[Sponsored Post] Unser Tennisclub geht online – Websites gestalten mit Zeta Producer (inkl. Verlosung!)

ZetaEs ist noch gar nicht so lange her, da war das Erstellen auch einfacher Websites eine Art Voodoo-Zauber, der erfahrenen Online-Schamanen vorbehalten waren. Durchnummerierte HTML-Versionen (3, 4, 5), seltsame Abkürzungen wie MYSQL und die Aussicht, eine relativ steile Lernkurve überwinden zu müssen, bevor man mal ein Bildchen und die Worte »Herzlich willkommen auf meiner Websites« ins Internet stellen konnte, hinderten viele Menschen dran, sich mit dem Erstellen von Internetseiten zu befassen. Mittlerweile gibt es Content-Management-Systeme, mit dem es auch ungeübten Menschen ohne jegliche Vorkenntnisse möglich sein soll, in kurzer Zeit eine professionelle Website zu erstellen. Die Firma Zeta Software hat uns ihr Programm »Desktop CMS Zeta Producer« zur Verfügung gestellt, damit wir testen können, ob das tatsächlich stimmt.

Als Test-Projekt haben wir uns die Website für einen fiktiven Tennisverein vorgenommen. Der Tennisverein heißt TC Longline, hat eine Anlage mit 3 Sandplätzen und eine Halle mit Teppichboden, ein Clubhaus, wo es Kleinigkeiten zu essen und zu trinken gibt, und sucht dringend Mitglieder, besonders im Jugendbereich. Dafür wurde vor kurzem ein neuer Trainer mit internationaler Erfahrung verpflichtet, bei dem auch Anfänger Trainerstunden nehmen können. Mit der Erstellung der Website ist der Zeugwart, Otto Geerth, beauftragt worden, wie das in Tennisvereinen so üblich ist. Alles, was nicht Schläger und Ball ist, ist Platzausstattung oder Gerät, und dafür ist der Zeugwart zuständig. Also auch für Internet und Homepage.

Zeugwart Geerth startet den Zeta Producer. Auf dem leeren Startbildschirm sieht er »Neue Website erstellen«. Das ist genau das, was er machen will, deshalb klickt er drauf. Jetzt wird ihm eine ganze Reihe von vorgefertigten Layouts gezeigt, von denen er eins auswählen soll (er könnte auch selbst eins gestalten, aber das traut er sich nicht zu. Soll ja auch schnell gehen). Nach kurzem Überlegen entscheidet Otto sich für das Layout »Golf«. Erstens haben viele Mitglieder sowieso das Golf spielen angefangen, und zweitens kann er dann ein schönes Panorama-Foto der Anlage gleich auf der Startseite unterbringen.

BeispielinhalteNach dem nächsten Weiter-Klick wird Otto gefragt, ob er Beispielinhalte haben, mit einer leeren Website beginnen oder die Inhalte einer vorhandenen Website laden will. Otto hat keine Website, leer macht ihm zuviel Arbeit, also entscheidet er sich für die Beispielinhalte, weil er dort neben »Anwaltskanzlei« und »Online-Dokumentation« (15 Beispiele stehen zur Verfügung) auch »Verein« findet. »Genau das, was ich brauche«, denkt Otto und klickt auf weiter. Jetzt soll er noch einen Namen für die Website eingeben, kreativ wie Otto ist, wählt er »Tennis-Club Longline« und klickt auf »Website erstellen«. Jetzt rödelt die Software eine Weile vor sich hin, aber dann wird Otto freudig erstaunt mit einer fertigen Website und einer übersichtlichen Arbeitsumgebung belohnt.

Beispielfertig2Das ist das Prinzip des Programms: Mit einer vorgegebenen Website anfangen, und die den eigenen Bedürfnissen anpassen. Für Otto heißt das: Erstmal alles weglöschen, was er nicht braucht. Um das zu tun, muss er noch nicht mal im Online-Handbuch nachschlagen. Bei ZETA arbeitet man in der Vorschau-Ansicht, und zu jedem Element der Seite, dass man bearbeiten möchte, tauchen kleine Kontextmenüs auf, mit denen Otto Seiten und Menüpunkte löschen oder deaktivieren kann. Otto entscheidet sich dazu, die einzelnen Seiten erst Mal zu deaktivieren, um die Tennis-Club-Seite später problemlos ausbauen zu können. Nach wenigen Augenblicken hat Otto die Seitenstruktur seiner Seite reduziert: Verein (Unterseiten: Tennisanlage – Vereinsheim – Mitglied werden), Aktuelles (Unterseiten: Unser neuer Trainer – Termine), Kontakt und Impressum ist alles, was er zunächst braucht. Otto beginnt damit, die Texte zu den Seiten einzugeben.

