Was liegt an? – 4.7. bis 10.7.

Was nächste Woche auf uns zukommt.

Was haben wir uns alle auf Klitschko gegen den Hayemaker gefreut. Endlich mal wieder spannendes Schwergewichts-Boxen sollte das werden, und dann entpuppte sich das abseitige Ballyhoo, mit dem der Kampf vorbereitet worden war, als wesentlich unterhaltsamer als das eigentliche Sportereignis. Ansonsten die übliche Klitschko-Ödnis: Roboter-Boxen at it‘s best. Und nach wie vor kein Herausforderer in Sicht. Wo bleibt der Kerl, der sein Herz in beide Hände nimmt und diesem grauen Kalkül-Boxen ein Ende macht?
Nun gut, zumindest ein Gutes hat die kommende Woche: keine Boxübertragung. Dafür geht‘s am Mittwoch um die Vergabe der Winterspiele 2018, Pyeongchang, Annecy und München sind in der Endauswahl. Man kann sich das ganze staatsgetragen und ehrpusselig nachmittags in der ARD angucken, man kann aber auch das hier schön mehrfach empfohlene Blog des Sportjournalisten Jens Weinreich aufsuchen, wo man all die Hintergründe serviert bekommt, um die sich die Öffentlich-Rechtlichen gern herumdrücken. Um das IOC nicht zu verärgern.

Bleiben wir beim Fernsehen, den Wochen-Höhepunkt gibt‘s gleich heute Abend auf Kabel1, „Kung Fu Hustle“, genau die Sorte Film, für die ich eine Schwäche habe: ordentlich Martial-Arts-Action, jede Menge Slapstick, absurde Komik und schräge Plotwendungen. Anders als bei Klitschko-Haye ist hier der Film sogar noch besser als der Trailer.
http://www.youtube.com/watch?v=yaIMcO0ukg8

Ansonsten schleicht sich die TV-Sommerpause an. Wiederholungen auf allen Kanälen, einzig und allein zwei am Samstagabend auf arte laufende Dokus über Atlantis, die den Indiana Jones in uns allen ansprechen, scheinen anschauenswert.

Auch im Kino gab es schon aufregendere Premieren. „Company Men“, ein Job-Verlust-Drama mit Ben Affleck, und „Der Zoowärter“ – Tier-Slapstick immerhin mit dem stets gern gesehenen „King of Queens“ Kevin James in der Titelrolle – scheinen doch eher spezielle Zielgruppen anzusprechen.

Die Videotheken können wir diese Woche ganz links liegen lassen, was tut sich denn sportlich so? Eurosport kümmert sich – wie ARD und ZDF – um die Tour de France (das Backgroundwissen für die einzelnen Etappen liefert unser Fahrradprediger Carsten Sohn). Heute Abend um 21 Uhr 50 kommt der ewige Fußball-Klassiker Deutschland-England, diesmal bei der U-17-WM. Ansonsten sendet Eurosport noch von der Leichtathletik-Junioren-WM in Lille und am kommenden Wochenende vom Beach-Soccer-League-Turnier in Berlin.
Sport1 versucht sich, mit eher bedeutungsarmen Fußball über die Runden zu bringen. Testspiele (zu diesem Zeitpunkt der Vorbereitung besonders aussagekräftig), Turniere wie den „Derby Cup“ aus Aachen… wollen wir das wirklich sehen? Okay, ein paar Partien von der Copa America gibt‘s auch, das versöhnt ein wenig. Und Leichtathletik: zwei Diamond-League-Meetinsg, eins am Freitagabend aus Paris, das andere am Sonnatgabend aus Birmingham. Und Tennis-Daviscup, Deutschland-Frankreich. Sollte man ansehen können.
Bleibt noch der Große Preis von England, den üebrtragen – wie immer – RTL und Sky, und sie helfen mir, abschließend die Grand-Prix-Kurve zu kriegen und nochmal auf unser Gewinnspiel zum Oldtimer-Grand-Prix am Nürburgring hinzuweisen. Bis Donnerstag könnt ihr noch mitmachen und Freikarten für das Event bzw. einen Komplett-Set Maine-Shave-Produkte gewinnen.

Nicht nur dabei viel Spaß, eine schöne Woche!

Was liegt an“ ist die montäglich erscheinende Wochenvorschau von „Männer unter sich“. Was Männer in den nächsten 7 Tagen interessieren könnte in total subjektiver Auswahl: TV, Sport, Kino, Musik, DVD, Events, was eben anliegt. Haben wir was vergessen? Sollen wir auf was hinweisen? Jederzeit gern, bitte die Kommentare benutzen oder unsere Mailadresse redaktion@maenneruntersich.de .

Foto Ausguck: Katharina Wieland Müller / pixelio.de

Markiert mit , , , , , .Speichern des Permalinks.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Bitte nicht wundern: nach dem Absenden verschwindet Dein Kommentar einfach und wird erst nach Freischaltung durch uns sichtbar -- also nicht mehrfach absenden!