Super-Auto, Super-Solo, Super-Jason – die Links der Woche vom 22.11. bis 28.11.

Jeden Freitag auf “Männer unter sich”: Links, die uns während der Woche untergekommen sind – Sport, Cartoons, Reportagen, Hintergründe zu unseren Artikeln usw. Männlicher Lesestoff zum Wochenende, viel Spaß!

Machen wir’s kurz und knapp, die Überschrift sagt alles: jede Menge verlinkte Männerthemen zum Wochenende. Schnelle Autos, bisschen Fußball, bisschen was mit Mädels, bisschen Action mit Jason Statham, bisschen Jazz, bisschen was von allem zum Wochenende. weiterlesen…

Arsenals Neuer, Dry-Aged Schweinerücken und der neue Alfa – die Links der Woche vom 27.9. bis 3.10.

Jeden Freitag auf “Männer unter sich”: Links, die uns während der Woche untergekommen sind – Sport, Cartoons, Reportagen, Hintergründe zu unseren Artikeln usw. Männlicher Lesestoff zum Wochenende, viel Spaß!

Champions-League-Woche. Hat Spaß gemacht, auch wenn es „nur“ die Gruppenphase ist. Trotzdem denkt man gern an den Europapokal der Landesmeister zurück, wo’s von Anfang an in K.o.-Spielen zur Sache ging. Nun, das ist Geschichte, genau wie die 8-Bit-Heimcomputer, an denen man während der letzten Jahre des Landesmeistercups hockte. Wie würde sich eigentlich die CL-Hymne auf einem Amiga anhören? weiterlesen…

24 Stunden auf der Nordschleife

SONY DSC Vor knapp zwei Wochen fand das 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring statt, ein absolutes MUSS für Rennsportfans. Mit 180 Wagen, 650 Fahrern und 200.000 Zuschauern gilt es als das größte Rennen der Welt. UND es wird auf der legendären Nordschleife des Nürburgrings gefahren.
Markus Graf war für uns mit Notizblock und Kamera am Ring und hat seine Eindrücke festgehalten.  weiterlesen…

Pornostars ganz nackig, das Jim Clark Revival und eine Probefahrt – die Links der Woche vom 8.3. bis 14.3.

 

Jeden Freitag auf “Männer unter sich”: Links, die uns während der Woche untergekommen sind – Sport, Cartoons, Reportagen, Hintergründe zu unseren Artikeln usw. Männlicher Lesestoff zum Wochenende, viel Spaß!

Wieder ist eine Woche rum, wieder haben wir eine Hand voll Dollar handverlesener Männerlinks für euch aufgetrieben. Vom Spaghetti-Western bis zum Pornostar, vom angefressenen Boxer bis zu Louis Armstrong, da dürfte für jeden was dabei sein.  weiterlesen…

Wieder Mollath, ein Eigenbau M1 und Brubeck nimmt den A-Train – die Links der Woche vom 30.11. bis 6.12.

Jeden Freitag auf “Männer unter sich”: Links, die uns während der Woche untergekommen sind – Sport, Cartoons, Reportagen, Hintergründe zu unseren Artikeln usw. Männlicher Lesestoff zum Wochenende, viel Spaß!

War einiges los, diese Woche. Man hat sich gefreut, dass alle deutschen Vereine die Champions League als Gruppensieger abgeschlossen haben, war ratlos angesichts des totgeschlagenen holländischen Linienrichters, war traurig, dass Dave Brubeck gestorben ist, hat gestaunt über die Kapriolen, die das Leben so schlägt und sich vergeblich das Hirn zermartert, um eine sinnvolle Einleitung für die wöchentliche Männer-Linksammlung zu erfinden.   weiterlesen…

