Catweazle, Cash auf deutsch und ein frittiertes Taschenmesser – die Links der Woche vom 5.5. bis 11.5.

Jeden Freitag auf “Männer unter sich”: Links, die uns während der Woche untergekommen sind – Sport, Cartoons, Reportagen, Hintergründe zu unseren Artikeln usw. Männliche Themen zum Wochenende, viel Spaß!

Wir schreiben Freitag, den 12.5. 2017, das Wochenende ist erreicht und unsere Männer-Links liegen auf dem Tisch des Hauses: Geschichten und Videos aus der Männerwelt, alles, was sich im Lauf der Woche in unserem Redaktions-Browser so angesammelt hat.Ein amerikanischer S/FX-Spezialist will seinen ollen Suzuki loswerden und hat dafür einen kleinen Clip gebastelt und bei youtube hochgeladen… Meine Herren, der hätte tausende Autos verkaufen können.

Bleiben wir noch einen Moment im Kino. Der Trailer vom neuen Blade Runner ist da. Sieht sehr, sehr gut aus.

Die betrübliche Nachricht des Tages: Geoffrey Bayldon ist gestorben. Wie? Was soll das heißen, „Kenn wa nich!“? Ihr alten Säcke habt wirklich „Catweazle“ vergessen?!

Wenn es ein Getränk gibt, das derzeit komplett out ist, dann ist das wohl Doppelkorn. Kann mich beim besten Willen nicht erinnern, wann ich den letzten getrunken habe1. Fa. Ostholsteiner stemmt sich gegen den Trend der Zeitund vermarktet Premium-Doppelkorn für Leute mit Musikgeschmack und anständigem Schuhwerk. Datenhamster hat das Zeugs chez Foodfreak getestet und aus der Ostholsteiner Playlist eine echte Perle ans Licht gebracht:

Und endlich gibt’s mal wieder ’ne bemerkenswerte Bier-Reklame. Ich hab mich noch nicht entschieden, ob diese Kampagne für ein Bier mit Capt. Morgan wirklich schön ist. Aber schön blöd ist sie auf alle Fälle, ich steh auf so Zeugs.

Bei Buzzfeed kann Mann ’nen Test machen: „Was für eine Art Anti-Feminist bist du?“ Ich bin Rationalist, genau wie Arne Hoffmann von Genderama, der uns auf diesen Test aufmerksam gemacht hat.

Schnell eine Patina auf die Carbonstahl-Klinge eines Opinel zwingen, das war eins unserer Themen dieser Woche. Rund um die preiswerten Opinel-Messer gibt’s ja ’ne steinstarke Tuner-Szene. Der Kollege hier zeigt euch, wie man ein Opinel frittiert (kein Scheiß) und erzählt hinterher noch einen Witz.

Wo wir beim Messern sind: Schärfe ist immer ein Thema. Und dass man Messer im Notfall auch ohne Schärfsteine scharf kriegt, sollte bekannt sein. Wer’s noch nicht kennt: Hier seht ihr, wie man ein Messer mit einer Keramik-Tasse schleift.

Zum Jazz der Woche. Bock auf richtig schöne Old School-Jazzgitarre? Ham wa da! Barney Kessel und Herb Ellis mit einer wunderbar entspannten Version von „Lady Be Good“.

Euch allen ein schönes Wochenende, viel Spaß!

  1. Brüller, ich weiß!


Be Sociable, Share!
Tagged , , , , , , . Bookmark the permalink.

3 Responses to Catweazle, Cash auf deutsch und ein frittiertes Taschenmesser – die Links der Woche vom 5.5. bis 11.5.

  1. Jörg says:

    Das mit dem Frittieren hab ich bei meinem gemacht!
    Sieht super aus und schützt das Holz vor Wasser!
    Nachteil, es schwitzt ne Zeitlang Öl raus…
    Meine Klinge hab ich in warmen Essig zum patinieren gelegt,das war anfangs schön Schwarz aber hat auch geschmiert.
    Jetzt ist alles Schick und immer in gebrauch!

  2. Ick hab Catweazle nich vajessen und werde ihn niemals vajessen. Möge er seenen ewijen Frieden vor den Normannen finden…

  3. Carsten says:

    Unser Opa trank gerne mal einen Korn aus Bad Oldesloe. Dann gab es regelmäßig Palaver mit meinem Vater, ob der Korn kühlschrankkalt oder aus dem Froster serviert werden muss. Sehr gut in Erinnerung habe ich auch noch so Sätze wie:“Mutter, bringst ’ne Falsche Korn mit – aber anständigen – damit wir was zum Anbieten haben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.