[Werbung] Ein neuer Blickwinkel auf das Grossartige

generictwocolumn_2fe.resizeViewPort.noScaleRaketenwinter – das war Weihnachten 1968, als Borman, Lovell und Anders in der Apollo 8 auf einer Saturn-Rakete ins Weltall ritten und zum Mond flogen. Raketenwinter – das waren Nächte, in denen wir so lange aufbleiben durften, wie wir wollten, um zu sehen, wie die Apollo-Kapsel die Erdumlaufbahn verließ und in den Weltraum schoss, Richtung Mond. Raketenwinter – als wir zum ersten Mal sahen, wie die Erde wirklich aussah.

Der erste Eindruck war eher unspektakulär. Verwaschen, grau und verhangen sah die Erde auf den unscharfen Bildern aus, die auf unsere Schwarzweiß-Fernseher übertragen wurden. Die Aufregung der Astronauten, als sie zum ersten Mal über dem Mond die Erde aufgehen sahen, haben wir nicht begriffen: „Oh, mein Gott, seht euch das an! – Oh, Mann ist das großartig.“ Was meinten die da oben? Ein paar Tage später wussten wir es. Nachdem die Crew der Apollo 8 zurückgekehrt war und die Farbfilme entwickelt waren, die sie im Weltraum verschossen hatten. Da machte jede Illustrierte mit einer riesigen Fotostrecke auf, auf der man die Erde sah.

Die tiefblauen Meere, die satten Farben der Kontinente, die schneeweißen Wolken und das alles vor der pechschwarzen Unendlichkeit des Weltalls… als wir auf uns selber schauten, begriffen wir plötzlich, das wir auf dem schönsten Planeten des Universums lebten. Was aus unserer bisherigen Perspektive eine grau verhangene, ewig gleiche Alltagswelt war, wurde durch einen Perspektivwechsel plötzlich zu einem Abenteuerspielplatz unvergleichlicher Schönheit. Bald lag ein Bildband mit diesen Fotos in den Buchhandlungen, und bald lag dieser Bildband in fast jedem Wohnzimmer auf dem Tisch. Mensch, guck mal, die Erde. Wir begannen zu träumen. Nicht mehr von fernen Welten, sondern von unserer eigenen.

Diesen grundlegenden Wechsel der Perspektive greift SEAT im neuen Video-Clip auf. Hier können wir noch einmal die Bilder sehen, mit denen die Apollo-8-Besatzung damals die Menschheit zum Träumen gebracht hat. Und wir sehen Bilder vom SEAT Acetat, der eine neue Generation von Fahrern zum Träumen bringt: dank einer völlig neuen Perspektive auf SEAT.

Dieses Posting entstand in Zusammenarbeit mit SEAT. Wir bedanken uns herzlich.

Be Sociable, Share!
Markiert als , , , , . Bookmarke den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.