Holmes, Slapstick und die Winterpause – die Wochenvorschau vom 19.12. bis 25.12.

Was nächste Woche auf uns zukommt

Beinahe hätte ich mit „Weihnachten steht vor der Tür“ eröffnet, aber das wisst ihr ja schon, steht ja derzeit in jeder zweiten Dumpfbacken-E-Mail. Auf alle Fälle hat das vor der Tür stehende Weihnachten seine Vor- und Nachteile. Zuerst die Nachteile: die Bundesliga geht in die Winterpause, feiertagsbedingt gibt es wenig bis gar keinen Live-Sport im TV und in den Videotheken ist Ebbe mit Neuerscheinungen bis zum neuen Jahr. Und die Vorteile?

Traditionell gibt’s ein superbes Kino-Programm, damit Vati mit der Familie was zu gucken hat. So auch in diesem Jahr. Unangefochtener Film der Woche ist selbstverständlich der langerwartete Sherlock Holmes 2 – Spiel im Schatten.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: http://youtu.be/7ZyVHxjokPY

Tolle Action, kerniger Humor, grandiose Besetzung, ein absoluter Spitzenfilm, wie’s scheint. Für Action-Fans und Conan-Doyle-Aficionados ein Muss.

Für Männer, die ihren Humor etwas schlichter und ihre Musik etwas lauter bevorzugen, könnte die eher derbe Conan-Parodie Ronal der Barbar etwas sein. Okay, die Gags sind stellenweise auf einem vollkommen unterirdischen Niveau, aber einfach gestrickte Gemüter wie ich lachen trotzdem.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: http://youtu.be/UfiDjAEqz9k

Das perfekte Gegengift dazu ist der Polit-Thriller The Ides of March – Tage des Verrats von und mit George Clooney.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: http://youtu.be/cDpqs4iuGcA

Zum Fernsehen. Beginnen wir mit den Sportsendern, hier wird naturgemäß die weihnachtliche Flaute bereits besonders deutlich. Eurosport bietet live nur Dienstag abend um 19 Uhr 30 die DEL-Partie Eisbären Berlin – Hamburg Freezers und Übertragungen vom FIS-Weltcup aus Flachau an, Sport1 sendet heute Abend St. Pauli-Frankfurt aus der 2. Fußballbundesliga, ansonsten Handball-Bundesliga und die Darts-WM aus London.

Unsere letzten Portionen Fußball vor der Winterpause können wir uns Dienstag und Mittwoch im DFB-Pokal holen, am Dienstag überträgt das ZDF ab 20 Uhr 15 Fortuna Düsseldorf – Borussia Dortmund, am Mittwoch die ARD zur gleichen Zeit Mönchengladbach – Schalke 04, Zusammenfassung der anderen Achtelfinal-Partien jeweils im Anschluss. Danach heißt’s Zähne zusammenbeißen bis zum 21. Januar.

Um uns aufzuheitern, präsentiert arte diese Woche gleich zwei Laurel & Hardy-Abende, Montag und Donnerstag ab 20 Uhr 15 gibt’s je zwei Stundem lang Kurzfilme mit den Slapstick-Legenden.
Auch Jackie Chan weiß, was er den „Väter der Klamotte“ zu verdanken hat. Mit „Jackie Chan – der Superfighter“ hat er eine sehr, sehr sehenswerte Hommage an Harold Lloyd und Buster Keaton hingelegt, zu sehen Dienstag um 20 Uhr 15 auf Tele 5. Und dann cinchen sich alle Programme langsam auf die Weihnachtsschiene, wer’s mag, kann ja hingucken, wem’s zuviel wird, unternimmt was anderes.
Unbedingt irgendwas vornehmen sollte man sich für den Freitag Abend, um die Hundertunddrölfzigste Wiederholung des Mega-Kitschs „Der kleine Lord“ zu entgehen, Seheswert ist hier allein die stoische Miene, mit der Alec Guinness seinen Part durchzieht. Wie er die aufgesetzte Naivität und Niedlichkeit der kleinen blonden Pest erträgt, ohne in seinen Zylinder reihern zu müssen, ist eine der größten schauspielerischen Leistungen des Weltfilms.

Und das war’s für dieses Jahr, die nächste Wochenvorschau von „Männer unter sich“ kommt am 2. Januar, zwischen den Jahren ist schlichtweg nicht genug los, um darauf voraus zu schauen. Euch allen viel Spaß und zwei schöne Wochen!

Jeden Montag erscheint hier die Wochenvorschau von „Männer unter sich“. Was Männer in den nächsten 7 Tagen interessieren könnte in total subjektiver Auswahl: TV, Sport, Kino, Musik, DVD, Events, was eben anliegt. Haben wir was vergessen? Sollen wir auf was hinweisen? Jederzeit gern, bitte die Kommentare benutzen oder unsere Mailadresse redaktion@maenneruntersich.de.

Foto: Katharina Wieland Müller / pixelio.de

Markiert mit , , , , , .Speichern des Permalinks.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Bitte nicht wundern: nach dem Absenden verschwindet Dein Kommentar einfach und wird erst nach Freischaltung durch uns sichtbar -- also nicht mehrfach absenden!