Tour de France 2012 – 12. Etappe

Unser Tour-Tagebuch zur 99. Auflage der Grande Boucle erscheint renntäglich auf “Männer unter sich”. Ein kurzer Kommentar zur bevorstehenden Etappe, das Profil, Team-Check und Plat du Jour, unser Tagesgericht. Das sind unsere Rubriken.

Wappen des Zielorts der heutigen Etappe

Es geht schon wieder raus aus den Alpen. Das diesjährige Gastspiel war kurz – die Wirkung enorm. Ich hatte mit mehr Gegenwehr von Evans gerechnet. Evans fährt hinterher. Wiggins kann verwalten. Und er ist in der komfortablen Position, mit Chris Froome einen Helfer zu haben, der an seinerstatt die Tour gewinnen könnte.

Die heutige Etappe ist wie für Ausreißer gemacht. Die beiden Giganten der 1. Kategorie, Cucheron und Granier, sind überwunden, bevor sich die verbliebenen Freunde der Tour de France vor den Fernsehgeräten eingefunden haben. Es geht dann kurz durch die Provence, bevor das Vivarais im Département Ardèche die Kulisse für das Finale dieser Etappe bildet.

Der Zielort Annonay Davézieux verwöhnt uns laut Wikipedia heute mit einer Anekdote: 2002 standen bei der Stichwahl zur Präsidentschaft Jacques Chirac und Jean-Marie Le Pen zur Wahl. Die Davézoler haben damals saucool reagiert: Von den 2158 Wahlberechtigten sind 2153 zur Wahl gegangen. 25 Prozent gaben einen leeren Wahlzettel ab.

Annonay gilt übrigens als Geburtsort des Luftverkehrs. Die Brüder Mongolfier starteten hier ihren ersten Heißluftballon. Am ersten Juniwochenende wird dieses Ereignis gefeiert. In historischen Kostümen mit nachempfundenen Luftschiffen.

Fakten:
Saint-Jean de Maurienne – Annonay Davézieux. 226 Kilometer. Der Anfang wird hart. Dann geht es durchs Mittelgebirge. Wer gewinnt? Voeckler.

Profil:

 

Team-Check – Heute: Lotto-Belisol
Bislang haben die Belgier ihre Ziele erreicht. André Greipel sollte (und soll!) Etappen im Sprint gewinnen. Das hat in Rouen und Saint-Quentin geklappt. Kapitän Jurgen Van Den Broeck möchte unter die Top-Five. An Position 5 steht er aktuell.

Unser Foto des Tages zeigt Marcel Sieberg. 2007 bekam Sieberg die rote Rückennummer – als Kämpferischer Fahrer. Damals wurde er als Mitglied einer Verfolgergruppe kurz vor dem Ziel in Gent gestellt. Sein besonderes Talent liegt allerdings in seiner Rennübersicht, die er als Anfahrer für Sprintstar Greipel ins Spiel bringt.

Plat du Jour: Caillette
Ich hänge zwar ein Rezept dran, selbst habe ich die Dinger aber noch nie gemacht. Cailette.

Fabrice, der Metzger in Alba-la-romaine, machte sie immer dienstags. Wir wohnten einige Sommer lang in der Rue du Four. Und wenn der Duft durch die Gassen zog, war es Zeit sich mit Tupperdose bewaffnet in der Rue du Code einzufinden. Der Laden war vorne schon zugesperrt. Man musste über die Einfahrt rein. Da stand ein Blecheimer aus dem Kalbsbeine ragten. Mit Fell und Klauen dran. Halbe Schweine bammelten von der Decke. Ein Industriebackofen ging auf. “Haben Sie vorbestellt, Monsieur?” – “Nein, Monsieur, wir sind Feriengäste.” – “Beim nächsten Mal bestellen Sie bitte vor.” Wir bekamen dann vier mit Glück acht von diesen Köstlichen Bremsklötzen, die nach Spinat und Knoblauch dufteten. Gigondas – kein Roter schmeckt dazu besser.

500 Gramm Schweinebauch ohne Schwarte
500 Gramm Spinat
Knoblauch
Thymian
Pfeffer, Salz
Alles durch drehen und Kugeln formen. Der Metzger wickelt sie noch in Schweinenetz – da muss man schon einen Metzger gut kennen, damit man an diese Fettgardine kommt.

Wappen Par Ssire Cette image vectorielle a été créée avec Inkscape. (Travail personnel) [GFDL ou CC-BY-SA-3.0-2.5-2.0-1.0], via Wikimedia Commons
Foto Valgelas von Julien.annonay (Eigenes Werk) [GFDL () oder CC-BY-SA-3.0-2.5-2.0-1.0], via Wikimedia Commons

Profil By Maxxl2 (Own work) [CC-BY-SA-3.0], via Wikimedia Commons 
Foto Sieberg: Carsten Sohn, alle Rechte vorbehalten 
Foto Caillette par Aldaran38 at fr.wikipedia [Public domain], de Wikimedia Commons

 

Markiert mit , , .Speichern des Permalinks.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Bitte nicht wundern: nach dem Absenden verschwindet Dein Kommentar einfach und wird erst nach Freischaltung durch uns sichtbar -- also nicht mehrfach absenden!