EditorDabei hilft ihm der komfortable Text-Editor des Programms, in dem er die benötigten Texte selber schreiben und formatieren kann. Alternativ ist auch Copy und Paste möglich. Ottos Texte sind löblich kurz, er weiß, dass potenzielle Clubmitglieder lieber Tennis spielen als Romane lesen. Deshalb ist auch das schnell erledigt. Als nächstes tauscht Otto das Golf-Foto der Beispiel-Website gegen ein Foto der Tennisanlage des TC Longline. Einfach auf das Beispielbild klicken, neues Bild asuwählen, Ausschnitt festlegen, fertig. Ebenso unkompliziert sind die Farben von Hintergrund und Menüs angepasst. Otto möchte einen roten Farbton verwenden, der der Farbe der Sandplätze entspricht. Dabei hilft das Pipettenwerkzeug, dass er aus diversen Bildbearbeitungsprogrammen kennt. Den unteren »Rasenstreifen« aus der Beispiel-Website lässt Otto drin: Erstens unterstreicht das die idyllische Lage des Clubs mitten im Grünen, zweitens schafft das einen reizvollen Farbkontrast. Fertig.

Titel1Fast fertig. Die anderen Seiten der Site müssen noch gestaltet werden. Auch das geht einfach und unkompliziert, wie man es aus Textverarbeitungen kennt. Auch das Einfügen eines Fotos des neuen Trainers bewältigt Otto mühelos und ohne einen Blick ins Handbuch.

TrainerOtto klickt auf »Vorschau« und kann befriedigt die neue Website im Browser betrachten: Eine knappe Stunde hat er, Computer-affin, aber kein IT-Profi, gebraucht, um eine einfache Website zu entwerfen und zu gestalten. Und es hat Spaß gemacht.

Wer sich näher über das von uns ausprobierte Programm informieren möchte, hier geht’s zur Website von Zeta Producer. Das unserer Ansicht nach höchst empfehlenswerte Programm gibt’s in mehreren Varianten zu unterschiedlichen Preisen, die Basisversion ist für Privatanwender kostenlos, man kann das Programm also prima testen und z. B. eine private Homepage gestalten.

Für Leser, die mehr wollen, hat Zeta Software uns großzügigerweise drei üppig ausgestattete Business-Lizenzen des Programms im Wert von je 499,– € zur Verfügung gestellt, die wir unter euch verlosen dürfen. Und das machen wir auch. Schickt uns einfach eine Mail an redaktion@maenneruntersich.de, schreibt „Verlosung Zeta Producer“ in die Betreffzeile und teilt uns in der Mail euren Namen und eure Anschrift mit, dann nehmt ihr an der Verlosung teil. Einsendeschluss ist der 15.7.2014, 12 Uhr mittags MEZ. Mitarbeiter von nassrasur.com dürfen nicht mitmachen, der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Update 18.7.:

Der Einsendeschluss ist erreicht, wir danken allen Teilnehmern fürs Mitmachen und haben die glücklichen Gewinner ausgelost. Je 1 Business-Lizenz von Zeta Producer im Wert von 499,- € haben Andreas Lehner, Horst Adamkiewicz und Christos Sgourakis gewonnen, die auch per Mail benachrichtigt werden. Wir gratulieren herzlich.

Fotos in den Screenshots: Tennisplatz by Nicor (Own work) [CC-BY-SA-3.0], via Wikimedia Commons
Becker by TinuCherian (Own work) [CC-BY-SA-3.0-2.5-2.0-1.0], via Wikimedia Commons

Dieses Posting entstand mit freundlicher Unterstützung der Fa. Zeta Software. Wir bedanken uns herzlich.

Markiert mit , , , , .Speichern des Permalinks.

3 Responses to [Sponsored Post] Unser Tennisclub geht online – Websites gestalten mit Zeta Producer (inkl. Verlosung!)

  1. AvatarMirco says:

    Wer sind denn die drei glücklichen Gewinner?

  2. AvatarUwe says:

    E-Mails mit Gutscheinen sind raus.

  3. AvatarMirco says:

    Herzlichen Glückwunsch an die drei Gewinner 😉

Schreibe einen Kommentar zu Uwe Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Bitte nicht wundern: nach dem Absenden verschwindet Dein Kommentar einfach und wird erst nach Freischaltung durch uns sichtbar -- also nicht mehrfach absenden!