[Werbung] Offener Brief an Santa Clara

_45a6234-ret-01Im aktuellen Lidl-Weihnachtsspot meldet sich eine Santa Clara zu Wort, die eine der letzten patriarchalischen Bastionen stürmen will: den Schlitten des Weihnachtsmannes. Santa Clara möchte Kalif anstelle des Kalifen – Clara anstelle von Claus, also Weihnachtsmännin Weihnachtsfrau also irgendwas mit Weihnachten werden. Überraschenderweise hat der Weihnachtsmann gar nichts dagegen. Wir veröffentlichen seinen offenen Brief an Santa Clara:

Liebe Santa Clara!

Aus dem neuen Lidl-Weihnachts-Werbe-Spot habe ich erfahren, dass Sie sich durch den Weihnachtsmann – also mich – ungerecht behandelt fühlen. Ihrem Songtext entnehme ich, dass Sie der Ansicht sind, Sie und die Frauen dieser Welt würden an Weihnachten die eigentliche Arbeit erledigen, während ich den ganzen Ruhm einheimse.

Verehrte Santa Clara, Ihnen steht eine kleine Überraschung bevor: Wenn Sie wollen, können Sie meinen Job gern haben. Nein, wirklich. Ich räume den Fahrersitz des Rentierschlittens lieber heute als morgen, das können Sie mir glauben. Bevor Sie allerdings die Zügel meiner – demnächst Ihrer – Rentiere in die Hand nehmen, gestatten Sie mir, Sie genauer über die Arbeitsplatzbeschreibung eines Weihnachtsmannes zu informieren. Ihrem Werbespot entnehme ich, dass Sie glauben, es sei mit dem Ausrichten eines Open-Air-Dinners, dem Aufstellen eines Weihnachtsbaum, dem Weiterreichen viereckiger Geschenke und dem Darbieten einer schmissigen Gesangsnummer – alles mit vielköpfiger Unterstützung – getan. Dem ist leider nicht so.

Zusätzlich gehören zu Ihren Pflichten:

Vorweihnachtszeit
Pünktliche, professionelle und unentgeltliche Teilnahme an Foto- und PR-Terminen der freien Wirtschaft
Während der Vorweihnachtszeit durchgehende Anwesenheit in sämtlichen Kaufhäusern weltweit, regelmäßiges „Ho, Ho, Ho“-Ausrufen und Meet&Greets mit allen Kindern, die Ihnen auf den Schoß gesetzt werden
Sinnfreies Fahren eines sinnfreien „Weihnachts-Trucks“ der getränkeherstellenden Industrie
Empfang und Bearbeitung mehrerer Millionen sogenannter Wunschzettel

Weihnachten
Wartung und Reparatur des weihnachtsmännlichen Rentierschlittens (kein Pannendienst verfügbar)
Pflege, Fütterung und Betreuung der weihnachtsmännlichen Rentiere inkl. umweltgerechter Entsorgung des natürlichen Brennstoffs der lieben Tiere
Ständiges Polieren von Rudolfs roter Nase
Pünktliches Ausliefern der persönlichen Weihnachtsgeschenke weltweit via Schornstein, wobei auf lautloses Betreten und Verlassen der zu bescherenden Haushalte zu achten ist (keine Backing Group verfügbar)

Nach Weihnachten
Penibles Abarbeiten sämtlicher Reklamationen, inkl. Umlackierung und Rebranding von Fahrrädern, Spielzeugen, Smartphones und anderen Geschenken aller Art

Liebe Santa Clara, wenn Sie sich jetzt, nach Kenntnisnahme des Sachstands und reiflicher Überlegung, entschließen sollten, doch lieber in der Politik zu bleiben, habe ich dafür Verständnis.

Mit weihnachtlichen Grüßen, Ho, Ho, Ho!

Der Weihnachtsmann

Dieses Posting wurde von Lidl unterstützt, wir bedanken uns herzlich.

Be Sociable, Share!
Tagged , , , , , , . Bookmark the permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.