Pyros, Gymkhana und Ali – die Links der Woche vom 13.1. bis 19.1.

Jeden Freitag auf “Männer unter sich”: Links, die uns während der Woche untergekommen sind – Sport, Cartoons, Reportagen, Hintergründe zu unseren Artikeln usw. Männliche Themen zum Wochenende, viel Spaß!

Freitag, Wochenende, Rückrundenstart! Zur Einstimmung, und über brennende Probleme wie Pyrotechnik im Stadion zu diskutieren, haben sich Fans aller Schattierungen letztes Wochenende in Berlin zum Fan-Kongress getroffen. Christoph Biermann berichtet und analysiert.

Die Pyrotechnik-Diskussion wurde auch letzten Samstag im Sportstudio geführt. Das war sehr informativ und hochinteressant, ich hab gebannt zugehört. Wer’s verpasst hat…

http://youtu.be/DTepnDr1CnY

Als wir als Jungen angefangen haben, auf der Wiese Fußball zu spielen, stand bei vielen von uns auch eine Carrera-Bahn zuhause. Wie man Carrera-Bahnen zum Highend-Hobby machen kann, wenn man das nötige Kleingeld hat, zeigt dieser SpOn-Artikel über Bahn-Designer David Beattie. Die Rennbahn im Rennauto ist einfach der Hammer! Mehr Infos (und Bilder!) über David Beatties Rennstrecken gibt’s bei Slotmods. (Danke, Robert Hill, für den Tipp!)

Kommen wir zu etwas größeren Autos: Wenn ich mich recht entsinne, hatten wir bei unseren Links schon mal einen zu einem Ken-Block-Gymkhana-Video. Das folgende Video ist neueren Datums und schlichtweg atemberaubend. Wie man ein Auto so präzise beherrschen kann, dass man derart zentimetergenau driftet, ist mir ein komplettes Rätsel.

http://youtu.be/I-mNcZMCi2I

Und dann ist Muhammad Ali, der größte Boxer aller Zeiten, diese Woche siebzig Jahre alt geworden. Auf youtube gibt’s jede Menge Videos mit ihm, für euch habe ich den ersten Kampf gegen Sonny Liston rausgesucht, den Kampf, mit dem Ali seinen ersten Titel errang. Liston galt vor diesem Kampf als vollkommen unschlagbar, es galt als sicher, dass er nur einen Schlag durchbringen musste, um Ali (damals hieß er noch Classius Clay) auszuknocken. Es sollte anders kommen, und es sollte dramatisch werden. Insbesondere die 5. Runde ist atemberaubend. Ali hatte Probleme mit den Augen1, konnte nichts mehr sehen und wollte aufgeben. Doch Angelo Dundee spülte seine Augen durch und schubste ihn zur fünften Runde in den Ring, als es gongte. Faszinierend zu sehen, wie ein faktisch blinder Ali ums nackte Überleben kämpft, und sich dann, als er langsam wieder sehen kann, in den Fight zurückarbeitet. Und in der sechsten Runde schreibt er dann Geschichte…

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: http://youtu.be/aq4svhBNS50

„The Greatest“, keine Frage. Jan Philipp Reemtsma hat ein interessantes, mittlerweile leider vergriffenes Buch über ihn geschrieben. Und in diesem Interview analysiert er den Kämpfer und Menschen Muhammad Ali.

Jetzt muss ich irgendwie von Ali den Übergang zum nächsten Thema finden… klar! Boxen – Handschuhe! Handwerksberufe sterben aus, das wissen wir, und warum und für wen das ein herber Verlust sein kann, steht in diesem SpOn-Artikel über einen der letzten Handschuhmacher Deutschlands.

Um vergessene Fertigkeiten geht’s auch beim nächsten Thema. Und um Leder, ein Naturprodukt, das zunächst mal an einem Tier hängt. Und um das Leder verarbeiten zu können, muss man es zuerst mal von dem Tier entfernen. Nur, wer kann das heute noch? Die Kollegen von Art of Manliness zeigen am Beispiel eines Eichhörnchens, wie Ausnehmen und Häuten funktioniert (zahlreiche Fotos, Obacht, falls Kinder in der Nähe des Monitors sind, wenn ihr euch das anguckt).

Und schließlich der Jazz der Woche: Chet Baker mit Time after Time. Zeitlos.

http://youtu.be/nchEXBimNlg

Und nicht vergessen: Am Sonntag läuft im SWR-2-Radio ab 9 Uhr etwas die Matinee “Kinder, Küche, Kneipe – Was Männer bewegt“. Reinhören, „Männer unter sich“ kommt vor! Schönes Wochenende, viel Spaß!

  1. Man munkelte damals, Listons Handschuhe wären mit irgendeiner ätzenden, tränentreibenden Flüssigkeit präpariert gewesen.
Markiert mit , , , , , , , , , , .Speichern des Permalinks.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Bitte nicht wundern: nach dem Absenden verschwindet Dein Kommentar einfach und wird erst nach Freischaltung durch uns sichtbar -- also nicht mehrfach absenden!