Impressionen vom AvD-Oldtimer-Grandprix auf dem Nürburgring

Traditionell ist der AvD-Oldtimer Grandprix auf dem Nürburgring auch hier im Blog eine große Sache: wir haben über dieses Event berichtet und ein paar Glückliche von euch konnten sich’s vor Ort anschauen, weil sie bei uns Freikarten gewonnen haben. Unser Meisterfotograf Robert Hill braucht keine Freikarten, der kommt mit seinem Presseausweis an die Strecke. Und hat für euch beim diesjährigen Oldtimer-Grandprix eine wunderschöne Fotostrecke geschossen. weiterlesen…

Oldtimer-Highlights am Nürburgring

• Le-Mans-Feeling beim Sportwagenrennen am Samstagabend
• Neues Tourenwagen-Rennen mit großem Finale am Sonntagmittag

Beim AvD-Oldtimer-Grand-Prix (10. bis 12. August) werden Automobil- und Motorsportlegenden lebendig. Auf dem Nürburgring gibt es an diesem Wochenende Formel-1-Faszination und Sportwagen-Flair, Nostalgie mit acht Jahrzehnte alten Rennfahrzeugen und actionreiche Kämpfe mit den Tourenwagen- und GT-Boliden vergangener Tage. Motorsport-Stars von einst sind auf und neben der Piste zu sehen, an jeder Ecke gibt es etwas zu entdecken. Besondere sportliche Höhepunkte verspricht das abendliche Sportwagenrennen am Samstag sowie die AvD-Tourenwagen-Trophäe, in deren Finale am Sonntagmittag Rennfahrzeuge aller Hubraumklassen bis Baujahr 1965 starten. Alle wichtigen Informationen rund um den AvD-Oldtimer-Grand-Prix gibt es unter www.avd-oldtimer-grand-prix.de im Internet. weiterlesen…

Fünf Siege in Monza können einen Nürburgring-Sieg nicht aufwiegen

Dieses Zitat von Rudolf Caracciola hat noch heute Gültigkeit. Außer den fünf glücklichen Gewinnern unseres kleinen Gewinnspiels strömten am Wochenende vom 12.-14. August rund 61.500 Zuschauer an den Nürburgring. Sie durften eine spannende Zeitreise mit eleganten Zweisitzern, kraftvollen Sportwagen, Formel-1-Boliden und Tourenwagen life erleben. Selbst heftige Regenschauer konnte die aus 20 Ländern angereisten Fahrer nicht stoppen.

Die historischen Formel-1-Boliden aus der Grand-Prix-Masters Serie (Foto AvD)

Klaus Ludwig in seinem Kremer Porsche beim AvD-Historic-Marathon (Foto AvD)

Nach spektakulären Rennläufen, 32 Stunden mit Motorensound und intensiven Boxengesprächen ist am Abend des 14. August der AvD-Oldtimer-Grand-Prix zu Ende gegangen. Rund 61.500 Zuschauer strömten am Wochenende zu einer Zeitreise durch die Motorsporthistorie an den Nürburgring und ließen sich auch vom immer wieder einsetzenden Regen nicht die Laune verderben. Stimmungsvoller Höhepunkt war das Abendrennen der zweisitzigen Rennwagen und GT bis Baujahr 1960/61. Sechs der seltenen und legendären Maserati „Birdcage“, drei davon an der Spitze des hochkarätig besetzten Feldes, starteten zum Formationsflug in die Dämmerung. Der Brite Alan Minshaw war Samstag Abend der schnellste im Vogelkäfig und siegte im roten Tipo 61 vor seinen Landsmännern Simon Ham im Lister Jaguar und Irvine Laidlaw im schwarzen T61 auf Rang 3. Auch im zweiten Rennlauf am Sonntag setzten sich zwei Birdcages an die Spitze. Werner Max aus Düsseldorf siegte vor Josef Otto Rettenmaier aus Rosenberg. Das Siegertrio komplettierte das Team mit AvD-Vizepräsident Franz Graf zu Ortenburg und Christian von Wedel im  Austin Healey 3000 Mk I.

