[Roberts Blu-rays] Spy – Susan Cooper Undercover: Wo ist die Bombe?

spy_coverSusan Cooper ist auf den ersten Blick der krasse Gegenentwurf zum Bond Girl. Fast hat man den Eindruck, Marianne Sägebrecht hat sich nun endgültig aus Rosenheim verabschiedet. Aber die Susi hat’s halt drauf. Zieht so ziemlich jedes Klischee, das jemals in einem James Bond Streifen aufgetaucht ist, durch den Kakao. Dem stehen die anderen Akteure nicht nach: Statham nimmt sich und seine Rolle nicht bierernst und gibt den etwas vertrottelten Rick Ford, eine Hommage an Ken aus „Ein Fisch namens Wanda“. Und, was man sich kaum vorstellen kann: Dass eine derart gelungene Persiflage nicht nur lustig, sondern auch richtig spannend sein kann.

Susan war ihr Job als Lehrerin zu langweilig. Sie wollte was erleben. Also heuerte sie beim CIA an. Und wurde zur Top-Agentin ausgebildet. Obwohl sie die beste des Jahrgangs war, versauert sie nun als Assistentin des Agenten Bradley Fine. Sie sitzt im Büro, ist sein „Knopf im Ohr“ und dirigirt ihn sicher durch alle Gefahren. Ein echtes Dreamteam. Doch statt mit Wanzen, hat sie im Büro nur mit Fledermäusen zu kämpfen, die immer wieder aus der Deckenverkleidung rauschen und durch das Großraumbüro flattern.

Bis Fine einen verhängnisvollen Fehler macht. Susan hatte ihn ja gewarnt. Aber Fine glaubte es besser zu wissen. Hingerichtet von der gnadenlosen Rayna Boyanov, deren Vater Fine aus Versehen erschossen hatte. Und das Schlimme dabei: Boyanov hat eine gefährliche Atombombe, die sie meistbietend verhökern will.

Eile ist angesagt. Welcher Agent des CIA kann Fine ersetzen und den Job erfolgreich zu Ende bringen? Susan wittert ihre Chance, endlich aus dem miefigen Büru rauszukommen und jedem zu zeigen, was in ihr steckt. Nach unzähligen Bittgängen hat sie ihre Vorgesetzte so weit. Es geht los.

Selbstverständlich wird Susan mit den tollsten Geheimwaffen ausgestattet, die der Mr Q des CIA so in Petto hat. Obwohl sie ja nur beobachten soll.

Die etwas pummelige, leicht naive „Hausfrau“ Susan bekommt eine neue Identität und reist erst einmal nach Paris. Überraschenderweise trifft sie dort auf Rick Ford, der sich für den einzig wahren Superagenten hält und auf eigene Faust ermittelt um die Welt zu retten. Doch der Einsatz geht erst Mal gründlich schief.

spy_06Weiter geht’s in Rom. Im Spielcasino schafft es Susan, Raynas Vertrauen zu gewinnen. In deren Privatjet fliegen sie nach Budapest, um den Atombombendeal abzuwickeln. Doch auch der Flug bringt so manche Hindernisse mit sich… Vor allem wird Rayna langsam skeptisch, Susans Inkognito droht aufzufliegen …

spy_04„Spy – Susan Cooper Undercover“ zitiert so ziemlich jeden James-Bond-Film, der in den letzten 50 Jahren gedreht wurde. Lebt 007 von einem dezent unterschwelligen britischen Humor, haut das amerikanische Pendant von Paul Feig mit dem Dampfhammer einen Lacher nach dem anderen raus. Wo sonst britischer Hintersinn die Logiklöcher verdeckt, sind es hier die Slapstikeinlagen, die fast schon an eine Screwballkomödie erinnern. Ironischerweise ist es der Brite Jason Statham, der keine Möglichkeit auslässt, den Agenten seiner Majestät durch den Kakao zu ziehen und dabei seine eigenen bisherigen Rollen gleich mit zu persiflieren. Und das Beste dabei: Es macht auch noch einen Riesenspaß, dem ganzen zuzuschauen.

spy_05Das Bild der Blu-ray ist, auch bei Großprojektion auf aktuellem Stand. Es scharf, sehr farbenfroh und kontrastreich, die Schwarzwerte stimmen. Schade nur dass die deutsche Synchro nur in komprimiertem Dolby Digital 5.1 auf die Silberscheibe gepresst wurde. Wer auf die volle Dynamik von DTS HD Master Audio 7.1 wert legt, muss die englische Originalversion im gut aufgebauten BD-Menü vorwählen.

