Pokalfinale, Retro-Action und der Abschied von Mick Brisgau – die Wochenvorschau vom 7.5. bis 13.5.

Was nächste Woche auf uns zukommt

Auweh, das wird eine verdammt schwierige Woche für uns. Heute abend müssen wir uns einer extrem schwierigen, extrem schmerzhaften Trennung stellen, und ab dann geht es letztlich nur noch um emotionale Schadensbegrenzung. Ein großer Verlust steht uns bevor, und wir müssen nach Möglichkeiten suchen, uns vom Trennungsschmerz abzulenken. Okay, sehen wir den Tatsachen ins Auge: heute, um 20 Uhr 15, läuft auf Sat1 die vorläufig letzte Folge von „Der letzte Bulle“. Danach stehen wir vor dem Nichts.

Ich hab mir die Folge übrigens schon auf maxdome angeguckt. Ohne etwas verraten zu wollen, das Teil ist atmosphärisch unglaublich dicht, und das Ende… tja, das Ende… wie gesagt, ich will nichts verraten, guckt es euch selber an. Oder lest morgen unsere Kritik.

Und wie verkraften wir nun den Abschied von Mick Brisgau, dem alten Haudegen? Ablenkung durch Sportgucken ist natürlich immer eine Option, und da sind wir diese Woche gottseidank gesegnet. Fußball-Highlights sind das Europa-League-Finale am Mittwoch, Atletico Madrid gegen Athletic Bilbao (20 Uhr 30, Kabel1), dann am Donnerstag das Hinspiel in der BL-Relegation Fortuna Düsseldorf („…die mit hohem Ballbesitz ausgestatteten Fortunen“ hat SpOn gestern getickert) gegen Hertha BSC (muss man sich mal überlegen, gewinnen die Herthaner aus Versehen mal ein Spiel und mogeln sich noch auf Platz 16, nicht zu fassen), und am Sonnabend dann das Pokalfinale Dortmund-Bayern (ab 19 Uhr 25 im ZDF, Anpfiff um 20 Uhr).

Auch sonst ist sportlich einiges geboten, Eurosport überträgt live die U-17 EM aus  Slowenien, den Giro d’Italia, die Snooker WSA-WM aus Sheffield und Motorsport, am Freitagabend noch einen EBU-Titelkampf im Cruisergewicht zwischen Firat Arslan (GER) und Alexander Alekseev (RUS).
Sport1 sendet täglich die Spiele der Eishockey-WM, Dienstag, Donnerstag und Samstag dann noch Matches aus den Playoffs der Basketball-Bundesliga, am Donnerstagabend, wie immer, Premier League Darts, und am Wochenende kommt noch die Handball-Bundesliga dazu.

Wenn am Donnerstag die Verzweiflung darüber, dass wir vorerst keine neuen Gags mit Meisner, Ferchert, Kringge und Psycho-Tanja zu sehen bekommen werden, übermächtig wird, können wir einen Kinobesuch durchaus in Erwägung ziehen. Erste Wahl ist ganz klar der Retro-Macho-Action-Streifen Lockout.  Der Plot ist der gleiche wie im Kultfilm „Die Klapperschlange„, spielt jedoch im Weltraum statt in New York, ansonsten gibt’s kernige Action und dumme Sprüche en masse, man fragt sich unwillkürlich, warum nicht mehr solcher Filme gedreht werden.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: http://youtu.be/7lN0saXYqm0

Freunde der Ironie kommen immer auf ihre Kosten, wenn Tim Burton mit Johnny Depp dreht, diese Woche kommt die Vampir-Komödie „Dark Shadows“ (basiert auf einer ollen US-TV-Serie) ins Kino. Vampire kommen mir eigentlich zu den Ohren raus, aber dieser „culture clash“ (das ganze spielt in den 70er Jahren) könnte ganz witzig werden.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: http://youtu.be/i8AL2qqcnyw

Für Männer, die sich an tiefer gelegtem Humor, derben Gags und durchaus vorhersehbaren Pointen erfreuen können, wartet Ronal der Barbar als DVD und Blu-Ray in der Videothek. Ich hab mich – vollkommen unter meine Niveau natürlich – scheckig gelacht.

Wer nach heute Abend noch die Kraft aufbringt, zur Fernbedienung zu greifen, obwohl kein Mick auf der Mattscheibe erscheinen wird, wird mit einem außergewöhnlich vielfältigem Programm belohnt, dass verwirrenderweise komplett auf arte ausgestrahlt wird. Am Dienstag gibt’s einen Themenabend „Sportwetten“, erst werden die mafiösen Hintergründe in einer Doku beleuchtet, dann gibt’s eine Diskussion.
Am Donnerstagabend um 22 Uhr 40 ist auf dem gleichen Sender die Doku „Tabu Impotenz“ zu sehen. In lockerem Ton gehaltener Film über ein Männerthema, von dem niemand gern spricht.
Am Sonnabend dann die nächste Doku, um 20 Uhr 15 läuft „Ninjas – Japans Schattenkrieger“, und der Sonntag ist dem gran-di-osen Abenteuer-Schriftsteller B. Traven gewidmet. Um 20 Uhr 15 gibt’s eine die Verfilmung seines Klassikers Der Schatz der Sierra Madre (mit einem herausragenden Humphrey Bogart) anschließend um 22 Uhr 15 dann eine Doku über Traven selbst, den Mann, über dessen Geheimnisse immer noch spekuliert wird.

Zum Abschluss sei noch mal auf unser aktuelles Gewinnspiel verwiesen: wir suchen die zehn besten Fußballbücher aller Zeiten. Schlagt einen Kandidaten für die Top Ten vor und gewinnt einen Traininsgball von adidas.

Ansonsten wünsch ich euch eine schöne Woche. Ab morgen ohne Mick.

Jeden Montag erscheint die Wochenvorschau von „Männer unter sich“. Was Männer in den nächsten 7 Tagen interessieren könnte in total subjektiver Auswahl: TV, Sport, Kino, Musik, DVD, Events, was eben anliegt. Haben wir was vergessen? Sollen wir auf was hinweisen? Jederzeit gern, bitte die Kommentare benutzen oder unsere Mailadresse redaktion@maenneruntersich.de.

Foto: Katharina Wieland Müller / pixelio.de

Markiert mit , , , , , .Speichern des Permalinks.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Bitte nicht wundern: nach dem Absenden verschwindet Dein Kommentar einfach und wird erst nach Freischaltung durch uns sichtbar -- also nicht mehrfach absenden!