Englische Woche, Looper und jede Menge Dokus – die Wochenvorschau vom 24.9. bis 30.9.

Was nächste Woche auf uns zukommt

Eine sportliche Woche steht und bevor. In der Bundesliga geht’s englisch zu, die zwei Spieltage werden wie üblich Dienstag, Mittwoch und am Wochenende abgewickelt. Radsportfans kommen bei der Lombardei-Rundfahrt, einem der letzten großen Straßenklassiker auf ihre Folgen, und am Sonntag ist ganz Berlin beim Berlin-Marathon auf den Beinen (ich bitte für dieses ausgelutschte Sprachfeld um Verzeihung, mir fällt einfach kein besseres ein). Aber auch für die den Leibesübungen nicht so zugetanen Männer uns hat die kommende Woche einiges in petto…

Zwei interessante Männerfilme kommen diese Woche ins Kino. Pflichtprogramm ist auf alle Fälle ist Looper. Auftragskiller auf Zeitreise in die Zukunft muss feststellen, dass er sich selber als alten Mann Mann in den besten Jahren umbringen soll. Und das gelingt ihm nicht, nicht, weil er Probleme hätte, sich selbst zu töten, nein, die PRobleme macht sein gealtertes Ego, gespielt von Bruce Willis. Coole Story, cooler Film.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: http://youtu.be/Fd4igk_Oziw

Und dann kommt noch die Bergsteiger-Bio-Doku „Messner“ in die Lichtspielhäuser. Im Trailer wird Reinhold Messner von Luis Trenker (ja, Luis Trenker!) gebasht, dass sollte man sich vielleicht nicht entgehen lassen.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: http://youtu.be/aiAxb8QEu7s

Und in den Videotheken? Men in Black 3. Ein Muss.

Zum Fernsehen. Wer heute nachmittag Zeit hat und sich für Wein interessiert, kann ein Fläschchen köpfen und 3sat einschalten. Ab 13 Uhr 15 bis zum Abend laufen nonstop Dokus zum Thema Wein. Um 23 Uhr 30 räumt die ARD dann kritisch mit dem „Mythos Kriegsmarine“ auf.
Mittwoch um 20 Uhr 15 zeigt arte ein sehenswertes Dokudrama mit dem Titel „Der Drahtseilakt“, das im Kino als „Man on Wire“ lief. Es geht um einen Artisten der zwischen den Türmen des World Trade Centers über ein Drahtseil lief. selbstverständlich ohne Genehmigung.
Und Samstag um 20 Uhr 15 arbeitet wiederum arte den kalifornischen Goldrausch im 19. Jahrhundert auf. Höchst kreativer Titel: „Der Goldrausch“.
Um 22 Uhr 15 zeigt die ARD dann Boxen, Povetkin gegen Rahman, ein Mann ohne Kondi gegen einen 40jährigen. Der Gewinner soll sich angeblich von Wladi Klitschko umhauen lassen dürfen, welche Ehre. Historische Bedeutung bekommt der Fight allein dadurch, dass es eine der letzten Gelegenheiten sein dürfte, Waldi Hartmann in der ARD zu erleben.

Die Sportsender. Bei Eurosport sieht’s diese Woche trübe aus, Frauen-Fußball, Frauen-Tennis… muss das wirklich sein? Am Wochenende gibt’s live immerhin Handball-Champions League, die Lombardei-Rundfahrt und den Berlin-Marathon.

Auf Sport1 gibt’s Montagabend ausnahmsweise keine 2. Liga, sondern Regionalliga. Fortuna Köln gegen RW Oberhausen, immerhin zwei Traditionsklubs am Start. Das Zweitligaspiel kommt dann am Donnerstag, Bochum gegen Lautern. Dienstagabend Handball-BuLi, Sonntag MotoGP und Basketball-Bundesliga.

Event-Metropole der Woche ist Berlin, nicht nur wegen des Marathons mit sensationeller Stimmung am kommenden Sonntag, in Berlin läuft derzeit eine Ausstellung mit atemberaubenden Fotos von Dennis Hopper. Ja, DER Dennis Hopper. Hatte auch als Fotograf was los. Anschauen, wenn ihr in Berlin seid!

Viel Spaß, eine schöne Woche!

Jeden Montag erscheint die Wochenvorschau von „Männer unter sich“. Was Männer in den nächsten 7 Tagen interessieren könnte in total subjektiver Auswahl: TV, Sport, Kino, Musik, DVD, Events, was eben anliegt. Haben wir was vergessen? Sollen wir auf was hinweisen? Jederzeit gern, bitte die Kommentare benutzen oder unsere Mailadresse redaktion@maenneruntersich.de.

Foto: Katharina Wieland Müller / pixelio.de

Markiert mit , , , , , .Speichern des Permalinks.

2 Antworten zu Englische Woche, Looper und jede Menge Dokus – die Wochenvorschau vom 24.9. bis 30.9.

  1. AvatarCarsten sagt:

    Und warum ist Il Lombardia schon im September? Weil in der Woche drauf noch am Platz des himmlischen Friedens gefahren wird. Schönen Dank auch.

  2. AvatarYvonne sagt:

    Viel Spaß auf jeden Fall mit Looper! Ich habe ihn gestern gesehen (mehr dazu hier: http://www.leselink.de/filme/science-fiction-filme/looper.html ), und fand ihn mit Einschränkungen gut. Bin beim Zeitreisethema eben sehr kritisch, weil’s da besonders stimmen muss, um glaubhaft zu sein, und da fehlt’s hier ein bisschen. Trotzdem – Bruce Willis geht natürlich immer.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Bitte nicht wundern: nach dem Absenden verschwindet Dein Kommentar einfach und wird erst nach Freischaltung durch uns sichtbar -- also nicht mehrfach absenden!