spy_0320th Century Fox Home Entertainment GmbH präsentiert „Spy – Susan Cooper Undercover“ ab dem 8. Oktober 2015 auf Blu-ray Disc™, DVD und als VoD.
Das Rezensionsexemplar wurde von 20th Century Fox Home Entertainment GmbH zur Verfügung gestellt. Wir bedanken uns herzlich.

spy_02Gewinnspiel
Es gibt eine Blu-ray Disc™ „Spy – Susan Cooper Undercover“ zu gewinnen. Gebt einfach einen Kommentar zu diesem Posting ab, in dem ihr eine Agenten-Komödie nennt, die Euch am besten gefallen hat! Schön wäre eine kurze Begründung, warum Euch ausgerechnet dieser Film so gut gefällt.

Dazu habt ihr bis zum 31.10.2015 bis 24.00 Uhr Zeit, dann schließen wir die Kommentare. Gehen mehr als eine richtige Antwort ein, lassen wir das Los entscheiden. Mitarbeiter der beteiligten Firmen und Agenturen sowie von nassrasur.com dürfen nicht mitmachen, der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Technischer Hinweis: Wenn möglich, nicht NUR einen Film-Titel als Kommentar posten, sonst landet der erst mal im Spamfilter. Natürlich holen wir ihn auf Anfrage gerne wieder raus, aber wenn der Kommentar aus mehr deutschen als englischen Wörtern besteht, nimmt er diesen Umweg nicht.

spy_coverOriginaltitel: Spy
Land / Jahr: USA / 2015
Genre: Action, Komödie
Darsteller: Melissa McCarthy: Susan Cooper, Jason Statham: Rick Ford, Jude Law: Bradley Fine, Rose Byrne: Rayna Boyanov, Miranda Hart: Nancy, Nargis Fakhri: Lia, Bobby Cannavale: De Luca, Allison Janney: Elaine Crocker, Morena Baccarin: Karen Walker, Peter Serafinowicz: Aldo, Richard Brake: Solsa Dudajew u. a.
Regie: Paul Feig
Drehbuch: Paul Feig
Produktion: Paul Feig, Jessie Henderson, Peter Chernin, Jenno Topping
Kamera: Robert D. Yeoman
Schnitt: Mellissa Bretherton, Brent White
Musik: Theodore Shapiro
FSK: 12

Blu-ray Disc™
Laufzeit: ca. 120 Min. zzgl. Bonus
Bildformat: Full HD 16:9 (2,39:1)
Tonformat: Englisch DTS HD Master Audio 7.1, Deutsch DD 5.1 u.a.
Untertitel: Englisch, Deutsch, Französisch, •Türkisch u.a.
Extras: Entfallene Szenen, Alternative Szenen, Verpatzte Szenen, Hinter den Kulissen, Die Welt des Regisseur Paul Feigs, Bildergalerie, Original Kinotrailer, Wendecover

Webseite zum Film: Spy – Susan Cooper Undercover

Robert Hill, freier Journalist und Fotograf. Kommt eigentlich aus München, wohnt im Taunus. Mag mechanische Uhren und klassische Kameras. Fotografiert, wenn privat, immer noch am liebsten auf Diafilm. Hat es geschafft, im letzten Jahr mehr Kilometer mit dem Fahrrad als mit dem Auto zu fahren. In “Roberts Blu-rays” stellt er in unregelmäßiger Reihenfolge Neuerscheinungen vor, die vielleicht interessant für euch sind. Weitere Filmtipps von Robert findet ihr unter www.film-blog.tv.

Nachtrag: EInsendeschluss, wir haben gelost. Ne555 hat gewonnen und wurde per Mail benachrichtigt, herzlichen Glückwunsch! Wir danken allen Teilnehmern fürs Mitmachen.

Be Sociable, Share!
Tagged , , , . Bookmark the permalink.

3 Responses to [Roberts Blu-rays] Spy – Susan Cooper Undercover: Wo ist die Bombe?

  1. Maylin says:

    Men in Black, Weil es ein guter Mix aus viel Witz und Action ist 😀

  2. Ne555 says:

    Leg dich nicht mit Zohan an. Einfach so übertrieben und mit Klischees belegt, das auch jeder versteht was die Botschaft ist.

  3. Thorsten says:

    Men in Black 2

    Der erste Teil war super und ist ein toller Mix aus Action und Komödie. Die Schauspieler sind super und man nimmt ihnen die Rollen mit allen Facetten auch ab.
    Der 2. Teil ist für mich das Highlight wegen der Szene in der Mops Frank im Auto „Who let the Dogs out“ singt.