Wader, Wecker, Cruise und anderer Horrorklamauk – Die Wochenvorschau vom 12.12. bis 18.12

Was nächste Woche auf uns zukommt

Die letzte Bundesliga-Woche, die letzten Europapokalspiele vor der Winterpause. Da müssen die Fußball-Fans unter uns sich langsam auf die winterliche Durststrecke einrichten, bevor’s nächste Woche, nach dem DFB-Pokal, endgültig ernst wird. Vielleicht nehmen wir schon mal ein paar andere Angebote wahr, um uns an die veränderten Lebensumstände zu gewöhnen?

Zum Beispiel DEL-Eishockey auf Eurosport! Morgen abend ab 19 Uhr 30 live, Hannover Scorpions gegen die Grizzly Adams Wolfsburg. Die Übertragungen der Achtelfinal-Auslosungen von Champions League und EuroLeague am Freitag Mittag sind Pflicht, logo, aber so verzweifelt, dass wir uns Live-Spiele von der bizarren FIFA-Klub-WM angucken, sind wir doch noch nicht, oder? Wie dem auch sei, Eurosport überträgt sie, ebenso wie Snooker aus Sheffield und jede Menge Wintersport, vor allen Dingen am Wochenende, da wird beinahe nonstop live gesendet, näheres hier.
Sport1 sendet heute abend die traditionelle Zweitliga-Live-Übertragung,  Frankfurt gegen Greuther Fürth steht an. Morgen abend ab 18 Uhr 15 gibt’s was besonderes, Benefiz-Fußball aus Hamburg, das „Match against Poverty“. Ronaldo, Zidane & Friends spielen gegen eine All-Star-Auswahl des HSV. Solche Spiele machen meistens ziemlich Spaß, ich schalt ein. Ab Donnerstag abend sendet Sport1 live von der Darts WM aus London, ansonsten gibt’s den üblichen Mix aus Handball und Basketball, die Programmüebrsicht findet ihr hier.

Und im Fernsehen? Das ZDF sendet Dienstag abend um 20 Uhr 15 ein Doku-Drama über das Wettrennen zum Südpol zwischen Amundsen und Scott. Eine spannende, tragische Geschichte, die Bilder sehen vielversprechend aus, könnte lohnen. Sat1 bringt Mittwoch ab 20 Uhr 15 EuroLeague, Maccabi Haifa gegen Schalke, und Kabel1 übernimmt am Donnerstag um 18 Uhr 50 mit Hannover 96 gegen Worskla Poltawa. Um 22 Uhr 50 schiebt Kabel1 dann noch eine echte Perle hinterher, den koreanischen Horror-Klamauk „The Host„. Sehr schräge, aber äußerst gelungene Kombination.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: http://youtu.be/gXrt-sNaFNA

Am Sonnabendabend versucht auf ProSieben ab 20 Uhr 15 mal wieder jemand, Stefan Raab zu schlagen. Ist ja meist ganz ansehbar. Und Freunde unlösbarer Rätsel, Verschwöungstheoretiker und hoffnungslose Romantiker werden Sonntag abend ab 22 Uhr 20 bei arte fündig: da läuft eine Doku über das unentschlüsselbare Voynich-Manuskript.

Auf dem Weg ins Kino können wir kurz in der Videothek haltmachen, wir können’s aber auch lassen, da steht an lohnenden Novitäten nur die Kauf-Version von Captain America rum. Sparen wir uns den Umweg, gehen wir direkt ins Kino und schauen uns Mission Impossible: Phantom Protokoll an. Cruise hin, Cruise her, diejenigen, die den Film in Previews schon gesehen haben, berichten von geradliniger Nonstop-Action, besser als Teil 2 und 3 der MI-Serie. Sie könnten recht haben, der Trailer jedenfalls sieht gut aus.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: http://youtu.be/2ebfoQ1gPTU

Und dann hätten wir da noch Hannes Wader und Konstantin Wecker. Nein, nicht im Konzertsaal (da sind sie sowieso dauernd, ob allein oder zu zweit), im Kino! „Wader Wecker Vaterland„, eine Doku über ihre letzte gemeinsame Tournee.

http://youtu.be/3zB8FOHdegc

Sowohl über Wader als auch über Wecker kann man durchaus geteilter Meinung sein, aber ich finde, gemeinsam macht jeder die Schwächen des anderen wett und kitzelt dessen Stärken hervor, insbesondere beweisen sie da einen gewissen Hang zur Selbstironie, der den Herren solo des öfteren abgeht. Und Pathos, ja, Pathos können die zwei wie niemand sonst.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: http://youtu.be/dQrgOwYbgns

Viel Spaß, eine schöne Woche

Jeden Montag erscheint hier die Wochenvorschau von „Männer unter sich“. Was Männer in den nächsten 7 Tagen interessieren könnte in total subjektiver Auswahl: TV, Sport, Kino, Musik, DVD, Events, was eben anliegt. Haben wir was vergessen? Sollen wir auf was hinweisen? Jederzeit gern, bitte die Kommentare benutzen oder unsere Mailadresse redaktion@maenneruntersich.de.

Foto: Katharina Wieland Müller / pixelio.de

Markiert mit , , , , , .Speichern des Permalinks.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Bitte nicht wundern: nach dem Absenden verschwindet Dein Kommentar einfach und wird erst nach Freischaltung durch uns sichtbar -- also nicht mehrfach absenden!