101. Tour de France – 6. Etappe

Was ist das für eine Tour? Froome ist raus. Drei Stürze in zwei Tagen. Und es lag nicht an den Pavés. Die waren noch nicht erreicht. Aber auch Contador ist ein Verlierer. Auf dem Kopfsteinpflaster verliert er über zwei Minuten. Nibali dürfte den Bergen gelassen entgegen sehen.

Zabel hält eine erfolgreiche Ausreißergruppe für möglich. Ich halte eine Sprintankunft für wahrscheinlich. Die Flamme Rouge hängt heute am Boulevard Victor Hugo. Der geht über einen Kilometer schnurstracks geradeaus. Das ist nicht direkt an der Kathedrale, sondern etwas dahinter, wenn man von der Marne kommt. In Richtung Parc de la Butte bei den Villen der großen Champagnerhäuser.

alphabet_cTour-Lexikon: Heute C — für Chasse à la canette
Sieht man heute nicht mehr. Die Jagd auf die kleine französische Bierflasche – die canette. In den 60er-Jahren galt es als schädlich während der Etappen zu trinken. Die Fahrer durften maximal zwei Getränke aus den Begleitfahrzeugen holen. Und die Etappen waren damals oft 100 Kilometer länger als heute. Anquetil soll sogar behauptet haben, der ausgetrocknetste Fahrer seien die schnellsten. Getrunken wurde natürlich trotzdem. Ulkiges Detail: Die Wirte fanden das gar nicht schlecht. Denn im Anschluss an die Etappe gingen die Rechnungen für die Raubzüge an Tour-Chef Desgranges.

Vorspulen auf: 4:55.

httpv://vimeo.com/21306164

Markiert mit , , .Speichern des Permalinks.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Bitte nicht wundern: nach dem Absenden verschwindet Dein Kommentar einfach und wird erst nach Freischaltung durch uns sichtbar -- also nicht mehrfach absenden!