[Roberts Blu-rays] The Nice Guys – Nett war gestern: Beste Unterhaltung

niceguys_coverIm Los Angeles der 70er Jahre verbünden sich der abgehalfterte Privatdetektiv Holland March und der Mann fürs Grobe, Jackson Healy, zu einem ungleichen Ermittlerduo. Gemeinsam machen sie sich auf die Suche nach Amelia, der Tochter der Bezirksrichterin, die auf mysteriöse Weise verschwunden ist. Als March und Healy herausfinden, dass offenbar auch der Tod der Pornodarstellerin Misty Mountains mit Amelias Fall in Verbindung steht, nimmt die Angelegenheit eine neue Wendung: Die beiden Schnüffler schlittern geradewegs in eine Multi-Milliarden-Dollar-Verschwörung, die sie schon bald in Lebensgefahr bringt. Dass sie Marchs aufmüpfige Teenie-Tochter Holly bei ihren Ermittlungen im Schlepptau haben, sorgt bei den Männern für zusätzlichen Zündstoff, zumal ihnen die Kugeln von allen Seiten um die Ohren fliegen …
weiterlesen…

[DVD-Kritik] Boxset „Best of FC Bayern“ – hollywoodreif

6 DVDs mit dem »Best of FC Bayern« – man soll es kaum glauben, aber das ist selbst als Fan schwer zu verkraften. 50 Jahre FC Bayern ist viel Holz, das passt gerade mal so auf die Silberscheiben. Ich hab sie alle durchgeschaut, meine Aufgabe ist es jetzta, euch zu sagen, ob diese DVD-Box ihr Geld wert ist – für Bayern-Fans, Bayern Hasser, oder ganz normale Menschen, die den Fußballsport mögen. Deshalb stell ich von Anfang an mal klar: Ja, ich stehe fußballerisch auf der dunklen Seite der Macht, ich bin Bayern-Fan, und das schon ziemlich lange… weiterlesen…

Roberts Blu-Rays: Boyhood – 11 Jahre Familienleben

boyhood_coverVor 12 Jahren, im Jahr 2002, hatte Regisseur Richard Linklater die Idee, einen Film über die Kindheit zu drehen. Dafür wählte er ein einzigartiges cineastisches Experiment: Von 2002 bis 2013 begleitete er den sechsjährigen Mason bis zum Eintritt ins College. Kurze, über die Jahre verteilte Episoden aus dem Leben von Mason und seiner Patchwork-Familie – seine zwei Jahre ältere Schwester und seine geschiedenen Eltern – montierte Linklater zu einer Coming-of-Age-Geschichte.

weiterlesen…

Roberts Blu-rays: Joe – die Rache ist sein – Texas Blues

Im ländlichen Texas führt der Ex-Häftling Joe Ranson mit regelmäßigem Alkoholkonsum, kaputter Ehe und zurückgelassenen Kindern nicht gerade ein tugendhaftes Leben.
Als eines Tages der 15-jährige Gary vor ihm steht, gibt er ihm dennoch einen Job in seinem halblegalen Forstbetrieb und fühlt sich mit der Zeit immer mehr verantwortlich für den Jungen. Schnell gerät Joe mit dem alkoholkranken Vater Wade aneinander, der seinen Sohn immer wieder schikaniert. Als auch noch der psychopatische Willie Russell eine Rechnung mit Gary zu begleichen hat, scheint Joe sein letzter Ausweg aus dieser zunehmend gefährlichen Welt zu sein …


Die Blu-ray, die wir hier vorstellen, hat selbstverständlich eine deutsch synchronisierte Tonspur. weiterlesen…

Theaterkritk: KARL + ROSA – eine Weltpremiere im Theater Bonn

Erinnerungen

Der marxistisch orientierter Marburger Hochschullehrer Wolfgang Abendroth wies seine Studenten jahrzehntelang auf einen besonderen Widerspruch im Zusammenhang mit der deutschen Novemberrevolution hin: einerseits erklärte sich das damalige Zentralorgan der damaligen Sozialdemokratischen Partei Deutschlands, der mehrmals täglich erscheinende „Vorwärts“, im politischen Teil vorn für die Ablösung des Acient Régime auch in Deutschland. Andererseits fanden sich bei den Kleinanzeigen hinten Reklame für die Freikorps als jene konterrevolutionären Kräfte, die die Revolution nicht nur wie die Pest haßten. Sondern strategisch gewaltsam gegen sie arbeiteten. weiterlesen…

TV-Kritik: Ist das ein Witz?

Diese Woche haben in der ARD Hellmuth Karasek und Eckart von Hirschhausen zu nachtschlafener Stunde über Witze geredet. Unser Pointen-Experte Harald Effenberg ist  wachgeblieben und hat zugeschaut.

Dienstagabend im Spätprogramm (warum eigentlich so spät, ARD?) erzählten sich Hellmuth Karasek und Eckart von Hirschhausen Witze und plauderten darüber.
Natürlich ist es immer gut, wenn intelligente und gebildete, gut beleumundete Menschen sich mit diesem Thema öffentlich beschäftigen – das kann der Sache der Witzeerzähler nur nützen. Sie brachten auch das Publikum in der Bremer „Glocke“ zuverlässig zum Lachen. weiterlesen…

TV-Kritik: Der letzte Bulle – 3. Staffel, 5. Folge „Nymphen und Don Juans“

Jede Woche auf “Männer unter sich” kritisieren wir die aktuelle Folge unserer Lieblingsserie “Der letzte Bulle”. Wir bewerten Handlung, Macho-Momente, Dialoge, Musik und die Gesamtleistung mit einem Punkte-System von 1 (ganz schwach) bis 5 (besser geht nicht) Mick-Brisgau-Zippo-Feuerzeugen. Und ihr könnt abstimmen, wie euch die Folge gefallen hat, viel Spaß! weiterlesen…

TV-Kritik „Der letzte Bulle“ – 3. Staffel, 4. Folge „Vater Mutter Kind“

Jede Woche auf “Männer unter sich” kritisieren wir die aktuelle Folge unserer Lieblingsserie “Der letzte Bulle”. Wir bewerten Handlung, Macho-Momente, Dialoge, Musik und die Gesamtleistung mit einem Punkte-System von 1 (ganz schwach) bis 5 (besser geht nicht) Mick-Brisgau-Zippo-Feuerzeugen. Und ihr könnt abstimmen, wie euch die Folge gefallen hat, viel Spaß! weiterlesen…

TV-Kritik: Der letzte Bulle – 3. Staffel, 3. Folge „Aller guten Dinge sind drei“

Jede Woche auf  “Männer unter sich” kritisieren wir die aktuelle Folge unserer Lieblingsserie “Der letzte Bulle”. Wir bewerten Handlung, Macho-Momente, Dialoge, Musik und die Gesamtleistung mit einem Punkte-System von 1 (ganz schwach) bis  5 (besser geht nicht) Mick-Brisgau-Zippo-Feuerzeugen. Und ihr könnt abstimmen, wie euch die Folge gefallen hat, viel Spaß! weiterlesen…