Rennsieger Alan Minshaw im Maserati T61 "Birdcage" (Foto AvD)

Genuss für Augen und Ohren
Neben den Birdcages begeisterten weitere elegante Sportwagen wie Aston Martin DB3 S, ein Ferrari Dino 196 S, ein Lotus Eleven, mehrere Mercedes Benz 300 SL oder auch zwei der 1948/49 am Nürburgring gebauten Veritas RS. Claudia Hürtgen steuerte im Rennen der Zweisitzer und GT einen Maserati 300 S über den Eifelkurs und fuhr Samstag als vierte über die Ziellinie. Die Profirennfahrerin aus Aachen war bereits am Freitag mit ihrer Teamkollegin Gabi von Oppenheim unter schwierigsten Bedingungen ein tolles Rennen gefahren. Im AvD-Historic-Marathon hatte sie sich u.a. mit zwei Rallye-Legenden duelliert – mit Walter Röhrl im Porsche 911 und dem Schweden Stig Blomqvist im Ford Galaxie.

Ein Renntraum in Rot (Foto Robert Hill)

Startvorbereitungen im historischen Fahrerlager (Foto Robert Hill)

Neerpasch und Ludwig ausgebremst
Pech hatten zwei andere ehemalige Rennprofis während des AvD-Oldtimer-Grand-Prix. Jochen Neerpasch konnte mit seinem Ford Mustang Shelby 350 GT auf der Nürburgring Nordschleife lediglich einige Trainingsrunden hinlegen. Sein Teamkollege Remo Lips, der im Marathon zuerst das Steuer übernahm, musste den Shelby nach ein paar Runden wegen starkem Ölverlust abstellen. Neerpasch konnte deshalb auch nicht im Masters GT Rennen starten. Ebenfalls eine Ölspur auf der Grand-Prix-Strecke hinterließ der giftige 935er von Klaus Ludwig und seinem Teamkollegen Chris Stahl aus Bonn. Der weiß-rosa Kremer Porsche hatte bereits im Training zum „Revival Deutsche Rennsportmeisterschaft“ aufgemuckt und war später im Rennen nach ein paar schnellen Runden nicht mehr richtig auf Touren gekommen. Klaus Ludwig musste sich deshalb am Samstag mit Rang 12 zufriedengeben. Aufs Siegertreppchen fuhren zwei andere Porsche 935 K3 Piloten: Wolfgang Krautmann aus Molsberg und Daniel Schrey aus Rietberg.

Puristischer geht's kaum (Foto Robert Hill)

Robert Hill, freier Journalist und Fotograf. Kommt eigentlich aus München, wohnt im Taunus. Mag mechanische Uhren und klassische Kameras. Fotografiert, wenn privat, immer noch am liebsten auf Diafilm. Hat es geschafft, im letzten Jahr mehr Kilometer mit dem Fahrrad als mit dem Auto zu fahren.
www.roberthill.de

And the winner is…

Herzlichen Dank für die rege Beteiligung an unserem Gewinnspiel. Eine originelle Bildunterschrift galt es zu erfinden, zu gewinnen gab’s 1 Komplettset Maine-Shave-Nassrasurprodukte aus dem Nassrasur.com-Shop und 5 mal zwei Freikarten für den Oldtimer Grand Prix am Nürburgring. Genug geschwafelt, Butter bei die Fische. Wer hat abgeräumt?

"Küstennebel bis in die Eifel. Aus Angst vor dem Klimawandel werden Rennwagen ab sofort nur noch geschoben."

Herzlichen Glückwunsch, Ronald, dein Vorschlag hat der Jury (Robert Hill, Stefan P. Wolf, Chris Kurbjuhn) am besten Gefallen, du gewinnst 2 Freikarten für den Oldtimer Grand Prix und das Maine-Shave-Set.
Über die Gewinner der weiteren 4×2 Freikarten hat das Los entschieden: derhessenmann,  Ludwig Titz, Thom und Philipp dürfen schon mal den Nürburgring ins Navi einprogrammieren, die Freikarten gehören euch.
Wir bitten alle Gewinner, ihre Postadresse per Mail an redaktion@maenneruntersich.de zu übermitteln, damit wir ihnen die Freikarten zuschicken können.