Bon Voyage! – Rasieren auf Reisen III

Rasieren auf Reisen. In den beiden letzten Folgen ging es um die Rasurgeräte und die Hilfsmittel zur Schaumerzeugung: Messer, Hobel, Systemrasierer. Und natürlich die Rasierpinsel, die Mann so auf Reisen dabei hat. Heute noch ein paar Tipps zu den Pflegeprodukten.

Auch mit Dosenschaum kann Mann sich wirklich mal zwischendurch, ein paar Tage, lang rasieren. Millionen Männer machen das auch. Und zwar jeden Tag! Wenn Dir die große Dose zu groß ist, gibt es im Drogeriemarkt Deines Vertrauens auch kleine Probegrößen für ein paar Cent. Falls Du den Instant-Schaum auf gar keinen Fall verträgst, ist auch ein gutes Rasieröl eine Alternative.

Die kleinen Test-Sachets von Mühle reichen für zwei bis drei Rasuren. Der Haken dabei: Sie lassen sich, einmal geöffnet, nur schlecht wieder verschließen. Bei Rundfahrten mit wechselnden Übernachtungsquartieren sind sie deshalb nicht so gut geeignet.

Für die paar Tage willst Du die großen Tuben nicht mitschleppen? Außerdem sind im Passagierflieger Flüssigkeitsmengen über 100ml/Flasche verboten. Was tun? Im Drogeriemarkt gibt es viele Produkte in kleinen Probengrößen. Wenn die von Dir bevorzugten Cremes und Wässerchen da nicht dabei sind, kauf sie trotzdem. Die kleinen Dosen und Fläschchen kannst Du dann mit Deiner Lieblings-RC füllen.

Rasierseifen gibt’s in praktischen Blechdosen. Wenn es ganz hart kommt, ist ein Seifen-Stick auch ganz gut ohne Rasierpinsel verwendbar: Einfach im gut angefeuchteten Gesicht die Seife auftragen und dann mit den Händen aufschäumen. Dazu braucht’s ein wenig Übung, aber dann geht’s ganz gut!

Nach dem Urlaub ist vor dem Urlaub. Und dazwischen? Der Duft von VELEIRO erinnert auch zu Hause an eine frische Brise am Meer… unbedingt ausprobieren, den kleinen Urlaub für jeden Tag…

Robert Hill, freier Journalist und Fotograf. Kommt eigentlich aus München, wohnt im Taunus. Mag mechanische Uhren und klassische Kameras. Fotografiert, wenn privat, immer noch am liebsten auf Diafilm. Hat es geschafft, im letzten Jahr mehr Kilometer mit dem Fahrrad als mit dem Auto zu fahren.

Fotos: Robert Hill (alle Rechte vorbehalten)

Markiert mit , , , , , , , , .Speichern des Permalinks.

4 Responses to Bon Voyage! – Rasieren auf Reisen III

  1. Avatarseptember-blogger says:

    „Wenn es ganz hart kommt, ist ein Seifen-Stick auch ganz gut ohne Rasierpinsel verwendbar …“ >> Ich hab’s auch schon umgekehrt erlebt: Rasierpinsel dabei gehabt aber keine Seife und dann die Hotelseife aufgeschäumt. Kann ich aber wegen der Haut-Reizungen nicht wirklich empfehlen.

  2. Aufgeschäumte Hotel- oder Körperseife funktioniert bei mir immer noch besser als Dosenschaum.

  3. In größeren Hotels wird Rasierkram sicher auch massenhaft vergessen — wer es erst morgens merkt, der sollte an der Rezeption ‚mal fragen, ob sie noch etwas liegen haben — wird sicher nie sofort weggeworfen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Bitte nicht wundern: nach dem Absenden verschwindet Dein Kommentar einfach und wird erst nach Freischaltung durch uns sichtbar -- also nicht mehrfach absenden!