Steilwandfahrer, Deadpool 2 und die erste Jazzplatte – die Links der Woche vom 3.3. bis 9.3.

Jeden Freitag auf “Männer unter sich”: Links, die uns während der Woche untergekommen sind – Sport, Cartoons, Reportagen, Hintergründe zu unseren Artikeln usw. Männliche Themen zum Wochenende, viel Spaß!

Freitag früh, und diese Woche sind sie wieder pünktlich, die Geschichten und Videos aus der Männerwelt, die wir unter der Woche für euch gesammelt haben. Ergänzendes zum Walter-Röhrl-Geburtstag, faszinierende Reportagen in Wort und Bild über einen der letzten Steilwandfahrer (Stichwort „Todeswand“!), die Geschichte der ersten Jazz-Schallplatte und vieles mehr… weiterlesen…

Moonlight, Welt ohne Männer und die Viertelfinals im FA Cup – die Wochenvorschau vom 6.3. bis 12.3.

Foto: Katharina Wieland Müller / pixelio.de

Was nächste Woche auf uns zukommt
Foto: Katharina Wieland Müller / pixelio.de

Es ist Montagmorgen, die Woche fängt an, und die Freunde des Ballsports reiben sich die Hände: Champions League Woche. Diese Woche gehen Bayern und Dortmund in die Rückspiele, es gehört nicht viel Sachverstand dazu, vorauszusagen, dass die Bayern so gut wie durch sind und dass es für den BVB einigermaßen schwer wird. Benfica war im Hinspiel sehr, sehr stark… Aber es gibt ja nicht nur Fußball, mit „Paris-Nizza (das Rennen zur Sonne)“ findet diese Woche eins der traditionsreichsten Radrennen überhaupt statt. Drei interessante neue Filme kommen ins Kino, die Jungs-Kult-Roman-Verfilmung „Tschick“ kommt auf Blu-ray raus und auch sonst geht einiges ab. Mit usnerer Wochenvorschau behaltet ihr den Überblick. weiterlesen…

[Dem Chris seine Filme] Badass im Bayou – „Harte Ziele“

Anfang der neunziger Jahre waren Jean-Claude van Damme und John Woo unter Freunden des eher ungepflegten Action-Films DIE angesagten Männer. Woo hatte mit sardonischem Humor und exquisiten Gewaltchoreographien in einer Serie von Low-Budget-Thrillern den Gangsterfilm neu erfunden, und der Ballett-erprobte van Damme galt als der eleganteste unter den Brutalo-Action-Stars. Von „Harte Ziele“, Woos Hollywood-Debüt mit van Damme in der Hauptrolle, erwartete man nicht weniger als eine Sensation. Und gleiches tun die Fans jetzt, bei der Wiederveröffentlichung auf Blu-ray, denn hierzulande war der Film Jahrzehnte lang nicht offiziell zu sehen – die 1994 erschienene VHS ist sofort auf dem Index gelandet. Wir haben unseren persönlichen Test-of-Time gemacht: Sind die harten Ziele bis 2017 weich geworden? weiterlesen…

Grabbers, der Admiral und ein kurdischer Spaghetti-Western – die Wochenvorschau vom 27.2. bis 5.3.

