Real-Bayern, American Pie und ein neuer Klufti-Film – die Wochenvorschau vom 23.4. bis 29.4.

Was nächste Woche auf uns zukommt

Ich seh die Bayern noch nicht im Finale, ich seh sie noch nicht mal in einer vorteilhaften Ausgangsposition. Okay, sie haben das Hinspiel 2:1 gewonnen, aber Real ist ein Gegentor gelungen. Und sie schießen bei ihren Heimspielen im Schnitt 2 bis 3 Tore. Und Mourinho verliert keine Heimspiele…
Wie dem auch sei, es wird hochspannend am Mittwochabend in der Champions League, und wer da nicht zusieht (Sat1, Anpfiff um 20 Uhr 45, davor Faseln mit dem Firlefranz), ist selber schuld, denn er verpasst den absoluten Wochenhöhepunkt.

Nicht minder spannend sollte es beim anderen Halbfinal-Rückspiel zugehen, wobei ich natürlich ebenfalls Barca im Vorteil sehe, trotz der 0:1 Niederlage im Hinspiel. Chelsea müsste noch einmal ein paar Schippen draufpacken, um Barcelona im Camp Nou zu gefährden, und das trau ich ihnen nicht zu. Die haben schon im Hinspiel am Limit gespielt. Barca-Chelsea könnt ihr übrigens nur in der Sky-Kneipe gucken.

Der restliche Wochensport ist eher unaufregend. Sport1 spult routiniert und unispiriert das Wochenprogramm runter, Montagabend 2. Liga Aachen-Frankfurt, Dienstag Handball-Bundesliga, Donnerstag Premier League Darts aus Liverpool, Freitag Handball Halbfinal-Rückspiel im EHF-Cup, Samstag Basketball-Bundesliga und Sonntagnachmittag gibt’s MotoGP.

Und Eurosport kugelt sich auch nicht gerade den Arm aus, was Live-Events anbelangt.
Die Snooker WSA Weltmeisterschaft in Sheffield, dann noch Radsport mit der Presidential Tour of Turkey, am Sonntag noch Tourenwagen-WM aus Bratislava und Handball-Champions League und das war’s auch schon.

Freunde der gehobenen Unterhaltung sollten diese Woche das Kino meiden, Fans von Popcorn-Action und/oder vorhersehbarem Humor der derberen Sorte könnten auf Ihre Kosten kommen. Eine neue Folge der American-Pie-Serie steht ins Haus: American Pie: Das Klassentreffen. Die Akteure aus dem 1. Teil treffen sich noch einmal vor der Kamera, reminiszieren altes Unheil und richten neues an. Diejenigen, die über das Format lachen können, sind hier sicher nicht verkehrt.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: http://youtu.be/BqHeAt-ADDA

Mit reichlich Vorschusslorbeeren bedacht (über 9 Punkte ob der Previews in den IMDB!) kommen die Marvel-Comichelden Iron Man, Hulk, Thor und Dingenskirchen ins Kino, Marvel’s The Avengers heißt der Streifen. Fulminante Tricks und kernige Dialoge (insbesondere Robert Downey Jr. scheint wieder mal in Top-Form zu sein) sind schon gewichtige Argumente für den Kauf einer Kinokarte, auch wenn man altersmäßig schon lange nicht mehr zur Zielgruppe gehört.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: http://youtu.be/b3WVHDwYXuE

Ein Gang in die Videothek lohnt wegen zwei neu erscheinenden Silberscheiben
Hotel Lux von Leander Haussman mit Bully Herbig und der George-Clooney-Polit-Thriller The Ides of March. Sind beides Filme, die man wirklich anschauen kann.

In der Glotze freuen wir uns heute Abend auf eine neue Folge unserer Lieblingsserie „Der letzte Bulle“. „Tod eines Schlachters“ scheint jedenfalls nicht im Veganer-Milieu zu spielen. Am Donnerstag bin ich geneigt, die ab 20 Uhr 50 auf Kabel1 laufende Euro League Halbfinale Live-Konferenz mit FC Valencia – Atletico Madrid und Athletic Bilbao – Sporting Lissabon sausen zu lassen, denn in der ARD läuft um 20 Uhr 15 „Milchgeld“, die Verfilmung des ersten Kriminalromans mit dem kauzigen Kommissar Kluftinger . Ich bin Klufti-Fan, der erste Film, „Erntedank“ (2009) war schön schräg, und Herbert Knaup ist ganz kollossal, auch wenn ich mir den Klufti anders vorgestellt hab. Ich glaub, ich schau mir das an.
Ob ich am Sonntag um 20 Uhr 15 in der ARD den „Polizeiruf 110: Schuld“ anschaue, weiß ich noch nicht. Ich mag Matthias Brandt als von Meuffels sehr, und die ersten beiden Filme waren nachgerade sensationell, diese Geschichte hört sich aber eher wie ein verkappter Heimatfilm an, und sowas kann ich nu gar nicht ab. Vermutlich geb ich von Meuffels ’ne Chance, ich bin mir aber nicht sicher. Männer, die auf Nr. Sicher gehen wollen und tutigen 60er-Jahre-Trash nicht scheuen, schalten das Vierte ein und ergötzen sich an unfreiwilliger Komik mit Jerry Cotton – Um Null Uhr schnappt die Falle zu.

Euch allen viel Spaß, eine schöne Woche!

Jeden Montag erscheint die Wochenvorschau von „Männer unter sich“. Was Männer in den nächsten 7 Tagen interessieren könnte in total subjektiver Auswahl: TV, Sport, Kino, Musik, DVD, Events, was eben anliegt. Haben wir was vergessen? Sollen wir auf was hinweisen? Jederzeit gern, bitte die Kommentare benutzen oder unsere Mailadresse redaktion@maenneruntersich.de.

Foto: Katharina Wieland Müller / pixelio.de

Markiert mit , , , , , .Speichern des Permalinks.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Bitte nicht wundern: nach dem Absenden verschwindet Dein Kommentar einfach und wird erst nach Freischaltung durch uns sichtbar -- also nicht mehrfach absenden!