Vorurteile, Jungsschule und Skispringen in Soldier Field – die Links der Woche vom 25.1. bis 1.2.

Jeden Freitag auf “Männer unter sich”: Links, die uns während der Woche untergekommen sind – Sport, Cartoons, Reportagen, Hintergründe zu unseren Artikeln usw. Männlicher Lesestoff zum Wochenende, viel Spaß!

Thema der Woche war – ganz klar – die Sexismus-Debatte, die vom Netz auf die Mainstream-Medien übergegriffen hat. In gefühlten fünf von vier Talkshows wurde das Thema durch- und wiedergekäut, was ja an sich noch nichts schlechtes ist. Was nervt ist die Verallgemeinerung. „Die Männer“ müssen dies, „die Männer“ machen das… sorry, aber „die Männer“ gibt’s genauso wenig wie „die Frauen“, „die Senioren“ oder „die linkstragenden Macho-Aliens von Alpha Centauri“.
Auf den Punkt gebracht hat’s Nils Müller auf Twitter:  

Egal wie, zwei lesenswerte Debattenbeiträge habe ich gefunden, einmal Birgit Kelle im European, und Don Alphonso bei der FAZ. Und in den Kommentaren von Dons „Rebellen ohne Markt“ hab ich den Brüller der Woche gefunden:
„Natürlich ist es für eine kultivierte Frau in höchstem Maße unangenehm, wenn ein aufgedunsener, talgiger alter Sack ihr schwitzend und alkdünstend zu nahe kommt. Aber sie hat es ja nicht anders gewollt. Die Sarah Wagenknecht.“

Und sonst? In Potsdam wird’s voraussichtlich bald wieder eine (private) Schule nur für Jungens geben, näheres über ein entsprechendes Urteil des Bundesverwaltungsgerichts im Tagesspiegel. Ich hatte das höchst zweifelhafte Vergnügen, sechs Jahre Monoedukation erleben zu dürfen. AWenn ich an die spießige, verklemmte Atmosphäre an dieser Schule denke, schüttelt’s mich heute noch. Eltern, die solch eine Erziehung für Irhe Söhne wollen, haben doch einen an der Waffel.

Waffeln gab’s bei uns diese Woche nicht zu essen, sondern einen Rote-Bete-Salat, mit wenig Grünzeug, dafür ordentlich, Speck, Zwiebel, Pilze. Wir würde ja öfters kochen, wenn wir ’ne richtige Männerküche hätten. Z. B. eine von Binford…

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: http://youtu.be/nTGiyHdgmDY

Zum Sport: Hochklassigen internationalen Fußball bekommt man zur Zeit beim Africa Cup of Nations zu sehen. Die Überraschungsmannschaft des Turniers ist mit Sciherheit das Team von Kap verde, dass es ins Viertelfinale geschafft gat. Bei ZEIT-Online steht ein Portrait des ungewöhnlichen Trainers.
Eins der traditionsreichsten Sportstadien der Welt steht in Chicago: Soldier Field. Hier gab’s schon jede Menge Weltklasse-Sport in den verschiedensten Disziplinen zu sehen, aber – sogar die Stadion-Historie listet es nicht auf – aber Skispringen? In Chicago? Doch. Das gab’s.
Die USA sind immer noch ein Entwicklungsland, was Fußball anbelangt. Aber ein sehr gutes Magazin zum Thema haben sie, den „Howler“. Hier ist ein sehr schöner Artikel zum Design der Zeitschrift,  der Titel, der meldet wie Klinsmann ein Freundschaftsspiel gewinnt (runterscrollen) ist ein Brüller.

Und der Jazz der Woche, diesmal mit absoluter Starbesetzung: June Christy, Nat King Col, Mel Tormé. „How High The Moon“.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: http://youtu.be/gvfNsZaDk-A

Euch allen viel Spaß, ein schönes Wochenende.

Markiert mit , , , , .Speichern des Permalinks.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Bitte nicht wundern: nach dem Absenden verschwindet Dein Kommentar einfach und wird erst nach Freischaltung durch uns sichtbar -- also nicht mehrfach absenden!