Roberts BluRays: Moskau, wie es rumst und kracht

Stirb_Langsam_-_Ein_guter_Tag_zum_Sterben_104761Ist es wirklich schon 25 Jahre her, dass der erste „Stirb langsam“-Film in die Kinos kam? Nicht nur wir, auch Bruce Willis alias John McClane, ist ein Vierteljahrhundert älter geworden. Und mit seinen Aufgaben gewachsen.

Während er im ersten Teil noch einen Wolkenkratzer retten musste, war es beim zweiten Versuch schon ein ganzer Flughafen. 1995 durfte er New York vor dem Untergang durch einen deutschen Terroristen bewahren. Leider war er im September 2001 nicht zur Stelle … . Dafür hat er 2007 die USA vor dem sicheren Kollaps bewahrt. Wer jetzt noch Steigerungspotential erwartet, wird nicht enttäuscht: Im derzeit aktuellen, fünften Teil der Serie „Stirb langsam 5 – Ein guter Tag zum Sterben“ verhindert er den weltweiten Atomkrieg.

 

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: http://youtu.be/OaWGGgleOZo

Bis es so weit ist, darf er seinen Sohn, der seine Kröten als CIA-Agent in Moskau verdient, zuerst aus den Fängen der russischen Justiz retten. Bei der darauf folgenden Flucht durch die verstopften Moskauer Straßen werden mehr Autos der Schrottpresse zugeführt als es hierzulande die Abwrackprämie geschafft hat.

Es folgt das für „Die Hard“ typische Actionspektakel. Es rumst und kracht, dass es eine wahre Freude ist. Wer einen möglichst großen Fernseher oder noch besser, HD-Beamer mit Surroundsystem an den Blu-ray-Player gestöpselt hat, weiß gar nicht, wo er zuerst hinschauen soll. Freunde von handwerklich gut gemachten Knallereien und Pyrotechnik kommen, wie erwartet, voll auf ihre Kosten.

Dass dabei die Logik ein wenig auf der Strecke bleibt, darf den Popcorn-Kino-Fan allerdings nicht stören. Warum, verdammt noch mal, kann ein Cop aus New York einem Moskauer Autofahrer seinen fetten Benz Geländewagen klauen, damit die halbe Stadt schrotten und niemand, außer dem russischen Geheimdienst, stört sich daran? Wie können zwei Jungs, Vater & Sohn McClane, aus dem 10. Stock des Hotels hüpfen, über diverse Baugerüste im Müllcontainer landen und dann: Aufstehen, abschütteln, weiter geht`s. Bei den diversen Ballereien mit schweren MG’s bleiben immer nur die „Bösen“ auf der Strecke. Im verstrahlten Tschernobyl, verwechselt von Papa McClane mit Grenoble, laufen alle mit Schutzanzügen herum. Alle? Naja, fast alle. Ihr könnt Euch sicher denken, wem die Radioaktivität auch im Feinripp nix ausmacht. Was soll`s. Der amerikanische Traum der Weltpolizei lebt munter fort. Mit „Happy End“, ist ja klar.

Fazit: Mir hat „Stirb Langsam – Ein guter Tag zum Sterben“ gefallen, ich habe mich eineinhalb Stunden lang prächtig unterhalten. Ungeachtet der Logik-Mängel gibt’s tolles Action-Kino, atmosphärische Bilder und wirklich super Sound aus den fünf Boxen.

Ausstattung der Blu-ray:

  • Extended Cut (acht Minuten länger) und Kinoversion
  • Entfallene Szenen
  • Die Entstehung von „Stirb langsam – Ein guter Tag zum Sterben“
  • Autoverfolgungsjagd
  • Vater und Sohn
  • John McClane ist zurück
  • Die neuen Schweinebacken
  • Animierte Storyboards
  • Storyboards
  • Die visuellen Effekte
  • Konzeptkunst

Ausstattung auf der DVD:

  • Kinoversion
  • Entfallene Szenen
  • Original Kinotrailer

„Stirb Langsam 5“ ist ab jetzt auf Blu-ray und DVD und schon seit 14. Juni auch als DigitalHD erhältlich.

