[Werbung] Ein Hase mit Eiern – die neue Netto-Kampagne

Der Mythos des Osterhasen, der zum Osterfest die Eier versteckt, existiert seit vielen hundert Jahren. Und seit maximal hundert Jahren weniger versuchen wir Menschen diesem Mythos auf den Grund zu gehen, herauszufinden, woher dieser merkwürdige Hase kommt, der hart gekochte, bunt gefärbte Eier legt und sie in unseren Gärten versteckt. Von heidnischen Kulten bis zu häsischen Balzritualen reichen die Theorien, gesichert ist nur eins: Der Osterhase ist wetterfühlig, Warum sonst sollte er bei regnerischem Wetter die Eier in den Wohnzimmern statt in den Gärten verstecken?

Wie dem auch sei, auch die Firma Netto spürt in ihrer neuen Werbekampagne dem Mythos des Osterhasen nach, und sie ist zu einer überraschenden, filmischen Auflösung gekommen: In einem trendigen Mix aus Romantic Comedy und Coming-of-Age-Story erfahren wir, dass der Osterhase tatsächlich einer durchaus er-shrek-enden Verbindung zwischen Huhn und Hase stammt und beinahe an der eigenen Eitelkeit gescheitert wäre, bevor er im letzten Moment die Kurve kriegte und zurück zu seinen Wurzeln bzw. Eiern fand.

Angesichts dieses schönen Films hoffen wir männer doch sehr, dass das nicht das letzte Wort in Sachen Osterhasen-Film ist. Gerade wir Männer würden uns eine etwas kernigere Umsetzung der Geschichte wünschen, einen Hasen mit mehr Eiern, sozusagen. Was wäre denn beispielsweise gegen „The Revenant Easter Bunny“ zu sagen, in dem Leonardo di Caprio sich im Hasenkostüm durch eine widrige Wildnis schlagen muss, um pünktlich zum Fest die Eier abzuliefern? Oder hätte jemand etwas dagegen einzuwenden, die nächste Folge von Sly Stallones „Expendables“-Serie auf den Oster-Inseln spielen zu lassen? Mit einem Eier-Handgranaten werfenden Hasen-Söldner in zentraler Rolle?

Zugegeben, der Anblick von beispielsweise Jason Statham mit Hasenohren und Eierkiepe könnte zunächst einen Tick gewöhnungsbedürftig werden, aber angesichts von Comic-Verfilmungen, in denen sich die Protagonisten mit größter Selbstverständlichkeit als Blechdosen, Fledermäuse oder Spinnen verkleiden, fragen wir: Warum denn mal nicht ein Hase mit Eiern?

Dieses Posting wurde von Netto unterstützt. Wir bedanken uns herzlich,

Be Sociable, Share!
Tagged , , , , . Bookmark the permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.