Viel Fußball, The Watch und Caravan – die Links der Woche vom 7.9. bis 13.9.

Jeden Freitag auf “Männer unter sich”: Links, die uns während der Woche untergekommen sind – Sport, Cartoons, Reportagen, Hintergründe zu unseren Artikeln usw. Männlicher Lesestoff zum Wochenende, viel Spaß!

Ereignis der Woche war… nee, nicht Frau Wulff, die immer noch eine völlig unbekannte PR-Tussi wäre, wenn sie sich nicht einen Teflon-Politiker gekrallt hätte, um sich auf Steuerzahlers Kosten ein Plätzchen an der Sonne zu sichern. Nee, interessiert wirklich nicht die Bohne, die „Dame“. Von größtem Interesse hingegen war…

das bei fluter.de veröffentlichte Interview mit einem schwulen Fußball-Profi. Die Angst, die der Mann davor hat, sich gänzlich zu outen und seinen Namen zu nennen, muss man respektieren. Trotzdem denke ich, dass es weniger Probleme mit den Fans gäbe, als man derzeit annimmt, wenn ein paar Spieler sich als Schwule zu erkennen gäben. Aber das ist bloße Spekulation, noch dazu von einem nicht unmittelbar Betroffenen. Wie dem auch sei, Frank Willmann hat das zum Anlass genommen, um im Tagesspiegel einen sehr lesenswerten Artikel zum Thema Doppelmoral im Fußball zu schreiben. Bei den 11 Freunden hat man übrigens Zweifel, ob das Interview authentisch ist.
Bleiben wir beim Fußball. Diese Woche war WM-Quali, und nach der WM-Quali kommt… richtig, die EM-Quali. Die stellt wegen der wachsenden Teilnehmerzahl (24 statt 16) durchaus eine Herausforderung für die UEFA dar: 52 Nationen bewerben sich um 23 Plätze, das ist ’ne Erfolgschance von fast 50 Prozent.
Das andere Fußballthema dieser Woche war die Tragödie von Hillsborough. 23 Jahre, nach dem 96 Menschen im Stadion von Hillsborough ihr Leben ließen, steht nun eine Mitschuld der Polizei fest. Den 23 Jahre dauernden Kampf um die Wahrheit schildert sehr packend dieser Artikel bei den 11 Freunden. Und beim Guardian findet sich ein Video mit Reaktionen aus Liverpool, das macht Herzklopfen und Gänsehaut.
Von all dem ahnten Jakob Schmidt und Franz Perzl noch nichts, als sie 1932 begannen, 16 Monate lang einen riesigen, 600 Kilo schweren Fußball durch Deutschland zu ziehen.  Weitere Infos und Links zu den „Ballonauten“ gibt es hier.
Beschließen wir die Fußballabteilung mit einem schönen Video. Last-Minute-Ausgleichstore durch bei Standards vorgelaufene Torhüter sind mittlerweile ein alter Hut. Aber nicht, wenn dem Keeper ein blitzsauberer Fallrückzieher gelingt, wie in der dänischen 3. Liga.

Bei den 11 Freunden ist ein Interview mit diesem Torhüter.

Nu ist aber gut. „Es gibt noch mehr im Leben als wie Fußball!“ Wahr, wahr, zum Beispiel Tennis. Andy Murray hat die US Open gewonnen, bei „More Intelligent Life“ findet sich ein tolles Portrait mit vielen Hintergrund-Infos (auf englisch).

Dann hätten wir da noch 5 Regeln, die in jedem Chuck-Norris-Film gelten:

Und bei den Retronauten gab’s nichts? Unsinn, natürlich gab’s was bei den Retronauten: ein Handbuch für Playboy-Bunnies aus dem Jahr 1968 und tolle Fotos von Clint Eastwood bei den Dreharbeiten zu „Dirty Harry“.

Derzeit im Kino: „The Watch„. Der Film ist eher so lala, aber dieses Interview mit den Hauptdarstellern ist schön albern und kernig. Auch wenn Ben Stiller hier offenbart, dass er kein Bier mag: ob ihm wohl diese Kronleuchter aus Bierflaschen zusagen würden?

Und schließlich: der Jazz der Woche. Die Kings of Strings, Tommy Emanuel und Stochelo Rosenberg mit „Caravan“.

Euch allen ein schönes Wochenende, viel Spaß!

 

Bitte teilt diesen Beitrag:
Markiert mit , , , , , .Speichern des Permalinks.

One Response to Viel Fußball, The Watch und Caravan – die Links der Woche vom 7.9. bis 13.9.

  1. We product sales canada goose parka, Folks are classified as the most useful present throughout the chilly months several weeks . They can be inexpensive and quality, great thermal outcomes. Greatest canada goose parka product sales platform.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.