Man wird doch nochmal staunen dürfen – die Links der Woche vom 13.4. bis 18.4.

Jeden Freitag auf “Männer unter sich”: Links, die uns während der Woche untergekommen sind – Sport, Cartoons, Reportagen, Hintergründe zu unseren Artikeln usw. Männlicher Lesestoff zum Wochenende, viel Spaß!

Staunen war diese Woche ein paar Mal angesagt. Mal amüsiert, mal fassungslos, einfach erstaunlich (!), was während einer ganz normalen Woche so alles passieren kann.

Fangen wir mit Alexander Polli an, der den beknacktesten, hirnrissigsten, gefährlichsten Stunt des Jahres 1 durchgezogen hat: mit dem Wingsuit durch eine extrem kleine Felsspalte,

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: http://youtu.be/8L8UCfxmtSw

Wie einer der youtube-Kommentatoren sehr richtig meinte: Man fragt sich, wie er seine Eier da durchgequetscht hat.

Ebenfalls staunen kann man darüber, was Fußball-Profis so alles mit einem Ball anfangen können. Okay, der engagierte Amateur hat auch so einiges drauf, Ball Hochhalten sollte für den technisch bewanderten Hobby-Spieler jetzt nicht unbedingt DIE Herausforderung sein. Wenn man aber sieht, wie Messi und Alves das über ein halbes Fußballfeld hinweg durchziehen…

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: http://youtu.be/uQVvg9heZ08

Bleiben wir noch einen Augenblick beim Amateurfußball. Da hat’s in der Bezirksliga einen ziemlichen Skandal gegeben: der nigerianische Torwarth von Hertha Hamborn ist rassistisch beschimpft worden, hat eine Trinkflasche nach den unbehelligt gebliebenen Rassisten geworfen und ist vom Sportgericht gesperrt worden. Die ganze Geschichte steht u. a. hier, bei ZEIT-Online. Mittlerweile haben Verein und Spieler einen offenen Brief zu der Sache geschrieben.

Vom Fußball zum Tennis: In der FAZ stand ein Interview mit Ion Tiriac. Wie beinahe immer ist das, was der Mann sagt, hochinteressant und lesenswert.Hochinteressant und lesenswert, darüberhinaus noch zum Brüllen komisch ist das Lebenswerk von Humor-Genie F.W. Bernstein. Der ist dieses Jahr 75 geworden. Im Herrenzimmer steht eine schöne Würdigung des Mannes.

Hand aufs Herz: Wer hat nicht mal Perry Rhodan gelesen und über die Abenteuer des Groß-Administrators geträumt? Ich war beinahe zehn Jahre lang dabei… Vielleicht deshalb hat mich der SpOn-Artikel über Rhodan-Titelbild-Zeichner Johnny Bruck so gefreut.

Thema Traumjobs: „Was mit Autos“ ist ja immer cool. Aber was noch cooler ist, sind Autos im Film. Jan Trommer sorgt für die Autos bei Dreharbeiten.
Wer Motorradrennen und Jakobsmuscheln mag, kennt die Isle of Man. Anthony fährt eher gemächlich Motorrad, dafür gibt’s an seinem Imbiss die besten Jakobsmuscheln (werden hier „Queenies“ genannt) der Inseln.

Und zum Schluss haben wir noch ein paar coole Werbe-Spots zum Ablachen. Zum einen hier einer für eine sogenannte „Firming Cream“, die weibliche Brüste fester machen soll…

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: http://youtu.be/sNRdM1P6Z8E

Und dann wäre da noch das Thema  Blondinen in der Werbung. Natürlich sind Blondinenwitze irgendwie sexistisch und dingens, Problem ist: es gibt ein paar wirklich saukomische.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: http://youtu.be/locF0tyyEg0

Zum Jazz der Woche. Haben wir diesmal in der Glaserei gefunden. Take Five. Wie, alter Hut? „Play“ anklicken und 5 Minuten mit offenem Mund staunen. Sitar statt Saxofon!

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: http://youtu.be/GLF46JKkCNg

Hat noch jemand Inspektor Clouseau bei den Geigern entdeckt?

Viel Spaß, ein schönes Wochenende!

 

  1. Ich glaub nicht, dass der noch zu toppen ist.
Markiert mit , , , , , , , .Speichern des Permalinks.

Eine Antwort zu Man wird doch nochmal staunen dürfen – die Links der Woche vom 13.4. bis 18.4.

  1. Avatarg. sagt:

    Wer beim Durchfliegen eines Felslochs vorher übt ist ein Weichei.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Bitte nicht wundern: nach dem Absenden verschwindet Dein Kommentar einfach und wird erst nach Freischaltung durch uns sichtbar -- also nicht mehrfach absenden!