KartenspielFür unsere Leser verlosen wir eine „Stirb langsam 5“-BluRay und ein Kartenspiel zum Film. Was ihr tun müsst, um teilzunehmen? Einfach in einem Kommentar zu diesem Post euren Lieblings-Bruce-Willis-Film nennen. Dafür habt ihr bis zum 5.7. 12 Uhr mittags Zeit, dann schließen wir die Kommentare und losen den Gewinner aus. Die Mitarbeiter von nassrasur.com dürfen nicht teilnehmen, der Rechtsweg ist ausgeschlossen, viel Spaß!

Robert Hill, freier Journalist und Fotograf. Kommt eigentlich aus München, wohnt im Taunus. Mag mechanische Uhren und klassische Kameras. Fotografiert, wenn privat, immer noch am liebsten auf Diafilm. Hat es geschafft, im letzten Jahr mehr Kilometer mit dem Fahrrad als mit dem Auto zu fahren. In “Roberts BluRays” stellt er in unregelmäßiger Reihenfolge Neuerscheinungen vor, die vielleicht interessant für euch sind.

Rezensionsexemplar und die Preise für das Gewinnspiel wurden uns von der Agentur mainFREIRAUM – Marketing & Kommunikation mit Meerblick zur Verfügung gestellt. Die Links in diesem Beitrag führen teilweise zu kommerziellen Angeboten und sind daher rechtlich als Werbung einzustufen.

Das Gewinnspiel ist abgeschlossen, der Sieger wurde wie angekündigt per Los ermittelt, gewonnen hat der 16. Kommentator mit dem Namen Michael! Viel Spaß mit Blu-ray und Kartenspiel!
(Der gewinner wurde per Mail benachrichtigt.)

Markiert mit , , .Speichern des Permalinks.

18 Antworten zu Roberts BluRays: Moskau, wie es rumst und kracht

  1. AvatarNils Trockel sagt:

    Mein Lieblingsfilm mit Bruce ist “ Das fünfte Element“
    Gruss Nils

  2. AvatarPeter sagt:

    Mein Lieblingsfilm mit Bruce Willis? Typischerweise der, in dem es ordentlich scheppert. Das beginnt mit der „Die Hard“/“Stirb Langsam“-Reihe, die für mich persönlich in einem Autokino (!) mit dem ersten Teil startete. Der, in dem er der Schweinebacke ein fröhliches Yippie-ey yah mit auf den Weg gab. Alle Fortsetzungen der Reihe gefielen mir, anders als bei manch anderem Sequel; ich hatte nie den Eindruck, dass ein Erfolgskonzept unmotiviert weitergeführt wird, um noch ein paar Millionen mehr einzunehmen.
    Schon vorher hatte ich ihn in der TV-Serie Moonlighting/Das Model und der Schnüffler kennengelernt, die uns in den 80ern rätseln ließ, ob er je mit Cybill Shepherd zusammenkommen wird. Auch hier fand ich Bruce Willis schon charismatisch.
    In grandiosen „Sin City“ gefiel mit der Rheinland-Pfälzer, geboren in Idar-Oberstein, ebenso wie in Tarantinos „Pulp Fiction“ sehr.
    Mein Lieblingsfilm mit Bruce Willis? Je nach Tagesform irgendeines von diesen Beispielen.

  3. AvatarJens sagt:

    Mit Bruce sind alle Filme genial. Einer der besten der neueren ist für mich
    RED – Älter. Härter. Besser!
    Mit Bruce Willis , Morgan Freeman, John Malkovich, Helen Mirren, Mary-Louise Parker .Die Hard 5 kenne ich leider noch nicht.

  4. AvatarJürgen Kramlofsky sagt:

    Einer meiner liebsten Filme mit Bruce ist „The 6th sense“.

