Cruyffs Stadion, die Flandernrundfahrt und Boernes Jagdschein – die Wochenvorschau vom 27.3. bis 2.4.

Foto: Katharina Wieland Müller / pixelio.de

Was nächste Woche auf uns zukommt
Foto: Katharina Wieland Müller / pixelio.de

Montagmorgen, und das hab ich eben im Internet gelesen: Der Vorstand des FC Barcelona will Johan Cruyff ehren, in dem er ein Stadion, das gerade im Bau ist, nach ihm benennen will. Ein Stadion, in dem Barcas B-Elf spielen soll. Die B-Elf. Ich musste unwillkürlich an den ebenfalls viel zu früh verstorbenen Walter Frosch denken, der 1976 Jupp Derwall auf eine Einladung in die damalige B-Nationalmannschaft antwortete: „Ein Walter Frosch spielt entweder in der A-Mannschaft oder in der Weltauswahl.“ Mal ernsthaft: Ein Estadio Johan Cruyff für dei B-Elf? Unsinn. Camp Nou oder nix! Hätten die Herren vom Barcelona-Vorstand Cruyff diese Ehrung zu Lebzeiten angetragen, hätte er die Schlipsträger achtkantig rausgeworfen, seine Vereinsmitgliedschaft beendet und ihnen jede Verwendung seines Namens untersagt. Nee, Leute, die Woche beginnt mit ganz schlechtem Stil bei Barcelona. Wir können nur hoffen, dass es bei Barcelona besser wird. Für uns Männer sieht’s hierzulande ganz gut aus. Schaut euch unsere männliche Wochenvorschau an…

Die versunkene Stadt Z“ wird jede Menge Freunde des gepflegten Abenteuerfilms ins Kino locken, obwohl es mehr so eine Art Abhandlung über das Abenteuer an sich ist. Es geht um einen britischen Forscher, der zu Beginn des zwanzigsten Jahrhunderts am Amazonas nach einer verschollenen Zivilisation sucht und dabei verschwindet. Das ganze beruht auf einer wahren Geschichte.

Freunde des extrem unterkühlten Humors wenden gewohnheitsmäßig die Augen nach Finnland, um nach einem neuen Film von AKi Kaurismäki AUsschau zu halten. Diese Woche wird ihre Geduld mit „Die andere Seite der Hoffnung“ belohnt. Wer noch keinen Kaurismäki-Film gesehen hat, sollte vielleicht Vorsicht walten lassen. Die Dinger können gewöhnungsbedürftig sein und schrappen manchmal haarscharf an nervender Filmkunst vorbei.

Bei den Blu-rays erscheint diese Woche ein Film, den ich euch besonders ans Herz legen möchte: „Auf Messers Schneide – Rivalen am Abgrund“ ist ein klassischer Abenteuerfilm aus 1997 mit Anthony Hopkins und Alec Bladwin. Drei Männer müssen sich – verfolgt von einem stark verärgerten Kodiak-Bären – durch die Wildnis Alaskas schlagen. Und können sich auch nicht sicher sein, ob einer aus dem Dreier-Team nicht auch zur Waffe greift. Ein Männer-Film, wie er sein soll: tolle Bilder, gute Action, vielschichtig und mordspannend.

Die Sportsender. Snooker-Freunde mit Tagesfreizeit schalten vormittags Eurosport ein, dort werden die Peking Open aus China übertragen. Nachmittags schalten sich von Dienstag bis Donnerstag die Radsportfreunde zu, um die „3 Tage von De Panne – Koksijde“ in Belgien zu verfolgen. Am Wochenende kommt noch Motorsport hinzu, und am Sonntag geht’s wieder auf dem Rad durch Belgien, da läuft einer der ganz großen Frühjahrsklassiker, die Flandenrundfahrt.
Männer, aufgepasst! Wer vergessen hat, dass Länderspielwoche ist und heute gewohnheitsmäßig Sport1 einschaltet, um Zweiliga-Fußball zu gucken, wird mit Frauenfußball konfrontiert. Nicht ausreichend gestählte Naturen können an so einem Schock zerbrechen. Dienstagabend heißt’s Berlin-München in den DEL-Playoffs. Mittwsochabend gibt’s schon wieder Frauenfußball, die Damen haben ja sogar eine eigene Champions League, und Donnerstagabend kommt Premier League Darts aus Cardiff in Wales. Freitagabend gibt’S wieder Eishockey-Playoffs, und Sonnabendabend Basketball-BL. Der männliche Sportsonntag beschränkt sich auf Doppelpass und ein weiteres Eishockey-Playoff-Match, dann droht schon wieder der Frauenfußball.

Zum Fernsehen. Das ZDF sendet heute, Montag, um 22 Uhr 15 den Statham-Streifen „Parker„, nach dem Roman von Donald Westlake (Pseudonym Richard Stark). Wie viele Statham-Filme kam dieser bei der Kritik nicht sonderlich gut weg, wie meistens zu unrecht. Statham als stoischer Robin-Hood-Gangster trifft die Essenz der Parker-Romane punktgenau.

Dienstagabend um 23 Uhr läuft auf Sat1 eine ganz interessante SPIEGEL-TV-Reportage über Fahrrad-Cops. Mittwoch kommt auf Vox um 20 Uhr 15 eine neue Folge der letzten Staffel von „Rizzoli und Isles“, arte veranstaltet einen Aki-Kaurismäki-Abend.
3sat sendet am Donnerstag um 22 uhr 20 das Biopic „Gainsbourg – der Mann, der die Frauen liebte“ über den französischen Ausnahmekünstler.

Marco Huck und Mairis Briedis bestreiten den am Sonnabend ab 22 Uhr von RTL übertragenen Boxkampf.
Und endlich, endlich können wir am Sonntqagabend um 20 Uhr 15 mal wieder die ARD einschalten: Münster-Tatort! Boerne macht den Jagdschein! Wer von KRimi dann noch nicht die Nase voll hat, kann sich um 22 Uhr im ZDF einen Krimi aus der Jack-Taylor-Serie (irischer Privatermittler) anschauen. Die sind nicht alle, aber doch mehrheitlich ziemlich gut.

Euch allen eine schöne Woche, viel Spaß!

Jeden Montag erscheint die Wochenvorschau von „Männer unter sich“. Was Männer in den nächsten 7 Tagen interessieren könnte in total subjektiver Auswahl: TV, Sport, Kino, Musik, DVD, Events, was eben anliegt. Haben wir was vergessen? Sollen wir auf was hinweisen? Jederzeit gern, bitte die Kommentare benutzen oder unsere Mailadresse redaktion@maenneruntersich.de.

 

Be Sociable, Share!
Markiert als , , , , , . Bookmarke den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.