Foto: Katharina Wieland Müller / pixelio.de

Was nächste Woche auf uns zukommt
Foto: Katharina Wieland Müller / pixelio.de

Montag früh, und die Woche ist ziemlich furios losgegangen. Bei den Academy Awards sind sie in den falschen FIlm geraten und haben den  besten Film, „Moonlight“ erst im zweiten Anlauf präsentiert. Nuja, nur wer nix macht, macht keine Fehler. Mich wundert nur, dass ein solcher Fehler zum ersten Mal auf einer Veranstaltung, bei der ca. 70 Prozent der Anwesenden so alt sind, dass sie eine Brille benötigen. Und 90 Prozent zu eitel sind, um eine zu tragen. Was soll’s, Schwamm drüber. Die Show war ansonsten genauso verschnarcht wie in den letzten Jahren schon. Aber was mich angenehm überrascht hat: Dass sich beinahe alle amerikanischen Filmschaffenden von der menschenfeindlichen Politik des aktuellen Präsidenten deutlich distanziert haben. Auch wenn’s den Heinis von SpOn nicht deutlich genug war, die amerikanischen Kolleginnen und Kollegen haben noch eine Meinung, zu der sie öffentlich stehen. Das trauen sich hierzulande nur noch die wenigsten. Den meisten hat das straff durchorganisierte System aus Sendern, Gremien und Fördermitteln das Rückgrat wegsubventioniert. Genug gejammert, back to the Tagesordnung. Unsere Wochenvorschau! weiterlesen…

Oscar-Nacht, Boston und die letzte Staffel von Rizzoli & Isles – die Wochenvorschau vom 20.2. bis 26.2.

Foto: Katharina Wieland Müller / pixelio.de

Was nächste Woche auf uns zukommt
Foto: Katharina Wieland Müller / pixelio.de

Montagmorgen, Zeit für die neue Woche, Zeit für unsere Wochenvorschau. In Los Angeles schlafen sie noch, und da steht den Menschen eine ganz besondere Woche vor, zumindest denen, die irgendwie im Filmgewerbe arbeiten. In der Nacht vom kommenden Sonntag auf MOntag werden die Academy Awards, die Oscars verliene, und bis es soweit ist, steht die Stadt Kopf. Hierzulande beginnen die Fans der Serie „Rizzoli & Isles“ mit gesenktem Kopf herumzulaufen: vox beginnt diese Woche mit der Ausstrahlung der letzten Staffel. Ansonsten haben wir noch ein paar tolle Blu-rays, einen packenden Polizeifilm, die Nordsiche SKi-WM und Fußball im Programm. Klickt euch weiter… weiterlesen…

[Dem Chris seine Filme] Ich glaub, ich fahr in den Wald – „Männertag“

Vier Männer, die nochmal die Sau rauslassen wollen, bevor sie zu gesetzten Herren werden und mit dem Bierbike in den Wald düsen, wo sie dann prompt von der eigenen Vergangenheit eingeholt werden… das ist der Plot einer deutschen Kino-Komödie, die am 24.2. auf DVD und Blu-ray erscheint. Ist „Männertag“ der deutsche „Hangover“, oder wäre besser im Wald geblieben, was im Wald passiert ist? Wir haben uns den Film angeschaut. weiterlesen…

Trainspotting 2, John Wick 2 und die geile Mucke aus dem West-Berlin der 80er – die Wochenvorschau vom 13.2. bis 19.2.

Foto: Katharina Wieland Müller / pixelio.de

Was nächste Woche auf uns zukommt
Foto: Katharina Wieland Müller / pixelio.de

Montag früh, es geht wieder los. Eine neue Woche steht in den Startlöchern, und eigentlich kann’s nur besser werden. Hierzulande nerven Hools, die AFD und rechte Banausen aus Dresden… aber ich will mich darüber gar nicht beschweren. Das gehört schlicht und einfach dazu. Es gibt kein Land auf der Erde, in dem alle gleich sind und in dem sich alle einig sind. Jede Gesellschaft besteht aus den Guten und den Schlechten. Auf jedes Genie kommen tausend geiferte Banausen, aber das ist schon seit Jahrtausenden so. Vermutlich muss es Banausen geben, damit sie den Genies Ansporn geben, Genies zu werden. Vermutlich muss es Arschlöcher geben, damit die Guten gelegentlich darauf hingewiesen werden, wie wichtig es ist, kein Arschloch zu sein. Gehört alles zum Leben, gehört alles zu einer Gesellschaft. Muss einfach. Und wir werden’s auch diese Woche wieder hinkriegen. Wäre doch gelacht. Hier kommt eure Wochenvorschau… weiterlesen…