[Männeressen] Lauwarmer Bohnensalat, beste Beilage zum Steak und auch sonst

Die meisten Männer mögen Bohnen. Sowohl die grünen Bohnen als auch die ganzen getrockneten Varianten von weiß bis schwarz, von rot bis gesprenkelt, was auf italienisch wohl „Borlotti“ heißt. Woran liegt‘s? Selige Jugenderinnerungen an Outdoor-Cowboy-Spielereien, wo’s am Lagerfeuer stilecht Bohnen gab? Bei mir ist‘s einfacher zu erklären: Ich mag Bohnen weil Knoblauch. Nur wenige andere Gemüse verbinden ihren Geschmack dermaßen vorteilhaft mit dem der Knoblauchknolle, das macht einfach Spaß. Heute stell ich euch eine meiner Universalbeilagen vor. Optimal zum Steak. Aber… Lammkeule? Rinderbraten? Lachskotelett? Zander auf der Haut? Geknofeltes Bohnengemüse passt immer.Dieses Bohnengemüse hat noch einen Vorteil. Mit ein bisschen Glück müsst ihr gar nicht einkaufen, sondern habt alles im Vorrat oder in der Kühltruhe. Schau‘n wir mal. Für 4 bis 6 Personen als Beilage braucht ihr:

  • ca. 750g grüne Bohnen (gerne TK, die muss man nicht putzen)
  • 1 große Dose weiße Bohnen (ich nehm die großen Bohnen vom Türken, die schmecken mit am besten)
  • 250g Cocktail- oder Datteltomaten
  • 1 rote Zwiebel
  • Knoblauch nach Belieben, vier Zehen ist das Minimum
  • Senf, Salz, Pfeffer, Olivenöl, Zitronensaft, optional Schnittlauch oder Dill.

KüBi1 habt ihr ja wohl hoffentlich im Haus. Dann kann’S auch schon losgehen. KüBi knacken und sinnig antrinken, wir haben nicht viel Zeit! Einen Topf mit Salzwasser zum Kochen bringen und die grünen Bohnen ca. 10 Minuten lang gar kochen (frische Grüne gohnen musst du natürlich vorher putzen).

In der Zwischenzeit die Zwiebel in Ringe schneiden, die Tomätchen waschen und in Hälften schneiden, große Exemplare kannste meinethalben vierteln. Die Bohnendose auf konventionelle Weise 2 öffnen und abgießen. Zwei Esslöffel Bohnen abnehmen, mit etwas Brühe pürieren 3 und mit Senf, Zitronensaft, viel Olivenöl und reichlich durch die Presse gedrücktem Knoblauch zu einem cremigen Dressing verrühren. Bohnen, Tomaten und Zwiebelringe utner das Dressing heben, KüBi austrinken und die heißen, garen grünen Bohnen unter den kalten weißen Bohnensalat heben, das ergibt einen lauwarmen grün-weißen Bohnensalat. Gegebenfalls mit Schnittlauch oder Dill bestreuen. Auf den Tisch damit! Mahlzeit!

  1. Küchen-Bier
  2. also ohne Dynamit
  3. Pürierstab, Kartoffelstampfer geht auch


Be Sociable, Share!
Markiert als , , , , . Bookmarke den Permalink.

2 Kommentare zu [Männeressen] Lauwarmer Bohnensalat, beste Beilage zum Steak und auch sonst

  1. Tilman says:

    Ich liebe Bohnen und Knoblauch. Das Rezept klingt gut, wird ausprobiert.
    Tipp #1: Bohnen immer in einem möglichst weiten Topf und ohne Deckel kochen, damit sie schön grün bleiben. Abschrecken nach dem Kochen hilft dabei auch, aber dabei kühlen sie natürlich ab.
    Tipp #2: Den Knoblauch nicht pressen, sondern in klitzekleine Würfelchen schneiden, etwas Salz darauf streuen und mit der Seitenfläche der Messerklinge auf dem Schneidebrett etwas zerdrücken.
    Tipp #3: Einen Teil des Knoblauchs mit etwas Olivenöl vorsichtig hellbraun anrösten und anschließend mit dem rohen zerdrückten Knoblauch mischen.

  2. Ulrich says:

    Tipp #4: Die zwei Esslöffel Bohnen mit etwas Brühe, Senf, Zitronensaft, viel Olivenöl und reichlich, nicht erst durch die Presse (hab ich weggeschmissen) gedrückten, ganzen Knoblauchzehen mit dem Stabmixer zu einem cremigen Dressing verarbeiten. Das macht aus drei Arbeitsschritten einen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.