    RED ist auch ganz cool.

  5. AvatarBabypopo sagt:

    Mein Lieblings-Willis-Film ist „Der Schakal“, auch wenn das „nur“ ein Remake ist. Da ist er ausnahmsweise mal der böse Bube und spielt den wirklich klasse.

  6. AvatarGunter Scholtz sagt:

    Mir gefallen alle Bruce Willis Filme.

    Lieblingsfilm nach wie vor: Stirb langsam I

  7. AvatarChristos sagt:

    Meine Lieblingsfilme mit Bruce sind the 6th Sense sowie 12 Monkeys.

  8. AvatarDirk sagt:

    Hallo Robert,

    also ich fand „Unbreakable – Unzerbrechlich“ aus dem Jahre 2000 gut, obwohl es in dem Film nicht so gekracht, wie bei manch anderen Bruce Willis Filmen.

    Viele Grüße,
    Dirk 🙂

  9. AvatarTempeltom sagt:

    Hallo Robert,

    erst einmal vielen Dank für Deine wieder einmal wirklich hilfreiche und ausführliche Rezension, wegen der ich jetzt gleich meine Ausleihliste beim Video-Verleihdienst erweitern werde. 🙂
    Die beschriebenen Logiklöcher, sonst oft ein Ärgernis, geben der „Die Hard“-Serie ja nicht nur einen gewissen Charme, sondern, ich möchte so weit gehen zu sagen, machen vielleicht gerade einen Teil des Reizes aus.
    Auf jeden Fall gehören sie einfach dazu und lassen den Zuschauer nicht wie üblich eher verärgert, sondern breit grinsend, zurück.

    Wie hier schon beschrieben hätte ich auch große Probleme, einen Bruce Willis-Film zu benennen, der mir NICHT gefällt.

    Und so fällt es mir doch schwer einen Favoriten zu benennen, aber ich tue es hiermit doch, weil dieser Film in seinem Comic-Design (was ich normalerweise gar nicht in Filmform mag) in meinen Augen wirklichen Kult-Charakter hat: „Sin City“.

  10. AvatarThomas Fischer sagt:

    Hallo Robert,

    Die „Stirb Langsam“-Serie gefiel mir sehr gut, ungeschlagen steht für mich jedoch „The 6th Sense“ an der Spitze.

    Liebe Grüsse
    Thomas

  11. AvatarBasso sagt:

    Mein Willis-Favorit:
    -Sin City!

    und gleich danach „12 Monkeys“

  12. Avatarflorian neitzel sagt:

    entweder der Pfadfinder oder Jimmy „die Tulpe“.

    entscheiden würde ich mich da nicht wollen…

  13. AvatarChristophe Zürcher sagt:

    Für mich ganz klar der Erstling der „Stirb Langsam“-Reihe: Action, Spannung, kerniger Humor – schlicht ein Klassiker! 😉

  14. AvatarRonald Heinrich sagt:

    „Die Hard“ ganz einfach

  15. AvatarHarry Kuhn sagt:

    Hallo Robert.
    Gute Seite.
    Mein Lieblingsfilm ist „Das fünfte Element“

    Gruß Harry

  16. AvatarMichael sagt:

    Muss ehrlich sagen, dass mir Stirb langsam 2 am besten gefallen hat von der Serie – ansonsten fand ich Tränen der Sonne ganz amüsant 😀
    *duck*

  17. AvatarBjörn sagt:

    Also Sin City war schon nicht schlecht, aber für mich ist Bruce Willis einfach John McClane aus Stirb Langsam, Kult ist eben Kult!

  18. AvatarAmeisenman sagt:

    Mein Lieblingsfilm ist „Last Boy Scout“. Großartig fand ich ihn als Seriendarsteller in „Das Model und der Schnüffler“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Bitte nicht wundern: nach dem Absenden verschwindet Dein Kommentar einfach und wird erst nach Freischaltung durch uns sichtbar -- also nicht mehrfach absenden!