[Sponsored Video] Das falsche Sehen

ZVA„Der erste Eindruck zählt! Wenn da was schief läuft, kann man das nicht mehr korrigieren!“ Das bekommen wir Männer von Kindesbeinen an eingebläut. Von der Einschulung über das erste Vorstellungsgespräch bis zur letzten Reise, die wir beim Bestatter antreten: Wir werden von besorgten Frauen (erst Mütter, später Ehefrauen) herausgeputzt, geschniegelt und gestriegelt, wann immer ein scheinbar wichtiges Ereignis ansteht. Das neue, ganz hervorragend gemachte Video des Zentralverbands der Augenoptiker und Optometristen hinterfragt den Mythos des ersten Eindrucks. Das ist unterhaltsam und macht nachdenklich.

„Wenn es nach dir ginge, würdest du in Jeans und Turnschuhen zum Job-Interview gehen“, hören wir Männer immer wieder. Und unsere möglicherweise durchaus berechtigten Einwände („Das ist die einzige Kluft, in der ich nicht aussehe, als hätte ich mich verkleidet.“) verhallen ungehört, während wir in irgendwelche längst vergessenen Sonntagsanzüge gequetscht werden, deren Hosen von irgendwelchen Heinzelmännchen namens Kalorien enger genäht wurden. Statt „Ich drück dir die Daumen, du schaffst das!“ werden wir mit einem drohenden „Hast du dir die Schuhe geputzt?!“ verabschiedet, und in der Sekunde, in der wir die Tür zum Büro des Personalers öffnen wollen, erreicht uns eine SMS zum Thema „Schnell nochmal kämmen.“

Dann ist man also drin, der erste Eindruck ist gelaufen und… haben wir den Job? Nein, der Personaler legt einen auf den Grill, gefühlt stundenlang. Will dies wissen, will das wissen, lässt sich sonst noch was erzählen… hat der Mann denn keine Ahnung von Psychologie? Der müsste doch wissen, dass der erste Eindruck schon alles aussagt…

Oder er weiß, dass der erste Eindruck eben auch gewaltig täuschen kann. Wer nur ein bisschen Menschenkenntnis hat, weiß, dass es Blender gibt, die einen hervorragenden ersten Eindruck machen und anschließend mit allem außer Heißluft-Produktion überfordert sind. Dass es stille Wasser gibt, denen man auf den ersten Blick tatsächlich NICHT ansieht, was sie alles drauf haben. Dass ein kleines Detail, von dem man beim ersten Eindruck nichts wusste, das ganze Bild verändern kann, das man sich gemacht hatte.

All das zeigt dieses Video, das wirklich reichlich „food for thought“ liefert. Und überzeugende Argumente, warum Mann einmal im Jahr beim Optiker vorbeischauen sollte. Mal sehen, was der für einen ersten Eindruck macht…

Dieses Posting wurde vom ZVA unterstützt. Wir bedanken uns herzlich.

Be Sociable, Share!
Markiert als , , , , , . Bookmarke den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.