Cruise, MacFarlane und Sherlock am Vatertag – die Wochenvorschau vom 26.5. bis 1.6.

Foto: Katharina Wieland Müller / pixelio.de

Was nächste Woche auf uns zukommt
Foto: Katharina Wieland Müller / pixelio.de

Also, wenn ich’s wem nicht gegönnt habe, dann CR7, dem Stinkstiefel. Ein begnadeter Fußballer, aber herrgottnochmal, was für ein arroganter, selbstverliebter Sack. Taucht fast das ganze Spiel ab, versemmelt ’ne Großchance, macht dann in der letzten Minute einen bedeutungslosen Elfer rein und lässt sich dann feiern, als hätte er gerade das Gewinnen im Fußball erfunden. Nee. Ich fang jetzt richtig an, mich auf die Vorrunden-Partie gegen Portugal zu freuen…
Bis dahin sind aber noch ein paar Tage.
Aber keine Sorge, die Woche wird euch schon nicht allzu lang werden, Stichwort Brückentag. Und dieser Brückentag ist Vatertag! Schon Pläne für eine schöne Tour gemacht? Prima. Wir sagen euch, warum ihr am Vatertag um 21 Uhr 45 zuhause sein solltet. Und was nächste Woche noch so alles ansteht…

Zwei Kino-Tipps: Der neue Tom Cruise „Edge Of Tomorrow“ soll’s bringen. Ist wohl eine Mischung aus „Und täglich grüßt das Murmeltier“ und „World Invasion: Battle Los Angeles“, ordentlich Action mit trockenem Humor.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: http://youtu.be/hEOrLxoePfA

Und natürlich ist der neue Film von Seth MacFarlane – dem herausragenden Mann, der uns „Ted“ schenkte – Pflicht: „A Million Ways To Die In The West„.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: http://youtu.be/9bgyEWx6gM8

Bei den Blu-rays ragt „Nebraska“ heraus, der gleichzeitig Comeback und Altersmeisterwerk von Bruce Dern ist. Robert Hill hat die Disc für sein Film-Blog schon besprochen. Außerdem veranstaltet er gerade ein Riesengewinnspiel, da gibt’s einen Haufen Zeugs zu gewinnen.

Die Sportsender. Seit gestern sind die Tennisfreunde im Sandplatz-Paradies, Roland Garros läuft. Eurosport ist der Sender der wahl, die übertragen von morgens um 11 bis es dunkel wird. Am Wochenende gibt’s noch Handball-CL, ansonsten ist „Tennis only“ angesagt.
Eishockey-WM vorbei, Fußball-WM noch nicht gestartet, was macht Sport1? Testspiele senden natürlich. Heute nachmittag gibt’s Russland-Slowakei. Freitagabend gibt’s Spanien Bolivien. Samstag Portugal-Niederland und Niederlande-Ghana. Ansonsten: Basketball-BL am Mittwoch. Sonnabend und Sonntag. Ab Sonnabend dann noch Moto GP und die Hockey-WM.

Montag 20 Uhr 15 auf Sat1 „Der letzte Bulle“ war bisher eigentlich Pflichttermin. Aber die letzten Folgen waren – vorsichtig ausgedrückt – doch eher durchwachsen, deshalb sag ich mal: Lasst das Sausen, wartet morgen unsere Kritik ab, wie’s war und guckt euch die Folge gegebenenfalls dann im Web an. Heute schaltet ihr arte ein, ab 20 Uhr 15 laufen zwei rasant komische italienische Komödien-Klassiker: „Scheidung auf italienisch“ und im Anschluss „Diebe haben’s schwer„.
Wer auf arte die schwer beeindruckende Geschichts-Doku „14 – Tagebücher des Ersten Weltkriegs“ verpasst hat, kann die Serie ab Dienstag in der ARD nachholen.
Donnerstag müsst ihr um 21 Uhr 45 vom Vatertag-Ausflug zurück sein: die erste Folge der Dritten „Sherlock“-Staffel mit Benedict Cumberbatch läuft ab 21 uhr 45 im Ersten.
Samstag um 22 Uhr 30 Boxen auf Sat1. Felix Sturm gegen Sam Soliman. Was für Pharmazeuten.
Am Sonntag hat Jogi Löw dann genug Sport1 geguckt und will selber mal testen. Deutschland-Kamerun um 20 Uhr 15 im Ersten. Fußballfreunde, die über die Aussagekraft derartiger Testspiele bescheid wissen, seien auf arte hingewiesen: Louis-de-Funés-Abend. Erst der wunderbar alberne Kracher „Alles tanzt nach meiner Pfeife“ und dann noch eine Doku über den Meister.

Jeden Montag erscheint die Wochenvorschau von „Männer unter sich“. Was Männer in den nächsten 7 Tagen interessieren könnte in total subjektiver Auswahl: TV, Sport, Kino, Musik, DVD, Events, was eben anliegt. Haben wir was vergessen? Sollen wir auf was hinweisen? Jederzeit gern, bitte die Kommentare benutzen oder unsere Mailadresse redaktion@maenneruntersich.de.

Markiert mit , , , , , .Speichern des Permalinks.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Bitte nicht wundern: nach dem Absenden verschwindet Dein Kommentar einfach und wird erst nach Freischaltung durch uns sichtbar -- also nicht mehrfach absenden!