdjZ46J2Xk

Und dann ist da noch der Paderborner Keeper Burchert, der seinen Ollie Kahn ganz genau kennt:

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: http://youtu.be/GeVvsJ1yFvA

Interessant zu lesen: 11-Freunde-Interview mit SZ-Journalist Kistner über die Machenschaften der FIFA und die Zukunft der WM.

Unverzichtbare Tipps für Männer, die im Management tätig sind: Zehn (englische) Tricks, wie man in Meetings gut rüberkommt. Ohne irgendwie Ahnung zu haben.

Männer, die gern fotografieren, fangen früher oder später an, von einer Leica zu träumen. Jetzt ist ein spannendes Buch herausgekommen, dass die Entstehungsgeschichte der ersten Leica und von ihrer Markteinführung erzählt. Im Mittelpunkt steht Unternehmer Ernst Leitz II, das Buch heißt „Ich entscheide: es wird riskiert“, und die Kollegen vom Herrenzimmer haben’s besprochen.

Thema Überwachung: Sascha Lobo setzt sich in seiner wöchentlichen Kolumne mit dem Thema „Öffentlichkeitsarbeit von Geheimdiensten“ auseinander. Doch, sowas ist nötig.

Und ein Lesetipp für Freunde der Abenteuergeschichte. Die Flashman Papers, eine grandiose Romanserie von George Macdonald Fraser werden vom Kuebler Verlag neu herausgebracht. Die Flashman Papers sind die fiktiven Memoiren des Brigadier-Generals Sir Harry Flashman (eine Figur, die Fraser dem englischen Klassiker „Tom Brown’s Schooldays“) entnommen hat, sie bieten jede Menge Action und vor allen Dingen herrlich zynischen Humor, und einen sehr ungewöhnlichen Protagonisten. Harry Flashman ist alles andere als ein Muster-Militär, im Gegenteil, er ist ein Feigling und Drückeberger, der mit schöner Regelmäßigkeit zufällig in Weltkrisen hineinstolpert und zum Helden wird. Den ersten Band der Serie, „Flashman in Afghanistan“ gibt’s bis zum 15. August als E-Book und als Hörbuch GRATIS zum Download.

Zum Jazz der Woche. Wacken Open Air, Los Wackos, was bringt man da als Jazz der Woche? Natürlich John Morrison’s Heavy Metal Jazz Orchestra. Ton und Bild sind nicht so berauschend, aber der Spaß kommt gut rüber.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: http://youtu.be/rJpYB0nNi70

Euch allen ein schönes Wochenende, ob ihr in Wacken sein könnt oder nicht, viel Spaß!

 

Markiert mit , , , , , , .Speichern des Permalinks.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Bitte nicht wundern: nach dem Absenden verschwindet Dein Kommentar einfach und wird erst nach Freischaltung durch uns sichtbar -- also nicht mehrfach absenden!