CL-Schlachten, der neue Schwarzenegger und 24h Jerusalem – die Wochenvorschau vom 7.4. bis 13.4.

Foto: Katharina Wieland Müller / pixelio.de

Was nächste Woche auf uns zukommt
Foto: Katharina Wieland Müller / pixelio.de

Das ist eine der Wochen, in der ich weiß, warum ich den Fußballsport so liebe. Weil mich in dieser Woche zwei Partien erwarten, die beide das Zeug zum ewigen Klassiker haben. Zwei Rückspiele in der Champions League mit richtig Feuer. Richtig Feuer bei Dortmund-Real? Aber ja. Klopp ist der beste deutsche Heißmacher seit Lattek, der wird am Dienstag 11 wütende Hornissen aus der Kabine auf CR7 und Co. loslassen, und wenn sie wieder die aufopferungsvolle Laufbereitschaft zeigen, die man von Dortmund kennt und ihnen ein frühes Tor gelingt, ist einiges drin.
Bei Bayern-ManU kann’s episch werden. ManU hat die Bayern in Verlegenheit gebracht, die rechnen sich was aus, und kämpfen kann ManU wie keine Mannschaft auf der Welt sonst. Und die Bayern nehmen sich gerade zur absoluten Unzeit eine Krise, werden aber (hoffentlich!) den Kampf annehmen. Wenn ja, dann wird das ein ganz, ganz großer Abend am Mittwoch in München. Und auch sonst ist nächste Woche noch einiges los…

Der neue Schwarzenegger startet: „Sabotage„. Kritiken durchwachsen bis schlecht, aber das besagt ja nichts bei einem Schwarzenegger-Film. Wenn die Schwerintellektuellen Arnie richtig verreißen, ist es meist ein Film mit solider Action, ein wenig Humor und einem geradlinigen Plot, der trotzdem ein paar Überraschungen bietet: typisches Männer-Kino also. Ich mag Arnold-Filme, ich schau mir „Sabotage“ an.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: http://youtu.be/K5ybvQdj6m8

Die Blu-rays: Lasst definitiv die Finger von Spike Lees komplett missratenem „Oldboy-Remake„. „Inside Llewyn Davies“ kann man sich holen. Wobei der Film meiner Meinung nach nur halb so gut ist, wie die Kritiker ihn fanden. Die Coens verlassen sich mittlerweile ein wenig zu sehr auf ihre erprobten Rezepte.

Die Sportsender. Eurosport setzt dieses Jahr verschärft auf Radsport und sendet täglich live von der Baskenland-Rundfahrt. Außerdem im Angebot: Gewichtheber-WM in Tel Aviv, am Freitag Halbfinal-Auslosung der Champions League, am Sonntag der London Marathon und der Radsport-Klassiker Paris-Roubaix.

Sport1 eröffnet heute abend mit Ingolstadt gegen Greuther Fürth, überrascht am Dienstag mit einer Live-Übertragung vom Niederrhein-Pokal-Match zwischen RWE und dem MSV, bringt Mittwoch Handball-BL, Donnertag erst das Eishockey-Länderspiel Deutschland-Frankreich, dann Premier League Darts aus Sheffield, freitag kommt schon wieder Deutschland-Frankreich im Eishockey und ab Sonnabend wird’s endgültig unübersichtlich: Moto GP, FA Cup aus England, Final Four um den DHB-Pokal, Basketball-Bundesliga… der Sport-Fan kann wirklich nicht meckern.

Dienstagabend um 11 – also wenn wir aus der SKY-Kneipe nach Hause kommen, wo wir geguckt haben ob der BVB nicht doch… – kann man noch Tele 5 anschalten, wenn man zu aufgewühlt zum Schlafen ist. „14 Blades – Rebellion des Brokat-Kriegers“ ist ein ganz akzeptabler historischer Kung-Fu-Thriller.
Mittwoch ist dann im ZDF Bayern-ManU Pflicht, das könnte eine klassische Fußballschlacht werden. Unfair, dass das Erste die Wiederholung von „Ein Schnitzel für drei“ dagegen programmiert, das ist einer der wenigen gelungenen TV-Movies, die die in den letzten Jahren zusammengezimmert haben. Ebenso unfair: dass 3sat den selten gezeigten Klamauk-Klassiker „Das Superhirn“ (Belmondo, Bourvil, David Niven, Regie: Gerard Oury!) schon um 22 Uhr 25 abfährt, wenn in München noch nicht abgepfiffen ist.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: http://youtu.be/LPj6cfX_U9o

Wer sich eher für internationalen Fußbal ohne deutsche Beteilgung interessiert, schaltet am Donnerstagabend die EuroLeague auf Kabeleins an.
Sonnabend auf arte: Das Doku-Projekt „24h Jerusalem„, das gegen erstaunlich viele Widerstände realisiert wurde und jetzt ausgestrahlt wird. Sollte man vielleicht tagsüber reinschauen, abends könnte die Fernbedienung von wütenden weiblichen Wesen verteidigt werden, die auf Vox „40 Jahre Abba“ sehen wollen.
Sonntag: Tatort aus Münster. Neben Schweiger der einzige, der manchmal lohnt. Den Horror-Freunden präsentiert ProSieben um 22 Uhr 25 eine kleine Perle: „Attack the Block„. Teenager-Gang verteidigt ihr Revier. Gegen Aliens.

Euch allen viel Spaß, eine schöne Woche.

Jeden Montag erscheint die Wochenvorschau von „Männer unter sich“. Was Männer in den nächsten 7 Tagen interessieren könnte in total subjektiver Auswahl: TV, Sport, Kino, Musik, DVD, Events, was eben anliegt. Haben wir was vergessen? Sollen wir auf was hinweisen? Jederzeit gern, bitte die Kommentare benutzen oder unsere Mailadresse redaktion@maenneruntersich.de.

 

 

Markiert mit , , , , , .Speichern des Permalinks.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Bitte nicht wundern: nach dem Absenden verschwindet Dein Kommentar einfach und wird erst nach Freischaltung durch uns sichtbar -- also nicht mehrfach absenden!